Förderungen der Universität Bonn

Die Universität Bonn hat eigene Förderprogramme aufgesetzt, um ihre Wissenschaftler*innen bestmöglich in ihrer Arbeit zu unterstützen. Sie sollen insbesondere die Karrieren von Frauen und die internationale Kooperation stärken. Finden Sie das für Sie geeignete Programm.

Personenförderung

Forschungskooperationen_600x400px_80_uni_vl_welcome_180516_315.jpg
© Volker Lannert/Uni Bonn

Bonn International Fellows

Einladung hervorragender Wissenschaftler*innen aller Fachgebiete für Kurzaufenthalte in Bonn (max. 12 Tage)

SDG-Fellows_600x400px_65_P1010859_Mira-Zöller.jpg
© Mira Zöller/Uni Bonn

Bonn SDG Fellowships

Einladung von promovierten Wissenschaftler*innen aus  Afrika, Lateinamerika und Süd(ost)asien zu Forschungsaufenthalten in Bonn zu Themen der Sustainable Development Goals (3–12 Monate)

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Argelander Scholarships für Promovierende an Hochschulen im Globalen Süden

Einladung von Promovierenden an Hochschulen aus Afrika, Lateinamerika und Süd(ost)asien zu Forschungsaufenthalten in Bonn (3–12 Monate)

MaasWachten_easyDB_Barbara Frommann3292-52648.jpg
© Frommann/Uni Bonn

STEP — Förderprogramm für Wissenschaftlerinnen

Das universitätsweite Programm Stärkung des Equal Opportunity-Prozesses (STEP) fördert Wissenschaftlerinnen auf allen Karrierestufen.

DPE_600x400px_80_Prof-Boedigheimer_Hoersaal_07_Frank-Homann.jpg
© Frank Homann/Uni Bonn

Distinguished Professors Emeriti

Einladung von ausländischen Professor*innen im Ruhestand an die Universität Bonn (i.d.R. für zwei Jahre)

College-de-France_600x400px_70_Mon-panier-6_Patrick-Imbert.jpg
© Patrick Imbert/Collège de France

Ernst Robert-Curtius Gastprofessur

Einladung von Professor*innen des Collège de France zu Gastvorträgen oder kleinen Vortragsreihen an die Universität Bonn

Graduierte_pexels-fauxels-3183173.jpg
© fauxels von pexel

Einladung ehemaliger internationaler Gastwissenschaftler*innen

Ziel der Maßnahme ist die Einbindung von internationalen Forscher-Alumni in Aktivitäten zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Stärkung internationaler wissenschaftlicher Netzwerke.

PostdocLabor_easyDB_Lannert-9806-47425.jpg
© Lannert / Uni Bonn

Argelander Starter-Kit Grant - (A) Stepping Stone

Sie möchten für Ihren nächsten Karrireschritt an die Universtität Bonn wechseln? Der Starter-Kit Grant (A) - Stepping Stone bietet Ihnen eine bis zu zweijährige Beschäftigung als Sprungbrett in eine wissenschaftliche Karriere. Im Fokus der Förderung steht die Ausarbeitung eines Drittmittelantrags.

PostdocLabor_easyDB_Lannert_9827-47446.jpg
© Lannert / Uni Bonn

Argelander Starter-Kit Grant - (B) Research Funds

Mit dem Starter-Kit Grant (B) - Research Funds machen wir Sie fit für den Start in eine wissenschaftliche Karriere nach der Promotion und unterstützen Sie mit Sachmitteln bei der Ausarbeitung eines Drittmittelantrags.

pexels-fauxels-3182801.jpg
© pexels

Argelander Academy Grants

Gefördert wird die aktive Teilnahme an Konferenzen, Workshops, Summer Schools etc. mit internationalem Charakter, um Bonner Postdocs beim Ausbau internationaler wissenschaftlicher Netzwerke zu unterstützen.

OrientierungKompass_pexels-arthouse-studio-4646078.jpg
© pexels

Argelander Mobility Grants

Argelander Academy Grants ermöglichen es Postdoktorand*innen der Universität Bonn, bis zu vier internationale Postdoktorand*innen mit ähnlichen Forschungsinteressen für einen Zeitraum von zwei bis acht Wochen nach Bonn einzuladen, um gemeinsam an einer Forschungsfrage zu arbeiten.

pexels-julia-m-cameron-4144222.jpg
© Julia M Cameron von Pexels

Wissenschaftliche Online-Veranstaltungen

Unterstützung der Teilnahme Bonner Postdocs an wissenschaftlichen Online-Veranstaltungen, um diese in der Karriereentwicklung und Netzwerkbildung zu unterstützen.

JDP-St-Andrews-Bonn_600x400px_90_yehdou-fotografieDSC05648.jpg
© Bernadett Yehdou/ Universität Bonn

Gemeinsames Doktorandenprogramm der University of St Andrews und der Universität Bonn

Doktorandenstipendien im Rahmen des Joint PhD-Programms mit der University of St Andrews.

Projektförderung

Bonn-Global-Cooperation-Fund_600x400px_80_pexels-fauxels-3184292_by_fauxels.jpg
© Pexels.com

Bonn Global Cooperation Fund

Förderung von internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre, insbesondere zur Vorbereitung von Drittmittelanträgen für gemeinsame Projekte (max. 20.000 €).

Emory-University_600x400px_80_©Bryan-Meltz_0110803-12BM-F082.jpg
© Emory University/Bryan Meltz

Collaborative Research Grants mit der Emory University

Förderung von gemeinsamen Forschungsprojekten und nachhaltigem Ausbau der Zusammenarbeit mit promovierten Wissenschaftler*innen an der Emory University (max. 25.000 €).

Hebrew-University_600x400px_90_HUJI_Foto_CRG_afhu187.jpg
© Hebrew University of Jerusalem

Collaborative Research Grants mit der Hebrew University of Jerusalem

Förderung von gemeinsamen Forschungsprojekten und nachhaltigem Ausbau der Zusammenarbeit mit promovierten Wissenschaftler*innen an der Hebrew University (max. 20.000 €).

Melbourne-University_600x400px_70_Arts-West-Wikimedia.jpg
© University of Melbourne

Bonn-Melbourne Research Excellence Fund

Förderung von gemeinsamen Forschungsprojekten und nachhaltigem Ausbau der Zusammenarbeit mit promovierten Wissenschaftler*innen an der University of Melbourne (max. 20.000 €).

St-Andrews_600x400px_80_st-salvators-quadrangle-401328-web.jpg
© University of St Andrews

Collaborative Research Grants mit der University of St Andrews

Förderung von gemeinsamen Forschungsprojekten und nachhaltigem Ausbau der Zusammenarbeit mit promovierten Wissenschaftler*innen an der University of St Andrews (max. 23.000 €).

DAAD-Ostpartnerschaftsprog_600x400px_70_Universität-Warschau_Marcin-Kluczek.jpg
© Marcin Kluczek/Universität Warschau

DAAD-Ostpartnerschaftsprogramm

Reise- und Aufenthaltspauschalen im Rahmen gemeinsamer Projekte für Wissenschaftler*innen, Promovierende und Studierende der beteiligten Universitäten nach Bonn und von Bonn an die Partneruniversitäten Breslau, Prag, Warschau und der HSE St. Petersburg.

Joint-PhD-Melbourne-Bonn_600x400px_100_Barbara-Frommann_Postdocday_BFro_133_a.jpg
© Barbara Frommann/ Universität Bonn

Bonn-Melbourne Joint PhD Program

Förderung von bis zu sechs von Bonner und Melbourner Forschenden gemeinsam betreuten Promotionsprojekten sowie weitere Kooperationsaktivitäten.

Weitere Angebote

Antragsberatung für Ihr Drittmittelprojekt

Gerne können Sie sich zu allen Aspekten der Drittmittelförderung individuell beraten lassen. Machen Sie dafür einen Termin mit der Abteilung Forschungsförderung (7.1) im Dezernat Forschung und Transfer. 

Förderungen für Promovierende

Fördermöglichkeiten für die Promotionsphase - von Promotionsstipendien bis zur Promotionspreisen finden Sie hier.

Förderungen für Postdocs 

Argelander Grants unterstützen Postdocs auf ihrem Weg in eine wissenschaftliche Karriere nach der Promotion. 

Kontakt

Dezernat Internationales

Kontakt

+49 228 73-7627

l.eversmann@uni-bonn.de

Adresse

Poppelsdorfer Allee 102
53115 Bonn

Dezernat Forschung und Transfer

Kontakt

+49 228 73-60915

GZDez7@verwaltung.uni-bonn.de

Adresse

Alte Sternwarte
Poppelsdorfer Allee 47
53115 Bonn

Lesen Sie auch

Internationales Profil

Wir haben ein internationales Netzwerk sowie intensive Lehr- und Forschungskooperationen weltweit.

Forschungsprofil

Lernen Sie mehr über unser Forschungsprofil und die sechs Transdisziplinären Forschungsbereiche. 

Service für Forschende

Finden Sie eine Übersicht aller Unterstützungsangebote für Forschende und Lehrende an der Uni Bonn.

Wird geladen