Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Junge Uni Dr. Hans Riegel-Fachpreise Ergänzende Hinweise zu den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen

Ergänzende Hinweise zu den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen

Die Facharbeiten werden von den Schülerinnen und Schülern selbst auf freiwilliger Basis, ohne das entsprechende schulische Gutachten, eingereicht.

Anders als in der Schule werden die Facharbeiten nicht mit Zensuren benotet, sondern es wird ein Ranking vorgenommen. Diese Rangfolge bezieht sich auf die drei besten im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Arbeiten im aktuellen Schuljahr.

Während die Schule die Entstehung der Facharbeiten begleitet und durch Hilfestellungen unterstützt und somit die Hinführung zu einem der wichtigsten Ziele – der Studierfähigkeit – gefördert und verfolgt hat, erhält die Universität lediglich die fertige Facharbeit. Die Gutachterinnen und Gutachter können selbstverständlich nur dieses eingereichte Endprodukt und dieses nur im Vergleich zu den übrigen Wettbewerbseinsendungen beurteilen.

Die eingereichte Facharbeit bewerten die Gutachterinnen und Gutachter nach formalen wissenschaftlichen Standards (z.B. Rechtschreibung, Quellenangabe, Vollständigkeit der Anhänge) und nach den wissenschaftlichen Kriterien ihres jeweiligen Faches.

Bei den Gutachterinnen und Gutachtern handelt es sich um renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bonn aus den jeweiligen Fachbereichen.

Artikelaktionen