Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite International Internationales Profil Internationale Wissenschaftsstadt Bonn

Internationale Wissenschaftsstadt Bonn

Titelbild_Wissenschaftsstadt Bonn (optimiert) 

Bonn boomt – und ist heute trotz des mittlerweile mehr als 18 Jahre zurückliegenden Umzugs von Parlament und Teilen der Regierung nach Berlin internationaler denn je. Der Wegzug des Parlaments war für die Bundesstadt Bonn kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Im Gegenteil: Mit ungebrochenem Elan hat sich Bonn dem Ziel verschrieben, zu einem internationalen Standort für Wissenschaft und nachhaltige Entwicklung zu werden. 


Wissenschaftsstandort Bonn

Zur Wissenschaftslandschaft gehören neben der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität und den vier Fachhochschulen in der Region zahlreiche Forschungsinstitute der Fraunhofer Gesellschaft, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, der Max-Planck-Gesellschaft, der Forschungsgesellschaft für Angewandte Naturwissenschaften und viele weitere wichtige Institute wie zum Beispiel das Center of Advanced European Studies and Research (caesar) mit seiner anwenderorientierten Grundlagenforschung im Bereich der Neurowissenschaften. Hinzu kommen weitere herausragende Einrichtungen wie das Hirnforschungszentrum Life & Brain und das noch relativ junge Helmholtz-Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen.

Darüber hinaus sind auch die Wege zu den wichtigsten Wissenschaftsförderorganisationen kurz: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat in Bonn ebenso ihren Sitz wie die Alexander-von-Humboldt-Stiftung und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD).

 

Weitere Informationen

UN-Stadt Bonn

Der Politik- und Verwaltungsstandort Bonn wurde in jüngerer Zeit durch die Vereinten Nationen (UN) international aufgewertet. So ist Bonn neben Genf und Wien heute einer der wichtigsten Standorte der UN in Europa. Unter den 19 UN-Einrichtungen am Rhein, die zu einem großen Teil mit dem Themenkomplex „Nachhaltige Entwicklung“ befasst sind, befindet sich auch das Vize-Rektorat in Europa der Universität der Vereinten Nationen (UNU) sowie zwei weitere Universitätsinstitute.

Die Universität Bonn und die UNU pflegen einen intensiven Forschungsaustausch und haben den gemeinsamen Masterstudiengang „Geography of Environmental Risks and Human Security“ initiiert.

 

Weitere Informationen

Sustainability-Hub Bonn

Die Vielzahl der Forschungseinrichtungen und internationalen Organisationen sind eine besondere Stärke und ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt Bonn. In diesem Zusammenhang wurde im Rahmen der Weltklimakonferenz am 15. November 2017 die Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung gegründet. Der regionale Forschungsverbund bestehend aus dem BICC (Bonn International Center for Conversion), dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE), der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), der Universität der Vereinten Nationen – Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit (UNU-EHS) und der Universität Bonn mit ihren Fakultäten sowie dem Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) hat das Ziel, die Forschung auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung und des globalen Wandels weiter zu stärken. Er trägt dazu bei, die in Bonn vorhandene interdisziplinäre Kompetenz auf diesem Gebiet enger miteinander zu verschränken und auszubauen. Gemeinsames Ziel ist es, den Innovations-Campus Bonn (ICB) zu etablieren.

Daraus ergeben sich vielseitige Möglichkeiten der Zusammenarbeit in zukunftsrelevanten Themenfeldern der Nachhaltigkeitsforschung. Die Bonner Allianz hat sich auf drei anfängliche Forschungsschwerpunkte fokussiert: „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz“, „Migration und Mobilität“ und „Bioökonomie“. 

Der ICB zielt darauf ab, die in Bonn vorhandenen wissenschaftlichen Spitzenkompetenzen in der Nachhaltigkeitsforschung in diesen Themenfeldern zu bündeln und mit neuen Komponenten zu einem einzigartigen globalen Wissenschaftszentrum auszubauen. Nachhaltigkeitsforschung soll im direkten Austausch und Dialog mit Politik, Gesellschaft und Wirtschaft von der lokalen bis hin zur globalen Ebene hin stattfinden.

 

Download

► Broschüre: Die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Bonn

 

Weitere Informationen

► Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung / Innovations-Campus Bonn (ICB)

► General-Anzeiger Bonn: Rat beschließt Nachhaltigkeitsstrategie 


 

Kontakt

Dezernat Internationales
Dr. Kai Sicks, Dezernent
Telefon: +49 228 73-5950

 

Artikelaktionen