Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Bewerbung & Zulassung Promotion

Promotion

Rektor und Doktorandin bei der Verleihung des Doktorgrades

Die Promotion ist die Verleihung des akademischen Grades eines Doktors oder einer Doktorin  in einem bestimmten Studienfach. Sie gilt als Nachweis der Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit und beruht auf einer selbständigen wissenschaftlichen Arbeit - der Dissertation - sowie einer mündlichen Prüfung in Form eines Rigorosums, einer Disputation oder eines Kolloquiums.

Voraussetzungen

Die Voraussetzung zur Zulassung zu einem Doktorandenstudium ist in der Regel ein akademischer Hochschulabschluss auf der Stufe von Master, Staatsexamen, Diplom oder Magister.

Es gibt zwei unterschiedliche Wege zur Promotion: das traditionelle Promotionsmodell und die strukturierten Promotionsprogramme.

Beim traditionellen Modell promovieren Sie individuell an einer Fakultät und werden bei der Erstellung Ihrer Dissertation von einer Professorin bzw. einem Professor betreut.

Strukturierte Promotionsprogramme bieten in der Regel die Graduiertenschulen oder Graduiertenkollegs. Sie unterscheiden sich von der traditionellen Promotion vor allem dadurch, dass nicht ein einzelner Hochschullehrer die Betreuung übernimmt sondern Sie von mehreren Wissenschaftlern betreut werden. Es gibt Vorgaben im Ablauf des Promotionsstudiums und in der Regel eine Begrenzung der Dauer auf drei Jahre. 

In den medizinischen Fächern wird der Doktorgrad regelmäßig studienbegleitend erworben.

Nach der Betreuungszusage einer Professorin / eines Professors und der Zulassung durch die Fakultät ist eine Einschreibung als Promotionsstudentin oder -student notwendig.

Einschreibung

Zur persönlichen Einschreibung im Studentensekretariat bringen Sie bitte mit:

  1. die von der zuständigen Dekanin / vom zuständigen Dekan unterschriebene Promotionsbestätigung (inländischer Hochschulabschluss / ausländischer Hochschulabschluss)
  2. den unterschriebenen Ausdruck der Online-Vorregistrierung (wenn diese nicht erreichbar ist, füllen Sie bitte den Antrag auf Einschreibung aus)
  3. Ihre Hochschulzugangsberechtigung
  4. eine aktuelle Bescheinigung über eine Krankenversicherung oder eine Befreiungsbescheinigung
  5. ggf. den Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse

 

Weitere Informationen zur Promotion

 

Artikelaktionen