Ideenbriefkasten und Fördertopf

Gestalten Sie mit: für mehr Nachhaltigkeit an der Universität Bonn!

Sie haben Ideen für eine nachhaltigere Uni?

Alle Universitätsangehörigen können zu mehr Nachhaltigkeit an der Universität Bonn beitragen. Schicken Sie uns hier Ihre Ideen.

Sie haben ein konkretes Projekt? Stellen Sie hier 1Ihren Förderantrag.

Sowohl mit dem Ideenbriefkasten als auch durch den Fördertopf „Nachhaltigkeit“ konnten bereits viele innovative Ideen und Projekte umgesetzt werden:

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Preston Browning / Unsplash

Förderantrag: Artenvielfalt auf Uni-Flächen

Die Arbeitsgemeinschaft Mahd-Management setzt sich dafür ein, die Artenvielfalt der Grünflächen unserer Universität substantiell und sichtbar zu fördern.

Das Ziel dieses Projektes ist es, ein nachhaltigeres Mahd-Management für die Grünflächen in Endenich und Poppelsdorf zu realisieren, um die Artenvielfalt und Blühbestände für bestäubende Insektenarten zu steigern.

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Andrik Langfield / Unsplash

Förderantrag: Nachhaltige Mobilität am Wiesengut

Das Fachgebiet Agrarökologie und Organischer Landbau (AOL) möchte die Mobilität zu und zwischen den Außenstandorten Hennef und Klein-Altendorf nachhaltiger gestalten.

Die bisherige Anreise soll durch ein vielfältiges Angebot an Fahrrädern erleichtert und flexibilisiert werden. Durch die Bereitstellung dieses Fahrradangebotes kann der CO2-Ausstoß massiv verringert werden.

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Colourbox

Nachhaltige Idee: Papier einsparen

Nach zahlreichen Rückmeldungen von Universitätsangehörigen wird zum Wintersemester 2021/22 auf den Druck des umfangreichen Vorlesungsverzeichnisses verzichtet und stattdessen auf digitale Angebote gesetzt.

Auch die beliebte „Forsch“ wird ab sofort digital versendet. Gedruckte Exemplare sind nur auf Nachfrage erhältlich.

Wird geladen