Wie funktionieren komplexe Systeme?
Transdisziplinärer Forschungsbereich (TRA) "Mathematik, Modellierung und Simulation komplexer Systeme"

Mathematik, Modellierung und Simulation komplexer Systeme (TRA Modelling)

Modelle sind das Herzstück vieler quantitativer Wissenschaften. Während sich vorherige wissenschaftliche Epochen auf das Verständnis einzelner Bestandteile konzentriert haben, ist es eine der größten Herausforderungen unserer Zeit zu verstehen, wie diese Komponenten gegenseitig wechselwirken. Daraus ergibt sich ein Verständnis dafür, wie die zunehmend komplexen Systeme um uns herum tatsächlich funktionieren. Unser Bestreben, diese inzwischen tiefgreifenden Einzelerkenntnisse zu kombinieren, treibt zahlreiche Bereiche von Wissenschaft und Technik an.

TRA_Modelling_Logo_Transparent.PNG
© Bialek/Uni Bonn

In der TRA "Mathematik, Modellierung und Simulation komplexer Systeme" kreieren Forschende aus einem breiten Spektrum von Disziplinen Modelle, die komplexe Systeme nicht nur beschreiben, sondern auch analysieren können. Erreicht wird dies durch das Zusammenspiel von mathematischer Modellierung, klassischen Beobachtungsmethoden, Datenanalyse, Datensimulation und kreativem Geist.

Erkunden Sie die TRA Modelling: Erfahren Sie unten mehr über uns, unser Forschungsprofil, unsere Angebote oder unser Netzwerk!

T-Glühbirne.png
© Raul Varzar on unsplash, bearb. v. M. Bongiovi

Über die TRA

Organisation, Ziele, Team

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Markus Winkler on unsplash

Forschung

Forschungsprofil, Themen, Projekte

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Jordan Ladikos on unsplash

Angebote

Veranstaltungen, Förderangebote

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Fabio Bracht on unsplash

Netzwerke

Mitglieder, Kooperationspartner

NEU: Open Call 2024 der TRA Modelling & TRA²- Transdisciplinary Research Prize 

Mit dem flexiblen Open Call 2024 möchte die TRA Modelling ihre Mitglieder beim Aufbau neuer Kooperationen und gemeinsamer Forschungsprojekte unterstützen, den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern und Möglichkeiten zur Vernetzung und zum wissenschaftlichen Austausch bieten.

Hier geht es zum Open Call 2024.   

Der TRA² - Transdisciplinary Research Prize ist eine gemeinsame Ausschreibung aller sechs TRAs, mit der hochinnovative, transdisziplinäre Forschungsprojekte von Forscher*innen aus mindestens zwei verschiedenen TRAs gefördert werden können. Bewerbungsschluss ist der 7. April 2024.  

Hier geht es zu TRA²

Highlights

Mathematik trifft auf Lebenswissenschaften

Internationale Konferenz: Forschende diskutieren bei viertägigem Symposium der TRAs „Modelling“ und „Life and Health“ sowie der Exzellenzcluster HCM und ImmunoSensation2

Hier zum Video. Für einen schriftlichen Bericht klicken Sie unten.

Welche Faktoren beeinflussen die Virusausbreitung?

DFG fördert transdisziplinäres Projekt über Virusausbreitung mit 270.000 Euro für Universität Bonn

Zwei neue Forschungsgruppen zur Künstlichen Intelligenz

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert Projekte der Universität Bonn in Millionenhöhe

Unsicherheits-Quantifizierung für bessere Entscheidungen

Auf dem Weg zur besseren Entscheidungsfindung - Rechnergestützte Modelle aus Ökonomie, Epidemiologie und Finanzforschung 

Impressionen

Über 30 Jahre Kooperation des Instituts für Diskrete Mathematik mit IBM: „Mathematik und Ästhetik des Chipdesigns“ Die Sonderausstellung im Arithmeum

Symposium on Interdisciplinary Research in Mathematics and Life Science, gemeinsam organisiert von HCM, ImmunoSensation2, TRA Modelling und TRA Life and Health

Mathematik und Ästhetik des Chip Design

Symposium on Interdisciplinary Research in Mathematics and Life Science

Kontakt

Avatar Minge

Dr. Daniel Minge

Manager TRA Modelling | Stabsstelle für strategische Entwicklung und Qualitätssicherung
Wird geladen