Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Forschung EuroConsult 7. FRP Ideen

Ideen

ERC

Das spezifische Programm Ideen

 

Budget 7,510 Mrd. Euro

 

Das Programm Ideen wird durch den Europäischen Forschungsrat (European Research Council - ERC) durchgeführt, um die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken, indem die talentiertesten Wissenschaftler geworben und verpflichtet werden, Risikobereitschaft und wirkungsreiche Forschung gefördert werden und wissenschaftliche Forschung von Weltklasse in neuen, rasch aufkommenden Forschungsfeldern unterstützt wird.

Der ERC fördert in diesem Programm mit einem Budget von 7,51 Mrd. Euro die aus der Wissenschaft initiierte Pionierforschung ("Forschung an der Grenze des Wissens") im Rahmen von fünf Förderlinien (Details siehe Förderlinien des ERC):

  1. ERC Starting Grant zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beim Start in die wissenschaftliche Unabhängigkeit durch die Gründung einer eigenen Arbeitsgruppe (2-7 Jahre nach der Promotion).
  2. ERC Consolidator Grant zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses mit ersten Erfahrungswerten (7-12 Jahre nach der Promotion).
  3. ERC Advanced Grant zur Förderung etablierter Forscher/innen oder Forscherteams aller wissenschaftlichen und technologischen Fachbereiche.
  4. ERC Synergy Grant zur Förderung von Arbeitsgruppen von zwei bis vier exzellenten Forschern.
  5. Proof of Concept zur Unterstützung der (kommerziellen) Weiterentwicklung und Umsetzung erfolgreich abgeschlossener ERC-Projekte

Prinzipien des ERC

  • wissenschaftliche Exzellenz als zentrales Auswahlkriterium im europaweiten Wettbewerb
  • thematisch offen ("bottum up")
  • Förderung von risikoreicher, vorwiegend interdisziplinärer Pionierforschung
  • Autonomie der Wissenschaft bei Förderentscheidungen durch einen unabhängigenwissenschaftlichen Forschungsrat

Pionierforschung

Die altmodische Unterscheidung zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung verwischt zunehmend, da neu entstehende Forschungsgebiete in Wissenschaft und Technologie oft beides in substantiellen Bereichen abdecken. Daher wurde der Begriff Pionierforschung ("frontier research") geprägt, der die Forschung an und über die Grenzen des Wissens hinaus beinhaltet. Für die Eröffnung neuer Möglichkeiten des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts sowie für die Generierung neuen Wissens, welches wiederum künftige Anwendungen und Märkte erschließt, ist die Pionierforschung eine Schlüsselvoraussetzung.

Förderlinien des ERC

  • ERC Starting Grant 

Aufbau einer Nachwuchsgruppe oder Unterstützung für eine neu gegründete
Nachwuchsgruppe

Projektdurchführung in EU-Mitgliedstaat oder Assoziiertem Staat

Bewerbung 2-7 Jahre nach der Promotion

Förderung bis zu 5 Jahre

Grant: max. 1.500.000 Euro/5 Jahre (plus 500.000 Euro, wenn der Antrag die Einrichtung einer neuen Forschungsaktivität in der EU oder in den Assoziierten Staaten durch einen PI aus einem Drittstaat beinhaltet)

~ 480 Grants/Jahr (entspricht einer Erfolgsquote von 12%)

  • ERC Consolidator Grant

Förderung erfahrener Nachwuchswissenschaftler mit dem Ziel, exzellente Forschungsgruppen aufzubauen bzw. zu konsolidieren

Bewerbung 7-12 Jahre nach der Promotion

Förderung bis zu 5 Jahre

Grant: max. 2.000.000/5 Jahre                                                 

  • ERC Advanced Grant

Unterstützung exzellenter, innovativer Projekte, die von führenden, erfahrenen Forschern initiiert werden

Projektdurchführung in EU-Mitgliedstaat oder Assoziiertem Staat

Förderung bis zu 5 Jahre

Grant: bis zu 500.000 pro Jahr

 ~ 250-300 Grants/Jahr (entspricht einer Erfolgsquote von 12%)

  • ERC Synergy Grant

Im Rahmen dieser neuen Förderlinie sollen neue Forschungstechnologien und -methodologien aus verschiedenen Disziplinen zusammengebracht und die daraus entstehenden Synergien genutzt werden. Dabei werden einzigartige, aber spezifische Konfigurationen erwartet, die zu neuen Erkenntnissen führen, welche auf anderen Wegen nicht erreichbar wären.
In einem themenoffenen Ansatz werden zwei bis zu vier PIs zusammengebracht, deren Projekt vom gegenseitigen und typischerweise komplementären Wissen, Expertise und Exzellenz abhängt und dabei neue Forschungswege ermöglicht. 
Förderung bis zu 6 Jahre

Grant: max. 15.000.000

~ 10-15 Grants/Jahr

  • Proof of Concept

Erfolgreiche Antragsteller/innen sowohl der Starting Grants als auch der Advanced Grants können hier zusätzlich bis zu 150.000 Euro für 12 Monate beantragen. Die Förderung kann für Aktivitäten wie die technische Validierung und Entwicklungsplanung, die Erkundung des Marktpotentials einer Erfindung, die Klärung oder Sicherung von geistigen Eigentumsschutzrechten oder die Erstellung eines Businessplans verwendet werden.
Principal Investigator (PI) können noch während eines laufenden ERC-Projektes einen Antrag stellen, spätestens jedoch ein Jahr nach Beendigung des ERC-Projektes. Der Antrag wird hinsichtlich des Innovationspotentials der Idee, der Qualität des "Proof of Concept"-Plans sowie der Budgetplanung evaluiert.

Projekteinreichung

Projektanträge werden durch den Principal Investigator (PI) eingereicht, der die wissenschaftliche Verantwortung für das Projekt hat. Die Einreichung erfolgt im Auftrag der Einrichtung, die sich als die legale Einheit des Antragstellers für die Unabhängigkeit des PI verpflichtet.

Die ERC-Aktionen sind offen für Wissenschaftler jeden Alters und jeder Nationalität, die ihre wissenschaftliche Tätigkeit in einem europäischen Mitgliedstaat oder in einem assoziiertem Staat durchführen wollen.

Beim Starting Grant muss der PI seinen ersten PhD (oder äquivalenten Doktortitel, siehe ERC-Statement bzgl. MD / Dr. med.) vor mehr als 2 und weniger als 12 Jahren erworben haben (Stichtag ist der Tag der Veröffentlichung der Ausschreibung). Unter Anrechnung von Mutterschutz und Erziehungsurlaub kann dieser Zeitraum auf maximal 16,5 Jahre ausgedehnt werden.

Die Zusammensetzung des Forschungsteams ist flexibel; normalerweise gehören andere Forscher aus der Forschergruppe des PI oder aus derselben Organisation als Team-Mitglieder dazu. Je nach Projektart können aber auch Team-Mitglieder anderer Forschungsorganisationen aus demselben oder aus anderen Ländern beteiligt sein. Team-Mitglieder können jeden Alters, jeder Nationalität und jeden Wohnorts sein; Unabhängigkeit ist nicht erforderlich.

Eine genaue Anleitung zur Projekteinreichung finden Sie im Guide for Applicants; desweiteren können Sie sich gerne jederzeit an EuroConsult wenden. Beachten Sie den aktuellen Zeitplan des ERC und die Einreichungsfristen für die jeweilige Förderlinie.

Begutachtung

Die Begutachtung der Projekte erfolgt in einem zweistufigen Evaluierungsverfahren in 25 thematischen Gutachterpanels, die vom Scientific Council benannt werden. Die Einordnung des Projektes in die thematischen Panels erfolgt bei der Einreichung des Projekts durch den Antragsteller. Für die Auswahl der durch den ERC geförderten Projekte bildet die Exzellenz das alleinige Auswahlkriterium.

Evaluierungskriterien:

  1. Potential des Antragstellers (Forschungsleistungen während der Promotion und Anschluss daran, Publikationen)
  2. Qualität des Projektes (wissenschaftlicher Wert, Innovationsgrad, Durchführbarkeit, Forschungsmethode etc.)

Finanzielle und rechtliche Aspekte:

Die Förderung erfolgt zu 100% der projektbezogenen Kosten mit einer Pauschale für die Overheads von 20%. Bitte beachten Sie, dass bei einer Finanzierung von Geräten die Abschreibungsregeln zum Tragen kommen. Je nach Abschreibungszeit wird ein hoher Anteil der Kosten nicht vom Projekt abgedeckt und muss über andere Mittel finanziert werden.

Der Vertrag wird zwischen der EU-Kommission und der Einrichtung geschlossen, an der der PI angesiedelt ist, wobei die Förderung jedoch an den PI gebunden ist. Die Einrichtung geht in dem Vertrag eine Verpflichtung ein, die Autonomie des PI zu gewährleisten. Die Einrichtung schließt mit dem PI zusätzlich ein sogenanntes Supplementary Agreement ab. Wenn der PI die Einrichtung wechselt, kann er in Abstimmung mit der EU-Kommission den Grant sowie bereits getätigte Anschaffungen mitnehmen.

Beratung/Ansprechpartner

Dr. Ulrike Pag
Dezernat für Forschung
Abt. 7.1 Förderberatung
Regina-Pacis-Weg 3
53113 Bonn
Tel.: 0228/73-3073
E-Mail: pag(at)verwaltung.uni-bonn.de

 

Links

Webseite der Landesregierung NRW zu den EU-Rahmenprogrammen
Nationale Kontaktstelle ERC - EU-Büro
EU Community Research & Development Information Service (CORDIS)
Calls (Research Participant Portal)

Artikelaktionen