Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Forschung Argelander-Programm für den wissenschaftlichen Nachwuchs Strukturierte Promotion DFG-Graduiertenkollegs (und ähnliche)

DFG-Graduiertenkollegs (und ähnliche)

Hauptgebäude

 

Die zahlreichen drittmittelgeförderten Graduiertenprogramme der Universität Bonn umfassen Graduiertenschulen im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern, DFG-Graduiertenkollegs, NRW-Forschungsschulen sowie weitere Kollegs, die von der EU, von außeruniversitären Forschungseinrichtungen und sonstigen Drittmittelgebern unterstützt werden.

 

  

 

 

 

 

 

Graduiertenschulen im Rahmen der Exzellenzinitiative

 
   
 

bcgs

        

Bonn-Cologne Graduate School of Physics and Astronomy (BCGS)

Gefördert seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, bietet das BCGS ein Promotionsstudium mit integriertem Honors-Programm. Das BCGS wird gemeinsam von den renommierten Physik-Instituten der Universitäten Bonn und Köln ausgerichtet.


BIGS Mathematics NEU

        

Bonn International Graduate School of Mathematics (BIGS-M)

Angesiedelt am Exzellenz-Cluster Hausdorff Center for Mathematics bildet die BIGS-M ein Dach für alle Bonner Doktoranden im Fach Mathematik. Das BIGS-M trägt so zum national wie international herausragenden Ruf der Bonner Mathematik bei.


immunosensation

        

Bonn International Graduate School Immunosciences and Infection

Das BIGS Immunosciences and Infection ist ein strukturiertes dreijähriges PhD Programm in Verbindung mit dem ImmunoSensation Cluster/Bonn, einer Exzellenzinitative der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).


 

DFG-Graduiertenkollegs

  

grk 1873

        

DFG-Graduiertenkolleg "Pharmacology of 7TM-receptors and downstream signaling pathways" (GRK 1873)

Das DFG-geförderte Graduiertenkolleg bietet ein interdisziplinäres, international ausgerichtetes, strukturiertes Forschungs- und Qualifizierungsprogramm für Doktoranden mit Fokus auf Pharmakologie an.


vormod wirtsch.jpg

        

DFG-Graduiertenkolleg "Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume" (GRK 1878)

Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft seit 2013, zielt das Graduiertenkolleg auf das Verständnis von Wirtschaftssystemen und Wirtschaftsräumen vormoderner Gesellschaften. Das Graduiertenkolleg wird gemeinsam von den Universitäten Bonn und Köln getragen.


grk2064

        

DFG-Graduiertenkolleg "Water Use Efficiency and Drought Stress Responses: From Arabidopsis to Barley" (GRK 2064)

Das Graduiertenkolleg, das 2015 von der DFG eingerichtet wurde, untersucht, wie Trockenstress auf die Regulation des Primärstoffwechsels wirkt und welche molekularen Mechanismen zur pflanzlichen Trockenheitstoleranz beitragen.


 

Integrierte Graduiertenkollegs in DFG-Sonderforschungsbereichen

 

sfb 1089

        

Integriertes Graduiertenkolleg im DFG-Sonderforschungsbereich "Synaptic Micronetworks in Health and Disease" (SFB 1089)

Angesiedelt am Sonderforschungsbereich 1089, bietet das Integrierte Graduiertenkolleg ein strukturiertes Promotionsangebot für die am SFB beschäftigten Doktoranden. Thematisch setzt es sich mit neuronalen Netzwerken auseinander.


tr 16

        

Integriertes Graduiertenkolleg im Transregionalen Sonderforschungsbereich "Elektromagnetische Anregung subnuklearer Systeme" (SFB/TR 16)

Mit dem Integrierten Graduiertenkolleg bietet der SFB-Transregio 16 seinen Doktoranden ein Trainingsprogramm, das Summer Schools und Training Days im Bereich Strahlen- und Kernphysik sowie ein persönliches Mentoring umfasst.


tr 32

        

Integriertes Graduiertenkolleg im Transregionalen Sonderforschungsbereich  "Patterns in Soil-Vegetation-Atmosphere Systems - Monitoring, Modelling and Data Assimilation" (SFB/TR 32)

Das Intergrierte Graduiertenkolleg bereitet die Doktoranden des meteorologischen SFB-Transregio 32 sowie zusätzliche assoziierte Mitglieder auf ein unabhängiges, forschungsgeleitetes Arbeiten im Anschluss an die Promotion vor.


tr 45

        

Integriertes Graduiertenkolleg im Transregionalen Sonderforschungsbereich "Periods, moduli spaces and arithmetic of algebraic varieties" (SFB/TR 45)

Angesiedelt am mathematischen SFB-Transregio 45, optimiert das Integrierte Graduiertenkolleg die Arbeitsbedingungen für die hier arbeitenden Doktoranden; beispielsweise durch die Organisation von jährlich zwei Sommerschulen.


 

International Max Planck Research Schools (IMPRS)

 

MPI mathe

        

International Max Planck Research School Moduli Spaces

In Kooperation mit der Universität Bonn bietet das renommierte Bonner Max-Planck-Institut für Mathematik ein Promotionsprogramm mit besonderem Fokus auf die Untersuchung von Modulräumen an.


MPI radio

        

International Max Planck Research School for Astronomy and Astrophysics

Als Kooperation zwischen dem Max-Planck-Institut für Radioastronomie und den Universitäten Bonn und Köln ermöglicht die Research School ein dreijähriges Promotionsstudium mit einem auf die Bedürfnisse der Doktorand/innen abgestimmten Curriculum.


imprs

        

International Max Planck Research School for Brain and Behavior

In Kooperation zwischen der Universität Bonn und dem Max Planck Florida Institute for Neuroscience (MPFI) und der Florida Atlantic University bietet diese Graduiertenschule ein Promotionsstudium an der Schnittstelle von Neuro- und Verhaltenswissenschaften.


 

Leibniz Graduate Schools

 

koenig

        

Leibniz Graduate School on Genomic Biodiversity Research (GBR)

Die Graduiertenschule, die von der Leibniz-Gemeinschaft gefördert wird und am Forschungsmuseum König angesiedelt ist, setzt sich insbesondere mit der Genomevolution von Insekten auseinander.


  

Marie Curie Initial Training Networks (Beteiligung der Universität Bonn)

EU-Glia-PhD.gif

        

EU-Glia PhD

Um die zukünftige Generation Neurowissenschaftler auszubilden, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit zu erhöhen und zu verbessern und  bereichsübergreifende Zusammenarbeit von Akademie und Industrie zu etablieren bietet EU-Glia PhD ein training-by-research Programm für Forscher in der Anfangsphase.

 
 
itn talent
        

Marie Curie Initial Training Network "Training for Career Development in High-Radiation Environment Technologies" (TALENT)

Das EU-geförderte Doktorandenprogramm, an dem die Universität Bonn unter Federführung des CERN (Schweiz) beteiligt ist, bietet ein Forschungsprogramm, in dessen Mittelpunkt Instrumente zum Strahlungsnachweis stehen.


itn ccqed
        

Marie Curie Initial Training Network "Circuit and Cavity Quantum Electrodynamics" (CCQED)

Von der EU gefördert und durch das Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching) koordiniert, ist das Doktorandenprogramm auf die Zusammenführung zweier unterschiedlicher Zugänge zur Quantenelektrodynamik ausgerichtet.


itn muzic
        

Marie Curie Initial Training Network "Muscle Z-Disk Protein Complexes" (MUZIC)

Das Programm, das von der EU gefördert und an der Universität Wien koordiniert wird, bietet eine Doktorandenausbildung an der Schnittstelle von zellulärer und Strukturbiologie.


itn timcc
        

Marie Curie Initial Training Network "Tumour Infiltrating Myeloid Compartment Cells" (TIMCC)

Das EU-geförderte Doktorandenprogramm, das an der Universität Leiden (NL) koordiniert wird, verbindet Immunologie, Genetik und Onkologie.


WDAqua
        

Marie Curie Initial Training Network "Answering Questions using Web Data" (WDAqua)

Das Doktorandenprogramm, das die Universität Bonn koordiniert, setzt sich mit der Analyse von Webdaten auseinander und ist in der Informatik angesiedelt.

 

SOCRATES
        

Marie Curie Initial Training Network "European Training Network for the sustainable, zero-waste valorisation of critical-metal-containing industrial process residues" (SOCRATES)

SOCRATES ist ein europäisches Trainings-Netzwerk für die nachhaltige, Aufwertung von kritischen, metallhaltigen, industriellen Prozessrückständen. Das SOCRATES-Konsortium vereint alle relevanten Interessenvertreter entlang der Wertschöpfungskette.

 

BIGCHEM
        

Marie Curie Initial Training Network "BigChem"

Das Projekt bietet eine innovative Ausbildung in der chemischen Datenanalyse. Das Forschungsprogramm wird mit den Nutzern, großen Pharmaunternehmen und KMUs umgesetzt.

 

RepBiotech
        

Marie Curie Initial Training Network "Rep-Biotech Joint Doctoral project"

Das Marie-Sklodowska Curie Innovative Trainings-Netzwerk wurde für die Ausbildung einer neuen Generation exzellenter Forscher in der Biologie und Technologie reproduktiver Gesundheit geschaffen.

 

Meta-RNA
        

Marie Curie Initial Training Network "MetaRNA"

MetaRNA ist ein europäisches Forschungs- und Trainings-Netzwerk, in dessen Rahmen Nachwuchswissenschaftler ihre Doktorarbeit absolvieren. Doktoranden im Netzwerk betreiben spannende Forschung an der Schnittstelle zwischen RNA-Biologie und Metabolismus.

 

Stream
        

Marie Curie Initial Training Network "Smart Sensor Technologies and Training for Radiation Enhanced Applications and Measurements" (STREAM)

STREAM ist ein Karriereentwicklungs-Netzwerk für wissenschaftliches Design, Konstruktion und Herstellung von fortschrittlichen Strahlungsinstrumenten mit Partnern aus Österreich, dem CERN, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Großbritannien.

 

Erasmus Mundus Joint Doctoral Programme (Beteiligung der Universität Bonn)

 
erasmus
        

Erasmus Mundus Joint Doctoral Programme "Philosophies européennes contemporaines"

Das Erasmus Mundus-Doktorandenprogramm in Kooperation mit den Universitäten Padua, Louvain, Toulouse sowie der École Normale Supérieur in Paris konzentriert sich auf den europäischen philosophischen Kanon des 19. und 20. Jahrhunderts.


 

Weitere drittmittelgeförderte Graduierteneinrichtungen

 

dfh

        

Trinationales Graduiertenkolleg "Masse und Integration in antiken Gesellschaften"

Seit 2011 unterstützt von der Deutsch-Französischen Hochschule, bietet das trinationale Graduiertenkolleg in den Altertumswissenschaften ein Curriculum mit Veranstaltungen in Bonn, Bern und Strasbourg.


xrite

        

Graduate School "Digital Material Appearance"

Die von X-Rite Europe unterstützte Graduiertenschule des Instituts für Informatik II arbeitet an Konzepten und Methoden zur digitalen Visualisierung von Material.


BonnNi

        

Promotionskolleg "NeuroImmunology"

Das von der Else-Kröner-Stiftung geförderte Promotionskolleg untersucht die Beteiligung des Immunsystems an zahlreichen neurologischen Erkrankungen - wie Alzheimer, Hirntumoren und Epilepsien.

 

Artikelaktionen