Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Bewerbung & Zulassung Wie schreibe ich mich ein?

Wie schreibe ich mich ein?

Bewerbungsfortschrittsleiste-3.png Bewerbung Zulassung Studienstart


Schritt 1:

Für die Einschreibung (Immatrikulation) gibt es zwei unterschiedliche Wege. Wählen Sie bitte die passende Variante für sich aus:

  • Zulassungsbeschränkte Studienfächer
    (Bitte wählen Sie dieses Verfahren auch aus, wenn Sie sich für einen Studiengang einschreiben möchten, der aus einem zulassungsbeschränkten und einem zulassungsfreien Studienfach besteht.) 
  • Zulassungsfreie Studienfächer
    (Bitte wählen Sie dieses Verfahren nur dann aus, wenn alle Studienfächer des von Ihnen gewählten Studienganges zulassungsfrei sind.)


Schritt 2: Einschreibefristen
Schritt 3: Einschreibeunterlagen
Schritt 4: Was passiert nach der Einschreibung?

Studenten nach der Einschreibung
 

Zulassungsbeschränkte Studienfächer

Die Einschreibung in zulassungsbeschränkte Fächer ist nur dann möglich, wenn Sie sich für diese im Vorfeld beworben und einen Zulassungsbescheid erhalten haben. Welche Fächer einer Zulassungsbeschränkung unterliegen, können Sie im Studienangebot nachlesen.

  • Sobald Sie Ihren Zulassungsbescheid erhalten haben, drucken Sie das Einschreibungsformular aus und füllen Sie es mit Hilfe des dazugehörigen Schlüsselverzeichnisses aus. Besteht Ihr Studiengang aus einem zulassungsbeschränkten Studienfach und einem oder mehreren zulassungsfreien Studienfächern, muss dieses Formular ebenfalls ausgefüllt werden. Die zulassungsfreien Fächer werden dabei mit angegeben.
  • Die Einschreibung (Immatrikulation) erfolgt an der Universität Bonn grundsätzlich persönlich. Bildungsinländer können einer Person Ihres Vertrauens eine Vollmacht (PDF) ausstellen, damit diese Sie dann einschreiben darf. Bitte denken Sie daran, dass sich auch die bevollmächtigte Person mit einem Ausweisdokument ausweisen muss.Sollte es Ihnen aus einem wichtigen Grund nicht möglich sein, in der jeweiligen Einschreibefrist persönlich anwesend zu sein, so können Sie eine Einschreibungsverlängerung im Studentensekretariat beantragen.
    Bitte beachten Sie, dass eine Verlängerung der Einschreibefrist für Biologie (Bachelor of Science), Psychologie (Bachelor of Science), Rechtswissenschaft (Staatsexamen) und Volkswirtschaftslehre aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.
  • Bitte halten Sie unbedingt die Einschreibefrist für das zulassungsbeschränkte Studienfach ein, da bei Versäumnis der Frist der Studienplatz im Nachrückverfahren an noch wartende Bewerber weiter vergeben wird.
  • Diese Unterlagen müssen Sie zur Einschreibung mitbringen.
     

Zulassungsfreie Studienfächer

Bei zulassungsfreien Fächern entfällt eine vorherige Bewerbung, da es hier genügend Studienplätze für Studierwillige gibt. Die Einschreibungen erfolgen grundsätzlich persönlich zu den Einschreibefristen für zulassungsfreie Studienfächer. Die Einschreibungsfristen zum WS 2017/2018 sind abgelaufen! Sollte es Ihnen aus einem wichtigen Grund nicht möglich sein, in den Einschreibungsfristen persönlich anwesend zu sein, so können Sie einer Person Ihres Vertrauens eine Vollmacht ausstellen, damit diese Sie dann einschreiben darf. Bitte denken Sie daran, dass sich auch die bevollmächtigte Person mit einem Ausweisdokument ausweisen muss.

Vor der persönlichen Einschreibung müssen Sie eine Online-Registrierung durchführen. (Hinweis: Die Einschreibungsfristen zum WS 17/18 sind abgelaufen!)

Diese Registrierung ist verpflichtend und gewährleistet ein zügiges Einschreibungsverfahren, da die notwendigen Daten dann bereits bei der persönlichen Einschreibung im Studentensekretariat vorliegen.

Hinweise für die Bachelor of Arts-Studiengänge

Die Online-Registrierung erfolgt bei einem Kombinationsstudiengang für ein Fach (Kernfach oder eines der Fächer des Zwei-Fach-Bachelors), das im ersten und gegebenfalls in höheren Fachsemestern zulassungsfrei ist. Eventuell erforderliche  zulassungsfreie Begleitfächer werden erst bei der persönlichen Einschreibung mit angegeben.

Sobald ein Fach in einem Kombinationsstudiengang zulassungsbeschränkt ist, entfällt die Online-Registrierung, da Ihre Daten bereits über das Online-Bewerbungsverfahren vorliegen.

Hinweise  für zulassungsfreie höhere Fachsemester

Bei zulassungsfreien höheren Fachsemestern kann die Einschreibung nur erfolgen, wenn Sie bei der persönlichen Einschreibung einen Studiennachweis für einen gleichnamigen Studiengang einer anderen Hochschule vorlegen können oder eine entsprechende Anrechnungsbescheinigung des an der Universität Bonn für Sie zuständigen Prüfungsbüros einreichen.

Hinweise für Bewerber mit einer HZB aus einem Nicht-EU/EWR-Land

Eine freie Einschreibung ist für diese Gruppe nicht möglich, bitte bewerben Sie sich für Ihren Wunschstudiengang wie auf einen zulassungsbeschränkten Studiengang.

 

1. Bitte drucken Sie nach der Online-Registrierung das Einschreibungsformular aus und unterschreiben es. Es enthält Ihre Registrierungsnummer, unter der Ihre Daten bei der nachfolgenden persönlichen Einschreibung sofort abrufbar sind.

2. Die Einschreibung (Immatrikulation) erfolgt an der Universität Bonn grundsätzlich persönlich. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, in der jeweiligen Einschreibefrist persönlich anwesend zu sein, können Bildungsinländer einer Person Ihres Vertrauens eine Vollmacht (PDF)  ausstellen. Diese Person kann Sie dann in Ihrem Auftrag einschreiben.

3. Diese Unterlagen müssen Sie zur Einschreibung mitbringen. 


Einschreibfristen

Für die persönliche Einschreibung gibt es feste Fristen, die nach Studienfächern gegliedert sind.

In den zulassungsbeschränkten Fächern sind die Fristen unbedingt einzuhalten, da durch das Versäumen der fristgerechten Einschreibung die Studienplatzzusage wieder zurückgenommen wird.
 


Unterlagen für die Einschreibung

 

Bitte bringen Sie zu Ihrer Einschreibung folgende Unterlagen mit:

  • Einschreibungsantrag (bei zulassungsbeschränkten Studiengängen) bzw. 
    Formular der Online-Registrierung für 
    zulassungsfreie Studiengänge (die Freischaltung erfolgt mit ausreichendem zeitlichem Vorlauf zu den jeweiligen Einschreibefristen), ausgefüllt und unterschrieben
 

Zusätzliche Unterlagen werden benötigt bei

Hochschul- o. Fachwechsel (extern), Studienunterbrechung

  • Exmatrikulationsbescheinigung 

Beruflich Qualifizierten

Minderjährigen

Einschreibung in einen Masterstudiengang

  • der Zulassungsbescheid für den entsprechenden Masterstudiengang
  • das Bachelorzeugnis (für externe Studierende), sofern dieses bereits vorliegt.
  • Bereits eingeschriebene Bachelorstudierende der Universität Bonn müssen nur Ihren Zulassungsbescheid und ihren letzten Studierendenausweis mitbringen.
  • Exmatrikulationsnachweis nicht vergessen (siehe Punkt Hochschulwechsel)!

Aufnahme einer Promotion

  • eine Promotionsbestätigung, die bescheinigt, dass die Zulassungsvoraussetzungen zur Anfertigung einer Dissertation an der Universität Bonn vorliegen. Diese muss durch den zuständigen Dekan unterzeichnet sein Es gibt jeweils unterschiedliche Promotionsbestätigungen für Promotionen, die nachinländischen bzw. ausländischen Hochschulabschlüssen erfolgen sollen.

EU/EWR- und Ausländische Staatsbürgerschaft

  • die Hochschulzugangsberechtigung im Original; soweit diese nicht in englischer oder französischer Sprache vorliegt, sind entsprechende amtlich beglaubigte Übersetzungen vorzulegen.
  • Nachweis der bestandenen Sprachprüfung (DSH) oder gleichwertiger Sprachnachweis 

Deutsche Staatsbürger mit ausländischer HZB

  • Anerkennungsbescheid* der Bezirksregierung
  • die ausländischen Bildungsnachweise
  • Nachweis der bestandenen Sprachprüfung (DSH) oder gleichwertiger Sprachnachweis
  • *Deutsche, die ihre Hochschulzugangsberechtigung (HZB) im Ausland erworben haben, müssen sich vor einer Bewerbung oder Einschreibung ihre ausländischen Zeugnisse anerkennen lassen. Mit der Anerkennung wird festgestellt, ob und für welche Studiengänge ein Hochschulzugang an einer deutschen Hochschule möglich ist.
  • Wenn Sie eine bundesweit gültige Anerkennung ihrer ausländischen Zeugnisunterlagen beantragen möchten, und Ihr Wohnsitz in NRW gelegen ist oder wenn Sie einen Wohnsitz ausschließlich außerhalb Deutschlands haben und ein Studium in NRW aufnehmen möchten, wenden Sie sich an die Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/475-0.
  • Mit einer bundesweiten Anerkennung ist es Ihnen jederzeit möglich, einen Hochschulwechsel in der Bundesrepublik Deutschland vorzunehmen, ohne eine nochmalige Anerkennung an einer anderen Hochschule beantragen zu müssen.
  • Für ein Studium an einer Hochschule in NRW können Sie sich alternativ auch direkt an die Hochschule wenden, an der Sie ihr Studium aufnehmen möchten. In diesem Fall überprüft und erkennt die jeweilige Hochschule die ausländischen Zeugnisunterlagen für den Hochschulzugang an. Im Falle eines Hochschulwechsels muß die Anerkennung jedoch im Regelfall erneut beantragt werden.


Ausländische Staatsbürger mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung, die nicht EU/EWR-Bürger sind, beachten bitte zusätzlich die individuellen Hinweise im Zulassungsbescheid.
 

Einschreibung in mehrere Studiengänge

 
  • Jeder Studierende der Universität Bonn kann zusätzlich zu seinem eigentlichen Studiengang Veranstaltungen aus weiteren Fächern aller Fakultäten besuchen. Voraussetzung ist allerdings, dass in den gewünschten Veranstaltungen genügend Plätze vorhanden sind. Die Teilnahme an Vorlesungen ist in den meisten Fällen unproblematisch.
  • Bei Übungen, Seminaren und Praktika bzw. bei vollständigen Modulen in den gestuften Studiengängen kann der Veranstaltungsleiter jedoch Eingangsbedingungen festlegen und bei begrenzter Teilnehmerzahl Studierende des entsprechenden Faches vorziehen. Daher wird es in der Regel nicht möglich sein, z.B. an Laborpraktika in einem zulassungsbeschränkten Fach teilzunehmen, wenn man in diesem Fach nicht immatrikuliert ist; auch die Teilnahme an Modulprüfungen wird in der Regel nur eingeschränkt möglich sein.
  • Wer in einem weiteren Studiengang Prüfungen ablegen möchte, sollte sich deshalb für die entsprechenden Studienfächer zusätzlich einschreiben. Dabei ist zu beachten, dass eine Doppeleinschreibung in zwei zulassungsbeschränkten Studiengängen in der Regel nicht gestattet ist. Darüber hinaus wird ein Doppelstudium nur in seltenen Fällen ohne erhebliche Verlängerung der Gesamtstudiendauer möglich sein.

 


   


Nach der persönlichen Einschreibung

  • Bei der Einschreibung wird Ihnen ein Überweisungsvordruck zur Zahlung des Sozialbeitrages ausgehändigt. Die Überweisung sollte möglichst noch am Tage der Einschreibung vorgenommen werden.
  • Erst nach Eingang der Zahlung wird Ihnen in den darauffolgenden Tagen der Studentenausweis zugesandt; er gilt in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gleichzeitig auch als Fahrausweis im Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und im ganzen Land NRW (Semesterticket/NRW-Ticket). Der Fahrausweis kann erst ab Semesterbeginn (1. Oktober im Wintersemester, 1. April im Sommersemester) genutzt werden.
  • Bei der Immatrikulation wird Ihnen eine Studiendokumentation ausgehändigt, die Informationen zum weiteren Verfahren enthält.
  • Die Matrikelnummer wird bei der Einschreibung vergeben und bleibt während des gesamten Studiums unverändert bestehen. Bei Anfragen, Schriftwechsel, Adressenänderung usw. sollten Sie diese unbedingt angeben.
  • Studienbescheinigungen mit Matrikelnummer werden etwa zwei, spätestens drei Wochen nach der Einschreibung und nach Zahlungseingang des Beitrages per Post an die bei der Einschreibung angegebene Kontaktanschrift übersandt.
  • Mit dem Versand der Immatrikulationsunterlagen ist die Einschreibung abgeschlossen. Mit Beginn des Einschreibungssemesters ist man Student der Universität Bonn mit allen hieraus erwachsenden Rechten und Pflichten.
     

Zur Checkliste für den Studienstart

 

 Rechtliche Details finden Sie in der Einschreibungsordnung 

Artikelaktionen