Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Forschung Service 7.1 Forschungsförderung Stiftungen Gielen-Leyendecker Fellowship

Gielen-Leyendecker Fellowship

- Derzeit gibt es keine Ausschreibung - Die Universität Bonn und die Gielen-Leyendecker-Stiftung schreiben alle zwei Jahre ein Gielen-Leyendecker Fellowship für hervorragende Postdoktorandinnen (w) in den Geisteswissenschaften aus. Hier erhalten Sie alle relevanten Informationen zur Ausschreibung.

Das Gielen-Leyendecker Fellowship richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen in den Geisteswissenschaften, die vor nicht mehr als zwei Jahren ihre Promotion abgeschlossen haben und ein eigenständiges Forschungsvorhaben an der Universität Bonn realisieren möchten.
 

Wer kann sich bewerben?

Mit dem Gielen-Leyendecker Fellowship sollen Postdoktorandinnen in den Geisteswissenschaften mit hervorragender wissenschaftlicher Qualifikation gefördert werden. Die Ausschreibung ist offen für Bewerbungen aus dem In- und Ausland.

Um ein Fellowship können sich Postdoktorandinnen bewerben, deren Promotion zum Zeitpunkt der Antragsfrist nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Liegt der Abschluss der Promotion aufgrund familiärer Verpflichtungen bereits mehr als zwei Jahre zurück, so kann dies berücksichtigt werden.

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie in der rechten Spalte.
 

Welche Fächer sind beteiligt?

In der dritten Förderphase förderte das Fellowship einen Aufenthalt an einem der folgenden Institute der Philosophischen Fakultät:

Zur Antragstellung benötigen Sie die Zusage eines Mentors oder einer Mentorin des gewünschten Gastinstituts an der Universität Bonn, die oder der Sie in Ihrer wissenschaftlichen Arbeit beraten und begleiten wird. Die Mentorin oder der Mentor muss im jeweiligen Fachbereich fest verankert sein.
 

Was wird finanziert?

Die Förderung umfasst 85.000 € pro Jahr für einen Zeitraum von zwei Jahren

Elemente der Förderung sind:

  • Eigene Stelle (i. d. R. befristete Anstellung als Wissenschaftliche Mitarbeiterin, TV-L 14)
  • Studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte sowie Sachmittel und Reisekosten
  • Auslandsaufenthalt von sechs bis neun Monaten an einer internationalen Partnerorganisation des jeweiligen Bonner Instituts (optional)
  • Weitere Leistungen der Universität Bonn u.a. zur Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen für Nachwuchswissenschaftler
     

Wie stellt sich der zeitliche Ablauf dar?

Ausschreibung des Fellowships: 21. Oktober 2016

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2017

Benachrichtigung über die Entscheidung: April/Mai 2017

Tätigkeitsbeginn: 01. Oktober 2017
 

Die Stifterin

Das Gielen-Leyendecker Fellowship wird von der Gielen-Leyendecker-Stiftung gefördert. Die Stifterin Anne-Liese Gielen richtete die Stiftung aus ihrer Verbundenheit zur Stadt Bonn ein. Es bestehen längjährige Verbindungen mit der Universität Bonn.

 

Artikelaktionen