Zukunft gestalten
Nachhaltigkeit an der Universität Bonn

Für eine Lebenswerte Zukunft - Nachhaltigkeit an der Universität Bonn

Für die Universität Bonn spielt Nachhaltigkeit in ihrer Organisationsentwicklung eine wichtige Rolle. Schon in den vergangenen Jahren wurden Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit initiiert und mit einer Steuerungsgruppe die Entwicklung einer zentralen Nachhaltigkeitsstrategie angestoßen.

Der besondere Stellenwert zeigt sich auch im neuen Prorektorat für Nachhaltigkeit, dass im ersten Halbjahr 2021 seine Arbeit aufnimmt und die zukünftige Entwicklung im Bereich der Nachhaltigkeit aktiv voranbringen wird. Bereits im letzten Jahr konnte sich die Universität über die Verleihung der Auszeichnung "Fairtrade University" freuen.

Ausgezeichnet: Universität Bonn ist "Fairtrade University"

Im Jahr 2020 konnte sich die Universität Bonn über eine besondere Auszeichnung freuen und darf sich "Fairtrade University" nennen.

Elektrisiert: 100 % Ökostrom

Seit dem 1. November 2019 fließt nur noch Strom aus ökologischen und erneuerbaren Energiequellen aus den universitären Steckdosen. Damit wird der CO2-Fußabdruck der Universität nachhaltig verbessert.

Gesucht: Nachhaltige Ideen

Mit einem Fördertopf von 200.000 Euro möchte die Universität Bonn besondere Ideen zum Thema Nachhaltigkeit fördern. Alle Mitglieder der Universität haben die Möglichkeit, über eine Mailadresse Verbesserungsideen einzureichen. 

Über dieses Budget gefördert werden Investitionen, die z. B. zu einer nachhaltigen Reduzierung des Energie-, Material- oder Wasserverbrauchs, von Abwasser, Abluft oder Abfall führen, aber auch Naturschutzmaßnahmen oder solche, die auf Verhaltensänderungen der Universitätsmitglieder abzielen (zum Beispiel Informationsangebote). Weitere Informationen finden Sie im Rundschreiben 24/2020.

Das elektrische Postauto der Universität Bonn wird im Arkadenhof des Hauptgebäudes an eine Stromtankstelle angeschlossen.
© Universität Bonn/ Volker Lannert

Nachhaltigkeit in der Forschung

Auch in der Forschung spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Ob Baumaterialien, Brennstoffe, Nachhaltigkeit in der Pflanzenzucht oder Nachhaltigkeit in der Entwicklungspolitik - unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler betreiben Forschung mit vielfältigen lösungsorientierten und interdisziplinären Forschungsansätzen.

NRW-Umweltministerin besucht den Campus Klein-Altendorf der Universität Bonn
Nahaufnahme von mehreren Weizenähren auf einem Feld.
© Universität Bonn/ Volker Lannert

TRA 6 - Innovation und Technologie für eine nachhaltige Zukunft

Die TRA ist ein Forschungsverbund zum Thema Nachhaltigkeit, an dem Mitglieder verschiedener Fakultäten und außeruniversitärer Forschungsinstitute beteiligt sind.

Eine Frau steht in einem Bach vor einer roten Berg-Kulisse. Auf ihren Schultern hat sie einen Tragebalken an dessen Seiten zwei Körbe gefüllt mit Blättern hängen. Die Szene spielt in Vietnam. Es handelt sich um ein Symbolbild.
© Colourbox

Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF)

Das ZEF ist ein Institut der Universität Bonn. Die Forscher des ZEF haben das Ziel, wissenschaftlich fundierte Lösungen für entwicklungspolitische Fragen zu finden.

Ein kleines Haus wird von einem Mann auf einer Leiter mit einer Art Schilf gedeckt. Es handelt sich um ein Experimentalhaus von Studierenden des Campus Klein-Altendorf.
© Universität Bonn/ Volker Lannert

Campus Klein-Altendorf

Am Campus Klein-Altendorf sind alle Lehr- und Forschungsstationen der Landwirtschaftlichen Fakultät zusammengeführt worden. 2009 wurde ein neuer Forschungsbereich "Nachwachsende Rohstoffe" eingerichtet.

Wird geladen