Master of Science
Computer Science
M

Computer Science

Im Masterstudiengang Computer Science wird an der theoretischen Modellierung realer Probleme in Form von Algorithmen und deren Anwendung geforscht. Die Grundlage bildet die Theoretische Informatik mit der Fragestellung, wie und in welcher Komplexität sich ein Problem algorithmisch darstellen lässt, während die Praktische Informatik Methoden und Konzepte zur Lösung solcher Probleme entwickelt. Mit den Grundlagen der Hardware befasst sich hingegen die Technische Informatik. Anwendung und Realisierung finden schließlich im Bereich der Angewandten Informatik statt.

Ein Beispiel für ein praktisches Anwendungsfeld ist der Automobilbereich, in dem nicht nur intelligente Routenberechnungen, sondern auch Steuerungssysteme der Fahrzeuge ohne komplexe Software nicht mehr vorstellbar sind. Im Bereich Robotertechnik sind ebenfalls komplizierte Programmierungen notwendig, um annähernd menschliche Fähigkeiten nachzuahmen und autonome Entscheidungen zu ermöglichen.

Im Rahmen des Masters ist die eingehende Vertiefung in vier verschiedenen Forschungsschwerpunkten möglich: Algorithmics, Graphics/Vision/Audio, Information and Communication Management, Intelligent Systems.

Mögliche Berufsfelder:

Herstellung/Entwicklung von IT-Systemen (Entwurf von Rechnern, Entwicklung von Betriebssystemen/Benutzeroberflächen), Tätigkeit im Handel/bei Beratungsunternehmen (System-/Anwendungsprogrammierung, IT-Organisation, Systemberatung, Schulungen), Tätigkeit bei dem/der Anwender*in (Administration, Pflege/Ausbau von DV-Anlagen und Programmiersystemen, Schulung/Beratung), Lehramt, Wissenschaft (Lehre/Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc.)

zulassungsfrei
Master of Science
Ein-Fach
Englisch
4 Semester
Wintersemester
Sommersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in einem einschlägigen Fach

Englischkenntnisse (Sprachniveau GeR B2)

Spezifische Module: Mathematische Grundlagen der Informatik (18 ECTS) | Grundlagen der Theoretischen Informatik (15 ECTS) | Grundlagen der Programmierung, der Softwaretechnologie und der Informationssysteme (18 ECTS) | wissenschaftliche Abschlussarbeit (10 ECTS)

Bestandene Prüfung zur Feststellung der Studierfähigkeit bei Studienbewerber*innen, die weder Deutsche noch Angehörige eines Mitgliedsstaats der EU sind.


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)11 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen