Mauss Revisited. Überlegungen zu (Gaben-) Tausch und Sozialität

Für Versuche, Sozialität ohne utilitaristische Reduktion zu denken, ist das auf den französischen Soziologen und Ethnologen Marcel Mauss zurückgehende Theorem der Gabe noch immer produktiv. Denn in der Gabe kommen alle Dimensionen gesellschaftlichen Lebens zusammen: ökonomische, politische, religiöse, moralische, ästhetische; sie steht damit quer zu den ausdifferenzierten Systemen, als die wir Gesellschaft heute sehen. Mit Rekurs auf die Gabe können von diesen Einteilungen verschüttete Querverbindungen zwischen den einzelnen Bereichen sichtbar gemacht werden. Dies kann auf dem Wege historischer Tiefenbohrungen geschehen, aber auch durch die Analyse gegenwärtiger Phänomene. Die Vorträge dieser Ringvorlesung (dienstags, 18-20 Uhr) gehen der Frage nach, inwieweit der von Mauss ausgehende Impuls für die aktuelle Forschung in verschiedenen disziplinären Kontexten fruchtbar gemacht werden kann.
Time
Tuesday, 19.10.2021 18:00 - 20:00
Event type
Lecture series
Topic
Versöhnung/Ethik
Target groups

Public

Location
Zoom
Reservation
No
Organizer
TRA Individuen, Institutionen und Gesellschaften
Contact

Prof. Dr. Sabine Mainberger, Prof. Dr. Christian Moser

komparatistik@uni-bonn.de

+49 228 73 7767

Wird geladen