Master of Education
Informatik
M

Informatik

Das Fach Informatik im Studiengang Master of Education konzentriert sich einerseits auf die fachlichen Anforderungen des Kernlehrplans Informatik und den dazugehörigen Bildungsstandards, andererseits werden passend zu den fachlichen Anforderungen konkrete Inhalte, Methoden und Werkzeuge für einen personen- und handlungsorientierten, motivierenden und theoriegeleiteten Informatikunterricht vermittelt. Darüber hinaus soll Wissen zur Reflexion des Fachunterrichts aufgebaut werden, um eine Überprüfung und Spiegelung von Unterrichtskonzepten sowie eine Weiterentwicklung von Unterrichtsansätzen und -methoden durch neue fachliche Erkenntnisse zu ermöglichen. Studierende lernen generelle fachwissenschaftliche Themen aus den Bereichen Algorithmen, Grafik/Sehsysteme/Audio, Informations- und Kommunikationsmanagement sowie intelligente Systeme kennen und beschäftigen sich mit theoriefokussierten sowie forschungsorientierten Fragestellungen. In den fachdidaktischen Veranstaltungen findet die auf die Schulpraxis bezogene Ausbildung statt. Insbesondere im Praxissemester werden schulische Erfahrungen mit Studien zur Fachdidaktik verbunden.

Während der Fokus im Bachelorstudium auf den beiden fachwissenschaftlichen Studienfächern liegt, liegt der Schwerpunkt im Master of Education stärker auf den Bildungswissenschaften und der Fachdidaktik. In den fachdidaktischen Veranstaltungen findet die auf die Schulpraxis bezogene Ausbildung statt. Insbesondere im Praxissemester werden schulische Erfahrungen mit Studien zur Fachdidaktik verbunden.

Im Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen werden zwei Unterrichtsfächer studiert. Neben der Informatik belegen die Studierenden also noch ein zweites Fach sowie die Bildungswissenschaften. Ein zentraler Baustein des Studiums ist das Praxissemester.

Mögliche Berufsfelder:

Lehrtätigkeit in Schulen
Weitere mögliche Berufsfelder finden Sie unter dem Studiengang Computer Science (M.Sc.).

zulassungsfrei
Master of Education
Gymnasium / Gesamtschule
Deutsch
4 Semester
Wintersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in einem einschlägigen Fach

Deutschkenntnisse (Sprachniveau GeR C2)

Sonstige Sprachkenntnisse: Zwei Fremdsprachen (moderne Fremdsprachen auf Sprachniveau GeR A2 bzw. Latinum oder Graecum)

Spezifische Module: Fachwissenschaftliche/fachdidaktische Module im Umfang von 67 ECTS in jedem der gewählten fachwissenschaftlichen Lehramtsfächer | (Schul-)Praktika im Umfang von 24 ECTS | Bachelorarbeit im Umfang von 10 ECTS

9 Wochen Praktika, 25 Tage davon schulisch


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)11 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen