Stellenangebote in Technik und Verwaltung

Stellenangebote in Technik und Verwaltung 

Sie sind auf der Suche nach einer beruflichen Herausforderung? Dann sind Sie bei der Universität Bonn genau richtig! Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Der jüngste Erfolg in der Exzellenzinitiative und -strategie bestätigt die Universität Bonn als eine der bedeutendsten Universitäten Deutschlands.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit eine*n

SAP-Basis-Administrator*in

Das Dezernat 2 - Datenverarbeitung ist einer der zentralen IT-Dienstleister der Universität Bonn. Wir betreiben und betreuen das Netz­werk, alle DV-Systeme und alle DV-Anwendungen der Universitätsverwaltung. Dazu gehört auch die Unterstützung und Mitarbeit bei der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der Universität Bonn, deren Ziel die langfristige und nachhaltige Digitalisierung aller Geschäftsprozesse ist. Neben einer modernen IT-Ausstattung, die sich an den Bedürfnissen ihrer Mitarbeitenden orientiert, ist mobiles Arbeiten nach Absprache möglich und aktuelle Technologien mit SAP S/4 HANA in einem noch jungen Arbeitsgebiet bieten vielen Entfaltungsmöglichkeiten.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Sicherstellung der Verfügbarkeit aller SAP S/4 HANA Systeme,
  • Wartung, Pflege und Weiterentwicklung der laufenden SAP Umgebung (Patches, Hinweise, Upgrades, Releases),
  • Administration und Monitoring der SAP S/4 HANA Systeme, inkl. Backup und Restore,
  • Durchführung von System- und Mandantenkopien,
  • Teilprojektleitung bei der Einführung neuer IT Systeme und Prozesse im Bereich der SAP Basis Technologien,
  • Pflege von Dokumentationen,
  • Bearbeitung von Tickets im 2nd Level Support,
  • Austausch mit den Modulbetreuern und Entwicklern, um gemeinsam eine Lösung für die Kundenanfragen zu finden,
  • Koordinierung und Steuerung von externen Dienstleistern.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Qualifikationen oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker*in mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrungen,
  • Kenntnisse im Bereich der Linux Administration,
  • erste Praxiserfahrungen in der Datenbankadministration wünschenswert,
  • Erfahrungen mit Backup Strategien und Produkten, bevorzugt der Firma Commvault und Veeam oder vergleichbar,
  • erste Praxiserfahrung im Bereich SAP Basis und Datenbank Administration wünschenswert oder die Bereitschaft sich diese anzueignen im Rahmen eines Training on the Job,
  • grundlegende Kenntnisse von IT-Infrastrukturen wie Server, Storage und Netzwerke,
  • Kenntnisse von VMware vSphere wünschenswert,
  • gute Deutschkenntnisse und ein kundenorientiertes Auftreten,
  • selbstständige und konstruktive Arbeitsweise.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten (mobiles Arbeiten/Telearbeit ist möglich),
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt bis zu E12 TV-L in Abhängigkeit von den persönlichen Voraussetzungen, zzgl. eventueller Zulagen.     

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2022/187 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über das Online-Bewerbungsformular zu.
Für weitere Auskünfte steht Herr von Rekowski (Tel.: 0228 / 73-9048) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung 4.5 Bau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Architekt*in oder Bauingenieur*in

Ihre Aufgaben:

  • Sie tragen Verantwortung für die stringente Steuerung und Umsetzung von anspruchsvollen Bauprojekten im universitären Kontext,
  • soweit die Universität selbst als Bauherrin auftritt, obliegt Ihnen die Verantwortung für die Prozessschritte Planung, Kalkulation,
  • Auftragsverhandlungen, Ausschreibungen, Vergaben und Bauleitung/Controlling bis zur schlüsselfertigen Übergabe,
  • Sie koordinieren die seitens der Universität zu erbringenden Leistungen und begleiten den Gesamtprozess als Interessensvertreter*in der Universität,
  • Ihnen obliegt in allen Projekten das Nachtragsmanagement,
  • Sie steuern alle mit der Überführung einer Maßnahme in die eigene Bewirtschaftung verbundenen Prozesse und Kosten,
  • Projektbezogene Zusammenarbeit und Kommunikation mit den universitären Nutzer*innen aus Wissenschaft und Verwaltung, Behörden sowie Bürger*innen.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder Master-Studium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen,
  • mehrjährige Erfahrung als verantwortliche Projektleiter*in in der Planung, Projektsteuerung/Koordination und Durchführung von großen Neubau- und Sanierungsprojekten im Bereich Hochbau und TGA unter Berücksichtigung des vorbeugenden Brandschutzes, der Versammlungsstättenverordnung, der Verordnung für Arbeitsstätten sowie des barrierefreien Bauens,
  • einschlägige Praxiserfahrung in Kalkulation, Ausschreibung, Vergabe, Bau- und Projektleitung, Nachtragswesen, Abrechnung und Qualitätswesen, idealerweise zusätzlich ergänzt um Erfahrungen im Bereich Bewirtschaftung,
  • wünschenswert gute Kenntnisse des Bau- und Planungsrechts,
  • gute Kenntnisse im Bauvertragswesen (VOB, BGB, HOAI),
  • nachgewiesene Erfahrung in der aktiven und stringenten Steuerung von Dienstleistern und Gewerken,
  • die Fähigkeit zur adäquaten Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen,
  • gute Kenntnisse in Windows Office, MS Project sowie die Bereitschaft, sich in das CAFM-System ConjecFM und SAP einzuarbeiten,
  • ein Organisationstalent mit Verhandlungsgeschick in Wort und Schrift,
  • überdurchschnittlich engagiert.                   

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fortbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt bis Entgeltgruppe 12 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2023/140 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Dezernat Internationales (International Office) koordiniert die internationalen Aktivitäten an der Universität Bonn. Dabei ist es zentrale Anlaufstelle für Studierende und Forschende aus aller Welt – vor, während und nach ihrer Zeit an der Universität Bonn. Zugleich unterstützt es Bonner Studierende und Forschende in allen Belangen der internationalen Mobilität und Zusammenarbeit. Der Internationale Club, initiiert vom International Office, ist ein Ort der Begegnung von Studierenden. Dort können sie sich vernetzen und verschiedene Angebote, auch der politischen Bildung, wahrnehmen.

Das Dezernat Internationales bietet ab dem 01.08.2024 und in Vollzeit einen Platz für

ein Freiwilliges Soziales Jahr im politischen Leben (FSJ-P)

in der Abteilung 6.3 „Internationales Studium in Bonn“. Diese unterstützt die Internationalisierung des Studiums in Bonn und bietet Services für internationale Studierende und Doktoranden in Bonn an. Das Hauptaufgabenfeld im FSJ-P wird die Organisation und Durchführung verschiedener Angebote im Internationalen Club sein, auch in Zusammenarbeit mit dem AStA und studentischen Gruppen. Das können beispielsweise Podiumsdiskussionen und andere Austauschformate zu aktuellen politischen Themen sein. Damit will die Universität Bonn das demokratische Verständnis und ein reflektiertes politisches Bewusstsein fördern und Handlungsweisen stärken, die Partizipation und Mitbestimmung ermöglichen, z.B. den Austausch von Argumenten in einer Diskussionsrunde.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen der politischen Bildung im internationalen Hochschulkontext,
  • Koordination der Termine des Internationalen Clubs und Unterstützung bei Veranstaltungen,
  • Öffentlichkeitsarbeit, z.B. Erstellung von Postern, Flyern, Texten für Soziale Medien,
  • Koordinierung des Newsletters für internationale Studierende und Promovierende,
  • Rechercheaufgaben und Unterstützung bei Evaluierungsmaßnahmen.

Ihr Profil:

  • Zuverlässigkeit, Selbständigkeit und Kreativität,
  • Bereitschaft, sich auf Studierende aus anderen Kulturen einzustellen,
  • gute Englischkenntnisse,
  • MS-Office-Kenntnisse,
  • Bereitschaft zu Einsätzen im Internationalen Club auch am Abend.

Wir bieten:

  • flexible Arbeitszeiten,
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn,
  • Entgelt nach ijgd-NRW. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum  31.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/24  über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Christine Müller (Tel.: 0228 / 73-1966) gerne zur Verfügung.

Mitarbeiter*in für den Second-Level-Support am IT-Helpdesk im Hochschulrechenzentrum der Universität Bonn

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet - TV-L 9

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Hochschulrechenzentrum der Universität Bonn sucht eine*n Mitarbeiter*in für den Second-Level-Support am IT-Helpdesk.

Ihre Aufgaben

  • Sie führen den Second-Level-Support unserer IT-Services vor Ort am IT-Helpdesk,
  • Sie unterstützen den First-Level-Support des IT-Helpdesk,
  • Sie leisten den Support in Präsenz, telefonisch und per Mail über unser Ticketsystem,
  • Sie stellen die Schnittstelle des IT-Supports, in enger Zusammenarbeit mit der Leitung des Supports, zu den Kolleg*innen dar,
  • Sie schulen das Team des IT-Supports,
  • Sie arbeiten an der Qualitätssicherung des Supports mit,
  • Sie dokumentieren Änderungen der Services in den verschiedenen Plattformen (Wiki),
  • Sie arbeiten nach einem abgestimmten Dienstplan in der Kernarbeitszeit zwischen 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Sie haben

  • eine abgeschlossene Ausbildung, Erfahrungen im Kundenkontakt oder Erfahrungen im Support,
  • sehr gute organisatorische Fähigkeiten,
  • ein großes Interesse an Kundenkontakt,
  • ein grundlegendes technisches Verständnis,
  • grundlegende PC-Kenntnisse,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse,
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten,
  • die Bereitschaft, sich fortwährend in neue Themen einzuarbeiten.

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit modernsten Technologien,
  • eine maßgeschneiderte Unterstützung bei der individuellen Einarbeitung und professionelle Trainings und Weiterbildungen in weiteren benötigten Feldern,
  • zukunftssicherer Arbeitsplatz sowie langfristige Perspektiven,
  • gute Arbeitsbedingungen, angenehmes Arbeitsklima,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Aufgaben von Mo-Fr, anteilig HomeOffice möglich,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • zentrale Lage mit vielen Möglichkeiten zur Verpflegung,
  • Jahressonderzahlung,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung,
  • Chancengleichheit und Diversität,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe TV-L 9.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie interessiert sind selbstständig und eigenverantwortlich tätig zu werden, dann freuen wir uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/54 über das Online-Bewerbungsformular.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Karin Ahorner
karin.ahorner@uni-bonn.de
+49 (0)228 73-3491

Peter Müller
peter.mueller@uni-bonn.de
+49 (0)228 73-3407

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands.

Das Juristische Seminar der Universität Bonn sucht zum 01.05.2024, unbefristet und in Vollzeit eine*n Kolleg*in für die  

Bibliotheksaufsicht

Gegebenenfalls kommt eine Aufteilung der Stelle in zwei 50 %-Stellen in Betracht. Die Arbeitszeiten sind vornehmlich in den Nachmittags- und Abendstunden (Montags – Donnerstags 16.00 – 22.00 Uhr, Freitags bis 20.00 Uhr, gelegentlich auch Samstags in der Zeit von 8.00 bis 20.00 Uhr) zu leisten.

Das Juristische Seminar ist die zentrale juristische Fachbibliothek der Universität. Es versorgt die mehr als 4.000 Studierenden sowie die Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter des Fachbereichs Rechtswissenschaft mit juristischer Literatur und Information und steht darüber hinaus dem Fachpublikum offen. Es erfüllt seine Aufgabe als Präsenzbibliothek mit 700 Arbeitsplätzen und Öffnungszeiten von insgesamt 80 Wochenstunden.

Ihre Aufgaben:

  • Begrüßung der Besucher,
  • Eingangs- und Ausgangskontrolle,
  • Erteilung einfacher Auskünfte,
  • Ausgabe und Rücknahme von Leihartikeln,
  • Annahme von Fundsachen,
  • allgemeine Betriebsunterstützung.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine zuverlässige Arbeitsweise und besitzen ein freundliches Auftreten,
  • Sie agieren serviceorientiert und freundlich,
  • idealerweise bringen Sie bereits erste Berufserfahrung in einem vergleichbaren Umfeld mit,
  • Sie sind engagiert, teamorientiert und nötigenfalls durchsetzungsfähig mit Verständnis für junge Menschen, die unter den Mitarbeiter*innen und Benutzer*innen der Bibliothek in der Mehrheit sind.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • ein nettes Team und ein kollegiales Miteinander,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn oder die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 3 TV-L,
  • Zuschläge für Nachtarbeit.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.03.2024 mit Angabe der Kennziffer 3.4/2024/34 der  über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Kesper (Tel.: 0228 / 73-9144) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung 4.3 Technik der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit eine*n

Werkstattleiter*in für die Werkstatt Sanitär-, Heizungstechnik und Schlosserei

Die Abteilung Technik betreibt die technische Gebäudeausrüstung in 350 Gebäuden der Universität Bonn und hält diese instand.

Ihre Aufgaben:

  • Betrieb, Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Verbesserung von Sanitär- und Heizungsanlagen sowie versorgungstechnischen Sonderanlagen,
  • Betreuung von Fremdfirmen,
  • Werkstattleitung einer Werkstatt mit 16 Mitarbeiter*innen.

Ihr Profil:

  • eine Qualifikation als Techniker*in oder Meister*in im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder vergleichbare Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • mehrjährige nachgewiesene Berufserfahrung,
  • idealerweise die Ausbildereignung zur Ausbildung im Handwerk,
  • Grundkenntnisse Englisch,
  • Interesse an einer vielfältigen Tätigkeit bei der Betreuung der Universitätsgebäude,
  • Teamfähigkeit,
  • Zuverlässigkeit, Engagement und Organisationsgeschick.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, 
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TV-L.    

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/41 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte steht Herr Miebach (Tel.: 0228 / 73-4733) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung 5.1 - Externes Rechnungswesen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Mitarbeiter*in im Zahlungswesen

Das Externe Rechnungswesen verantwortet das Finanz- und Rechnungswesen der Universität Bonn. Als Mitarbeiter*in im Bereich Zahlungswesen betreuen sind Sie die laufende Zahlungsabwicklung und sind Ansprechpartner*in für Banken und Dienstleister.

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung des zentralen Zahlungsverkehrs der Universität Bonn und Sicherstellung der erforderlichen Zahlläufe,
  • Durchführung der Bankbuchhaltung, bearbeiten von Kontoauszügen und Abstimmung unklarer/offener Posten sowie von Gutschriften,
  • Ansprechpartner für Banken und Dienstleister inkl. Eröffnung und Schließung von Konten sowie Überwachung von Zeichnungsbefugnissen,
  • Durchführung der Stammdatenadministration im Bereich des Zahlungswesens,
  • Überwachung und Monitoring der Liquidität inkl. Kapitalanlagen,
  • fachliche Betreuung im Bereich der ordnungsgemäße Kassenführung inkl. Unterstützung bei der Einrichtung von Bezahlsystemen,
  • aktive Mitarbeit zur Weiterentwicklung des Zahlungswesens und bei Projekten z.B. im Bereich E-Payment und Verbesserung von (IT-gestützten) Abläufen,
  • weitere Tätigkeiten, die zur optimalen Aufgabenerfüllung der Abteilung erforderlich sind.

Ihr Profil:

  • kaufmännische Ausbildung / Ausbildung als Bankkaufmann oder gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • fachspezifische Zusatzqualifikation wünschenswert,
  • Berufserfahrung im Zahlungswesen bzw. der Bankbuchhaltung und/oder im Bankenwesen,
  • gute SAP-Anwenderkenntnisse (Modul FI) und Fachkenntnisse im Bereich HGB,
  • Freude an der operativen Arbeit im Zahlungswesen und ein hohes Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit der Aufgabe,
  • hohe Eigenmotivation sowie eine lösungsorientierte Denkweise.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • eine verantwortungsvolle Aufgabe mit viel Gestaltungsspielraum,
  • die Mitarbeit in einem engagierten, kooperativen Team,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/52 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Abteilungsleiterin, Frau Schaefer, (Tel.: 0228 /73-5855) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Landwirtschaftliche Fakultät sucht befristet für die Dauer einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung voraussichtlich bis zunächst bis zum 31.12.2025, zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit eine*n

Büroangestellte*n

für das Prüfungsbüro.

Ihre Aufgaben:

  • selbständige Abwicklung der gesamten Prüfungsangelegenheiten im zugewiesenen Fachbereich auf Grundlage der Prüfungs- bzw. Studienordnungen und des Hochschulgesetzes,
  • technische Prüfungsverwaltung mithilfe des Prüfungsorganisationssystems (HIS),
  • Erstellung von Abschlussdokumenten (Urkunden, Zeugnisse) und sonstigen Bescheinigungen,
  • Mündliche und schriftliche Beratung von Studierenden und Studieninteressierten zu Prüfungsangelegenheiten,
  • Selbstständige Vor- und Nachbereitung von Prüfungsausschusssitzungen,
  • Mitarbeit im Masterbewerbungsverfahren durch formale Vorprüfung der Bewerbungen, Erstellung von Bescheiden Information der Bewerber*innen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Büro- oder Verwaltungsberuf oder gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • Sehr gute Kenntnisse in Microsoft Office Anwendungen,
  • Erfahrungen im Umgang mit Prüfungsorganisationssystemen oder sonstigen Datenbankanwendungen wünschenswert,
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache,
  • engagiert, flexibel und teamfähig.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 8 TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum  24.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/39 über das Online-Bewerbungsformulars zu. Für weitere Auskünfte steht Herr Dr. Andreas Reusch (Tel.: 0151 26347632; areusch@uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Die Universitäts-und Landesbibliothek Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n:

Bibliothekar*in/Webarchivar*in für die Abteilung Medienbearbeitung Pflichtexemplare                            

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Wir, die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), orientieren unser Handeln an der Exzellenzstrategie der Universität und treiben die Entwicklung moderner digitaler Forschungsinfrastrukturen, neuer Lehr- und Lernszenarien sowie der Sammlungsbereiche engagiert voran. Entsprechend stellen wir eine konsequente Innovationsorientierung und die Haltung der Agilität ins Zentrum unserer Strategie und unserer täglichen Arbeit. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Zukunft der ULB eigenverantwortlich, selbstständig, kreativ und innovativ mitzugestalten.

Die Abteilung Pflichtmedienbearbeitung ist im Rahmen ihrer landesbibliothekarischen Aufgaben in der ULB Bonn zuständig für die gedruckten und elektronischen Pflichtexemplare, deren Sammlung, Erschließung, Bereitstellung und Erhaltung.

Ihre Aufgaben

  • Aufbau und Erschließung einer Basissammlung archivierungswürdiger Webseiten in NRW mit edoweb,
  • Metadatenmanagement und Qualitätskontrolle der geharvesteten Webschnitte, 
  • Einarbeitung elektronischer Monografien in ALMA und Visual Library (Pflichtexemplare),
  • Mitarbeit in Projekten (Digitalisierung von Pflichtexemplaren, z. B. audiovisuellen Medien),
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Ausstellungen, Social Media, Webseiten der Landesbibliothek).

Sie haben

  • eine abgeschlossene Fachausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Bachelor, Dipl.-Bibl. FH) oder einen vergleichbaren Abschluss oder gleichwertige nachgewiesene Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • gute Kenntnisse der Methoden und Instrumente der Literaturrecherche,
  • Interesse am Metadatenmanagement, 
  • IT-Kenntnisse und Interesse an den Zusammenhängen unterschiedlicher Systeme,
  • idealerweise Kenntnisse des Bibliotheksmanagementsystems Alma und/oder des Systems edoweb, 
  • Interesse an landesbibliothekarischen Fragestellungen und regionalem kulturellen Erbe,
  • die Bereitschaft, sich an Projekten im Landesbibliothekskontext und in der ULB insgesamt einzubringen,
  • eine aufgeschlossene, kommunikationssichere Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit,
  • eine selbstständige, flexible, strukturierte, sorgfältige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise.

Wir bieten

  • Zusammenarbeit in einem netten, aufgeschlossenen und motivierten Team,
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum bei einem der größten Arbeitgeber der Region,
  • Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zur alternierenden Telearbeit,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn, sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie an dieser Position interessiert sind, freuen wir uns über Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/57 über das Online-Bewerbungsformular.

Fragen beantworten Ihnen gerne Frau Peters (Telefon: 0228 / 73-5293 oder Annette.Peters@ulb.uni-bonn.de) sowie Frau Albrink (Telefon: 0228 / 73-5292 oder Veronica.Albrink@ulb.uni-bonn.de).

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands.

Das Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeit oder Vollzeit sowie befristet bis zum 30. Juni 2026 eine*n

Büroangestellte*n (50-100%)

Ihre Aufgaben:

  • eigenverantwortliche und selbstständige Organisation der Geschäftszimmer,
  • administrative und organisatorische Unterstützung der Lehrstuhlinhaberinnen,
  • Lehrstuhlkommunikation, u.a. auf Englisch und ggf. weiteren Sprachen,
  • Bearbeitung der Personalangelegenheiten der Lehrstühle,
  • administrative Betreuung der Finanzmittel, insbesondere auch der Drittmittel,
  • Anlaufpunkt für internationale Gäste und selbständige Organisation internationaler Ausbildungsprogramme,
  • Organisation und Betreuung von Veranstaltungen und Abrechnung der Reisekosten,
  • organisatorische Betreuung des vom Institut verantworteten Schwerpunktbereichs,
  • allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung (Verwaltungsfachangestellte*r, Bürokauffrau/-mann, Fachangestellte*r für Bürokommunikation) oder gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen zur Bewältigung von Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten, gerne auch im Finanz- und Personalbereich in einem akademischen Umfeld,
  • verhandlungssichere Sprachkenntnisse im Englischen und Deutschen (Kommunikation im Arbeitsumfeld erfolgt auch auf Englisch); Kenntnisse mindestens einer romanischen Sprache sind wünschenswert (Spanisch, Französisch, Italienisch),
  • Fähigkeit, deutsche und englischsprachige Texte zuverlässig Korrektur zu lesen, insb. auf Orthographie und Interpunktion,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Budgetüberwachung und Mittelverwaltung,
  • Kenntnisse im Umgang mit SAP (SRM/BudCon) sind von Vorteil,
  • gute Kenntnisse der MS-Office-Programme, CMS (Plone) und Online-Meeting-Tools,
  • strukturierte, zuverlässige, eigenständige und vorausdenkende Arbeitsweise,
  • engagiert, teamorientiert, kreativ und aufgeschlossen gegenüber neuen Aufgaben.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region,
  • ein Arbeitsumfeld mit internationalem Ausblick und Bezug,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 8 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/62 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. 

Die Botanischen Gärten suchen zum 1.08.2024, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Gärtnermeister*in als Revierleitung des gärtnerischen Betriebshofs

Ihre Aufgaben:

  • Führung des garteneigenen Betriebshofs mit einem Team verschiedener Handwerker,
  • Koordination unterschiedlichster Metall-, Holz- und Schlossereiarbeiten; sowie der Wege- und Rasenpflege,
  • Weiterentwicklung der garteneigenen Kompostierung und Substratherstellung,
  • Ausbildung von Auszubildenden und Anleiten von Praktikanten*innen und Bundesfreiwilligendienstler*innen.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Qualifikation als Gärtnermeister*in der Fachsparte Garten- und Landschaftsbau oder einer anderen gärtnerischen Fachsparte,
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen der Botanischen Gärten und der Universität Bonn,
  • Sie verfügen über ein ausgeprägtes serviceorientiertes und kollegiales Denken und verstehen sich als kundenorientierten Dienstleister für die Gartenreviere der Botanischen Gärten innerhalb der Universität Bonn,
  • als Teamleiter*n sind Sie in der Lage, zu motivieren, unterstützen, organisieren und zu inspirieren, um mit dem nötigen Durchsetzungsvermögen, Empathie, strategischem Denken und der notwendigen Entscheidungsfreudigkeit die gesetzten Ziele zu erreichen,
  • Sie sind bereit, sich fortzubilden und offen für Neuerungen einer sehr dynamischen Organisation. Gerne arbeiten Sie mit PC-Anwendungen und erlernen den Umgang mit Gartenbaumaschinen,
  • wünschenswert: Motorsägenschein, Pflanzenschutzsachkunde, Führerschein Kl. B, T, und BE,
  • die Bereitschaft, sich als Sicherheitsbeauftragte*r schulen zu lassen (sofern nicht vorhanden).

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/65 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Herr Markus Radscheit (Tel.: 0228 / 73-5523) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Junior IT - Anwendungsbetreuer*in Campus Management System

Das Dezernat 2 stellt digitale Dienste bereit, die Menschen miteinander verbinden. Dazu gehört neben der Betreuung der gesamten IT-Infrastruktur für die Verwaltung der Universität Bonn auch der uni-weite Betrieb und die Betreuung der Applikationen für das Campus Management (HISinOne), das Ressourcenmanagement (SAP), das Dokumenten-Managementsystem (d.velop documents) sowie weiterer Standard- und Individual-Anwendungen.

Unser Team Campus Management ist für den Betrieb, die Betreuung und Weiterentwicklung der Systeme im Bereich Campus Management der Universität Bonn verantwortlich. Aktuell befinden wir uns mitten im Prozess der Umstellung der alten HIS GX-Systeme auf das webbasierte, integrierte HISinOne als neues zentrales Campus Management-System (CM). Mit HISinOne wird der Student-Life-Cycle aller Studierenden gemanaged. Es beinhaltet im Wesentlichen die Module Bewerbung (APP), Studierendenverwaltung (STU) und Prüfungsverwaltung (EXA).

Sie erwarten spannende Möglichkeiten, die Digitalisierung der Universitätsverwaltung aktiv mitzugestalten. Sie übernehmen interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten beim Aufbau, der Einführung, der Weiter­entwicklung und des Betriebs des CM.

Ihre Aufgaben:   

  • Mitarbeit im Projektteam „Einführung von HISinOne“ zur Konsolidierung und Weiterentwicklung des HIS Campusmanagementsystems,
  • Administration, später Anpassung und Erweiterung der HISinOne Module,
  • Ansprechpartner*in für Anwender*innen,
  • Erstellung von Dokumenten-Vorlagen mit Libre-Office,
  • Fehleranalyse und -behebung im 1st Level Support sowie im Team 2nd/3rd Level Support,
  • Zusammenarbeit mit der HIS eG in Hannover,
  • Austausch mit anderen Hochschulen in NRW und bundesweit,
  • Erstellung von Betriebsdokumentationen mit Confluence,
  • ggfs. Unterstützung in weiteren IT-Projekten.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder (Fach-) Hochschulstudium der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Qualifikationen oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrung oder langjährige nachgewiesene vergleichbare Berufserfahrung,
  • gute Kenntnisse aktueller Webtechnologien,
  • gute Kenntnisse im Bereich relationaler Datenbanken (PostgreSQL),
  • Kenntnisse im Bereich Linux wären vorteilhaft,
  • Mitarbeit und Unterstützung in Projekten,
  • dienstleistungsorientierte, strukturierte Arbeitsweise,
  • zuverlässig, selbstständig, sorgfältig, proaktiv und verantwortungsbewusst,
  • teamfähig, Spaß am Austausch mit den Usern,
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1 Niveau).

Wir bieten:

  • eine Arbeitsumgebung, die geprägt ist von Vertrauen und der Möglichkeit eigenständig zu arbeiten und Sie weiterzuentwickeln - moderne Infrastrukturen, cross-funktionale Teams und gute Karriere­möglichkeiten,
  • eine maßgeschneiderte Unterstützung bei Ihrer individuellen Einarbeitung und professionelle Trainings in den Feldern, die Sie heute eventuell noch nicht abdecken,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • zukunftssicherer Arbeitsplatz sowie langfristige Perspektiven,
  • Arbeit in Bonn (kaum Dienstreisen),
  • flexible Arbeitszeiten von 07 – 20 Uhr mit der Möglichkeit von Telearbeit,
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • zentrale Lage mit vielen Möglichkeiten zur Verpflegung,
  • Jahressonderzahlung,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung,
  • Chancengleichheit und Diversität,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe bis EG 11 TV-L, zzgl. ggfs. Zulage mit der Option auf Höhergruppierung auf EG 12 TV-L nach entsprechender Einarbeitung.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/58 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte stehen Herr Volker von Rekowski (Rekowski@verwaltung.uni-bonn.de) und Herr Danny Wöllner (Woellner@verwaltung.uni-bonn.de) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit zwei

Senior IT - Anwendungsbetreuer*innen Campus Management System

Das Dezernat 2 stellt digitale Dienste bereit, die Menschen miteinander verbinden. Dazu gehört neben der Betreuung der gesamten IT-Infrastruktur für die Verwaltung der Universität Bonn auch der uni-weite Betrieb und die Betreuung der Applikationen für das Campus Management (HISinOne), das Ressourcenmanagement (SAP), das Dokumenten-Managementsystem (d.velop documents) sowie weiterer Standard- und Individual-Anwendungen.

Unser Team Campus Management ist für den Betrieb, die Betreuung und Weiterentwicklung der Systeme im Bereich Campus Management der Universität Bonn verantwortlich. Aktuell befinden wir uns mitten im Prozess der Umstellung der alten HIS GX-Systeme auf das webbasierte, integrierte HISinOne als neues zentrales Campus Management-System (CM). Mit HISinOne wird der Student-Life-Cycle aller Studierenden gemanaged. Es beinhaltet im Wesentlichen die Module Bewerbung (APP), Studierendenverwaltung (STU) und Prüfungsverwaltung (EXA).

Sie erwarten spannende Möglichkeiten, die Digitalisierung der Universitätsverwaltung aktiv mitzugestalten. Sie übernehmen interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten beim Aufbau, der Einführung, der Weiter­entwicklung und des Betriebs des CM.

Ihre Aufgaben:   

  • Mitarbeit im Projektteam „Einführung von HISinOne“ zur Konsolidierung und Weiterentwicklung des HIS Campusmanagementsystems,
  • Administration, Anpassung und Erweiterung der HISinOne Module,
  • Beratung, Schulung und Betreuung von Anwender*innen,
  • Erstellung von Dokumenten-Vorlagen mit Libre-Office,
  • Fehleranalyse und -behebung im 2nd/3rd Level Support,
  • Zusammenarbeit mit der HIS eG in Hannover,
  • Austausch mit anderen Hochschulen in NRW und bundesweit,
  • Erstellung von Betriebsdokumentationen mit Confluence,
  • ggfs. Mitwirkung in weiteren IT-Projekten.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder (Fach-) Hochschulstudium der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Qualifikationen oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrung oder langjährige spezifische nachgewiesene Berufserfahrung im Umfeld Campus Management-Systeme,
  • gute Kenntnisse der Geschäftsprozesse der Studierenden-, Prüfungs- und Veranstaltungsorganisation einer Universität,
  • gute Kenntnisse aktueller Webtechnologien,
  • gute Kenntnisse im Bereich relationaler Datenbanken (PostgreSQL),
  • Kenntnisse im Bereich Linux wären vorteilhaft,
  • bereit zu eigenständiger Projektarbeit,
  • dienstleistungsorientierte, strukturierte Arbeitsweise,
  • zuverlässig, selbstständig, sorgfältig, proaktiv und verantwortungsbewusst,
  • teamfähig, Spaß am Austausch mit den Usern,
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1 Niveau).

Wir bieten:

  • eine Arbeitsumgebung, die geprägt ist von Vertrauen und der Möglichkeit eigenständig zu arbeiten und Sie weiterzuentwickeln - moderne Infrastrukturen, cross-funktionale Teams und gute Karriere­möglichkeiten,
  • eine maßgeschneiderte Unterstützung bei Ihrer individuellen Einarbeitung und professionelle Trainings in den Feldern, die Sie heute eventuell noch nicht abdecken,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • zukunftssicherer Arbeitsplatz sowie langfristige Perspektiven,
  • Arbeit in Bonn (kaum Dienstreisen),
  • flexible Arbeitszeiten von 07 – 20 Uhr mit der Möglichkeit von Telearbeit,
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • zentrale Lage mit vielen Möglichkeiten zur Verpflegung,
  • Jahressonderzahlung,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung,
  • Chancengleichheit und Diversität,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe bis 12 TV-L, zzgl. ggfs. Zulage.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/59 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte stehen Herr Volker von Rekowski (Rekowski@verwaltung.uni-bonn.de) und Herr Danny Wöllner (Woellner@verwaltung.uni-bonn.de) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung Technik der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Tischler*in

Die Abteilung Technik betreibt die technische Gebäudeausrüstung in 350 Gebäuden der Universität Bonn und hält diese instand.

Ihre Aufgaben:

  • Ausführung von Instandhaltungs- und Renovierungsmaßnahmen in den Gebäuden der Universität unter Berücksichtigung von besonderen Vorgaben und Auflagen wie z.B. Denkmalschutz, Umgang mit Schadstoffen, Brandschutz/ Flucht.- und Rettungswege,
  • Reparaturen und Instandsetzungen an Türen, Fenstern, Möbeln und sonstigen Einbauten aus Holz, Holzwerkstoff und Kunststoff,
  • Schloss- und Beschlagumrüstungen,
  • kleinere Anfertigungen nach Nutzeranforderungen.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Tischler*in oder in einem vergleichbaren Beruf,
  • mehrjährige Berufserfahrung,
  • Führerschein der Klasse B,
  • engagiert, teamorientiert, kreativ und aufgeschlossen gegenüber neuen Aufgaben.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 6 TV-L.  

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/53 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Mathematische Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Büroangestellte*n

Das Mathematische Institut ist Teil des Exzellenz-Clusters Mathematik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und an allen Studiengängen der Mathematik (Bachelor, Master und Lehramt) beteiligt.

Ihre Aufgaben:

  • eigenverantwortliche und selbständige Organisation des Sekretariats, das mehrere Professor*innen betreut,
  • Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln (über SAP/Budcon und Tabellenkalkulation), Erstellung von Berichten,
  • Erledigung von Personalangelegenheiten,
  • Betreuung von internationalen Gastwissenschaftler*innen,
  • Reisekostenabrechnungen,
  • Vorbereitung und Durchführung von Beschaffungen und Bestellungen in SAP/SRM,
  • selbstständige Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache mit internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studierenden und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschulverwaltung,
  • Mitarbeit bei der Planung von Workshops und Tagungen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Büro- oder Verwaltungsberuf oder Nachweise einer gleichwertigen beruflichen Erfahrung,
  • gute Kenntnisse der MS-Office-Programme, idealerweise auch SAP,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 8 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/51 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Herr Dr. Welter (Tel.: 0228 /73-2211) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Universität Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Datenschutzbeauftragte*n

Als unabhängige*r Hauptansprechpartner*in für alle Belange rund um den Datenschutz sind Sie der Universitätsleitung direkt zugeordnet und beraten in allen datenschutzrechtlichen Belangen sowie bei der Umsetzung der sich daraus ergebenden Anforderungen. Ihnen obliegen hierbei alle Aufgaben einer*eines Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 39 DSGVO. Insbesondere zählen dazu die folgenden Tätigkeiten:

Ihre Aufgaben:

  • Sie beraten und unterstützen die Hochschulleitung sowie alle Mitarbeiter*innen in Bezug auf alle Fragen zur Verarbeitung personenbezogener Daten sowie bei der Einführung und Durchführung datenschutzrelevanter Tätigkeiten und Themen (z.B. Audits, Kennzahlen, Berichterstattung),
  • Sie überwachen die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen durch die Universität Bonn,
  • Sie begleiten und unterstützen Projekte (z.B. Digitalisierungsvorhaben), insbesondere hinsichtlich der Erfüllung datenschutzrechtlicher Anforderungen,
  • Sie sensibilisieren unsere Mitarbeiter*innen für den richtigen Umgang mit personenbezogenen Daten und unterrichten sie über geltende Datenschutzvorschriften,
  • Sie sind die Ansprechperson für die Aufsichtsbehörde und arbeiten mit dieser zusammen,
  • Sie beraten im Hinblick auf die Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen (gem. Art. 35 DSGVO), um potenzielle Risiken zu identifizieren und angemessene Maßnahmen zur Minimierung zu empfehlen,
  • Sie bearbeiten Anfragen und Anträge, die den Datenschutz betreffen (z.B. Auskunfts- und Löschungsersuchen).

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt Recht oder einem verwandten Bereich oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • nachweisbare Expertise im Datenschutzrecht und umfassende Kenntnisse gängiger Datenschutzbestimmungen,
  • mehrjährige Erfahrung in Datenschutzangelegenheiten, idealerweise in einer vergleichbaren Position im öffentlichen Dienst,
  • Fähigkeit zur Analyse von Datenschutzrisiken und Entwicklung entsprechender Maßnahmen,
  • Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit sind von Vorteil,
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten,
  • Integrität und Unabhängigkeit,
  • Projektmanagementerfahrungen idealerweise in der Umsetzung von Datenschutzmaßnahmen,
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache sowie die Fähigkeit, sich auch im fachlichen Kontext auf Englisch sicher zu bewegen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Homeoffice,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/27 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Herr Wesemann (0228/ 73-7278) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Dezernat 2 - Datenverarbeitung der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Junior IT-Security-Administrator*in

Das Dezernat 2 betreibt und betreut das Netzwerk und alle DV-Anwendungen der Verwaltung der Universität Bonn. Dazu gehören neben der technischen Betreuung der Server, der Arbeitsplatz-Rechner, der Datenbanken und des Netzwerkes auch die Betreuung der Programme für das Ressourcen-, Campus- und Dokumenten-Management sowie weiterer individueller Anwendungen.

Ihre Aufgaben:

  • Betrieb der vorhandenen IT-Security-Umgebung der Universitätsverwaltung und Mitwirkung an der Weiterentwicklung,
  • Identifizierung von Schwachstellen sowie Analysen bzgl. deren Auswirkungen auf die IT-Systemlandschaft,
  • Erstellung von Umsetzungskonzepten im Bereich der IT Sicherheit,
  • Entwurf von Konzepten und Betriebsdokumentationen,
  • Mitwirkung in IT-Projekten.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrungen oder ein abgeschlossenes Bachelor- oder (Fach-) Hochschulstudium der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Qualifikationen,
  • gute Kenntnisse Bereich IT-Security,
  • Kenntnisse im Bereich der IT‑Sicherheit nach IT‑Grundschutz des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) wünschenswert,
  • bereit zu eigenständiger Projektarbeit,
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1-Niveau),
  • gute Englischkenntnisse,
  • dienstleistungsorientierte und strukturierte Arbeitsweise,
  • zuverlässig, sorgfältig und verantwortungsbewusst.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Zusammenarbeit in einem engagierten und motivierten Team,
  • hoher Gestaltungsspielraum,
  • flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit von Telearbeit,
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach Ihren Bedarfen im Rahmen der übertragenen Tätigkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TV-L, mit Perspektive nach E12 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/46 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte steht Herr Limberg (limberg@verwaltung.uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Dezernat 2 - Datenverarbeitung der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Senior IT-Security-Administrator*in

Das Dezernat 2 betreibt und betreut das Netzwerk und alle DV-Anwendungen der Verwaltung der Universität Bonn. Dazu gehören neben der technischen Betreuung der Server, der Arbeitsplatz-Rechner, der Datenbanken und des Netzwerkes auch die Betreuung der Programme für das Ressourcen-, Campus- und Dokumenten-Management sowie weiterer individueller Anwendungen.

Ihre Aufgaben:

  • Betrieb und Weiterentwicklung der vorhandenen IT-Security-Umgebung der
    Universitätsverwaltung,
  • Identifizierung von Schwachstellen und Analysen bzgl. deren Auswirkungen auf die
    IT-Systemlandschaft und die jeweiligen Fachanwendungen,
  • Erstellung und Planung von Umsetzungskonzepten im Bereich der IT Sicherheit,
  • Konzeptionierung und Betrieb der PKI-Umgebung,
  • Erstellung von Konzepten und Betriebsdokumentationen,
  • Mitwirkung in IT-Projekten.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder (Fach-) Hochschulstudium der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Qualifikationen oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrung,
  • fundiertes Wissen im Bereich IT-Security,
  • gute Kenntnisse im Themenbereich IT‑Grundschutz des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik),
  • Know-How im Bereich Security-Technologien wie bspw. PKI, IDS/IPS wünschenswert,
  • bereit zu eigenständiger Projektarbeit,
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1-Niveau),
  • gute Englischkenntnisse,
  • dienstleistungsorientierte und strukturierte Arbeitsweise,
  • zuverlässig, sorgfältig, proaktiv und verantwortungsbewusst.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Zusammenarbeit in einem engagierten und motivierten Team,
  • hoher Gestaltungsspielraum,
  • flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit von Telearbeit
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach Ihren Bedarfen im Rahmen der übertragenen Tätigkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 12 TV-L, Zulage möglich. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/45 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte steht Herr Limberg (limberg@verwaltung.uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Universität Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Informationssicherheitsbeauftragte*n als Leitung der Stabsstelle Informations- und Datensicherheit

Als Leiter*in der Stabsstelle und Verantwortlicher*r für alle Belange rund um die Informationssicherheit sind Sie der Universitätsleitung direkt zugeordnet und zuständig, die Leitung des Hauses bei deren Aufgabenwahrnehmung bezüglich der Informationssicherheit zu beraten und bei der Umsetzung zu unterstützen. Um dies zu erreichen nehmen Sie unter anderem folgende Aufgaben wahr:

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Stabsstelle Informations- und Datensicherheit mit zukünftig 4 Mitarbeitenden,
  • Erstellung des Sicherheitskonzepts, des Notfallvorsorgekonzepts und anderer Teilkonzepte und System-Sicherheitsrichtlinien sowie Erlass weiterer Richtlinien und Regelungen zur Informationssicherheit,
  • Steuerung des Informationssicherheitsprozess und Begleitung der sich daraus ergebenden Maßnahmen,
  • Unterstützung der Leitungsebene bei der Erstellung der Leitlinie zur Informationssicherheit,
  • Initiierung von Realisierungsplänen für Sicherheitsmaßnahmen sowie deren Umsetzung und Überprüfung z.B. durch interne und externe Audits,
  • Berichterstattung zum Status quo der Informationssicherheit an die Universitätsleitung,
  • Leitung sicherheitsrelevanter Projekte; Beteiligung in allen größeren Projekten (z.B. Einführung eines neuen IT Systems), die Auswirkungen auf die Informationsverarbeitung haben,
  • Analyse und Dokumentation sicherheitsrelevanter Vorfälle sowie etwaiger IT-Sicherheitsrisiken,
  • Schulungsmaßnahmen zur Informationssicherheit initiieren und koordinieren.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium mit dem Schwerpunkt Informatik, Informationssicherheit, Cyber Security oder vergleichbare Qualifikation oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • umfassende Kenntnisse im Bereich Informationssicherheit; idealerweise Berufserfahrung in ähnlicher Position im öffentlichen Dienst,
  • Fähigkeit, Risikobewertungen durchzuführen und effektive Sicherheitsstrategien zu entwickeln,
  • Vertrautheit mit Datenschutzbestimmungen und anderen rechtlichen Anforderungen im Bereich Informationssicherheit,
  • relevante Sicherheitszertifizierungen wie Certified Information Systems Security Professional (CISSP) oder Certified Information Security Manager (CISM) oder Zertifizierung als ISO 27001 Auditor oder die Bereitschaft, sich in einem notwendigen Bereich weiterentwickeln zu wollen,
  • Projektmanagementerfahrung, vorzugsweise bei der Implementierung von IT-Sicherheitsrichtlinien,
  • selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise,
  • überzeugende Analyse- und Problemlösungskompetenz, hohe Entscheidungsfähig- und Verbindlichkeit,
  • starke Kommunikationsfähigkeiten,
  • sehr gute mündliche und schriftlichen Ausdrucksweise in deutscher Sprache sowie die Fähigkeit, sich auch im fachlichen Kontext auf Englisch sicher zu bewegen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Homeoffice,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 15 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/28 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 über das Online Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte stehen Frau Dykmanns (Te.: 0228/73-5431) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Bonner Institut für Organismische Biologie (BIOB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine

Technische Assistenz

Die zu besetzende Stelle gehört zur Forschungsgruppe von Prof. Dr. Nicolas Gompel, der gerade an die Universität Bonn gewechselt ist. Die internationale Arbeitsgruppe Gompel untersucht den genetischen und evolutionären Ursprung von phänotypischen Neuerungen, einschließlich morphologischer Merkmale und Verhaltensweisen. Hierzu nutzt die Arbeitsgruppe verschiedene Arten von Drosophila Fruchtfliegen als Modellsystem und kombiniert Molekularbiologie, klassische Genetik, Transgenese, mit modernen Bildgebungs- und Datenanalyse-Methoden.

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau und Organisation des neuen Labors,
  • Organisation und Betreuung der Fliegenhaltung,
  • Ansetzen von Kreuzungen,
  • Molekularbiologische Arbeiten wie Klonierungen, PCR etc.,
  • Mikrobiologische Arbeiten wie Zucht von bestimmten Bakterienstämmen,
  • Verwaltung und Pflege von existierenden Datenbanken für Fliegen, Plasmide usw.,
  • Verwaltung und Organisation von Bestellungen,
  • Unterstützung in Projekten (z.B. Klonierung, einfache Verhaltensversuche).

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannter Technischer Assistent oder staatlich anerkannte Technische Assistentin (z.B. biologisch, landwirtschaftlich oder chemisch technische Assistent*in) oder eine Ausbildung als Laborant/Laborantin oder gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • sehr gute Kenntnisse in mindestens einem der Gebiete:  Genetik, Fliegenforschung, Mikroskopie/Histologie, Mikrobiologie,
  • gute Englischkenntnisse,
  • EDV-Kenntnisse, insbesondere Microsoft Office,
  • Teamgeist und Freude an eigenverantwortlichem Arbeiten,
  • Offenheit neue Techniken und Methoden zu erlernen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/37 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Prof. Dr. Nicolas Gompel (ngompel@uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Life & Medical Sciences-Institut (LIMES) sucht zur Unterstützung der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Waldemar Kolanus zum 01.07.2024, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Technische*n Assistent*in

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von molekularbiologischen, biochemischen und zellbiologischen Techniken (z. B. RNA/DNA-Präparation, PCR-Analysen, Klonierung, Western Blotting, Isolation von Organen und Zellen aus der Maus, Zellkultur, Anfertigen von Gewebeschnitten und Immunhistochemie),
  • Unterstützung bei mikroskopischen Arbeiten (Konfokal-Mikroskopie, Live Cell Imaging) sowie bei der Durchflusszytometrie,
  • Zentrale organisatorische Aufgaben (u. a. Bestellungen mittels SAP-SRM),
  • Mitarbeit bei Betreuungsaufgaben in der Lehre (z. B. Praktika).

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte*r Technischer Assistent*in (Biologisch, Medizinisch oder Chemisch Technische*r Assistent*in) oder eine Ausbildung als Laborant*in oder gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • Kenntnisse zellbiologischer und immunologischer Techniken,
  • Kenntnisse und Erfahrung molekularbiologischer, biochemischer und zellbiologischer Techniken (insbesondere RNA/DNA-Präparation, PCR-Analysen, Klonierung, Immunhistochemie, Konfokal-Mikroskopie) sowie mit Modellsystemen,
  • Computerkenntnisse zur Organisation, Dokumentation und Datenverarbeitung (z. B. MS Word, Excel, DNA-Sequenzdatenanalyse, Fiji/ImageJ),
  • Kenntnisse der englischen Sprache,
  • engagiert, verantwortungsbewusst, sorgfältig, flexibel, kommunikationsfähig, fortbildungsinteressiert und teamorientiert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 7 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/43 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.
Für weitere Auskünfte steht Dr. Thomas Quast (quast@uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.                   

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (VFGArch) des Instituts für Archäologie und Kulturanthropologie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet in Vollzeit eine*n

Grabungstechniker*in

Die VFGArch führt Forschungsprojekte vorrangig im Rheinland und in der Mongolei durch. Sie ist in vielfältige Kooperationen mit dem LVR-Landesmuseum in Bonn und dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege eingebunden und gibt mehrere Schriftenreihen heraus.

Ihre Aufgaben:

  • Archäologische Forschungsgrabungen zu verschiedenen Epochen, vorrangig im Rheinland und in der Mongolei,
  • Prospektionen, Fußgängersurveys und Ausgrabungen im Gelände,
  • Nacharbeiten im Innendienst sowie
  • Retrodigitalisierungen älterer, analog dokumentierter Maßnahmen.

Ihr Profil:

  • Abschluss in Grabungstechnik oder Feldarchäologie, z. B. HTW Berlin, oder Abschluss nach Frankfurter Modell oder verfügen über gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • Erfahrung in der Durchführung und technischen Leitung archäologischer Ausgrabungen inklusive Dokumentations- und Vermessungsarbeiten, CAD-Plan-Bearbeitung und Grabungsbericht,
  • Beherrschung der modernen Grabungstechniken mit digitaler CAD-gestützter Befund/Fund-Aufnahme, z. B. ArchäoCAD, GIS, SFM,
  • Erlaubnis und Fähigkeit zum Führen einer Flugdrohne,
  • sicherer Umgang mit MS Office-Programmen,
  • Kenntnisse der einschlägigen Arbeitsschutzbestimmungen und Erfahrung beim Arbeiten auf Baustellen,
  • Führerschein PKW/Klasse B,
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Auslandserfahrung von Vorteil,
  • Teamfähigkeit, hohe Flexibilität, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft.         

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2023/301 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Prof. Dr. Jan Bemmann (jan.bemmann@uni-bonn.de, Tel.: 0228 / 73-7325) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft sucht zum 01.07.2024, unbefristet und in Teilzeit für die Betreuung zweier Lehrstuhlsekretariate eine*n

Büroangestellte*n (50 %)

Ihre Aufgaben:

  • Führung des allgemeinen Schriftverkehrs, Übertragung und Prüfung von Texten, Bearbeitung des Post- und E-Mail-Eingangs, Telefondienst,
  • Terminorganisation von Sprechstunden und Prüfungen, Mitorganisation von Workshops und Tagungen, Betreuung von Gästen und auswärtigen Kooperationspartner*innen,
  • Erledigung von Personalangelegenheiten,
  • Datenmanagement, z.B. Verbuchung von Prüfungen,
  • Beschaffungs- und Bestellwesen in SAP/SRM,
  • Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln, Reisekostenabrechnung, Abrechnung von In- und Auslandsexkursionen in SAP/Budcon.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r, Bürokauffrau oder Bürokaufmann, Fachangestellte*r für Bürokommunikation oder verfügen über gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • gute nachgewiesene Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • gute Kenntnisse der MS Office-Programme,
  • Kenntnisse im Finanzwesen, z.B. SAP/SRM,
  • engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 6 TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2023/279 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Prof. Dr. Florian Radvan (fradvan@uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Der Campus Frankenforst sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Teilzeit eine

Laborhilfskraft/ Reinigungskraft
(50% - 75 %)

Der Campus Frankenforst der Universität Bonn in Vinxel ist als Außenlabor der Landwirtschaftlichen Fakultät zentrales und integrierendes Strukturelement der Tierwissenschaften. Hier werden umfangreiche tierwissenschaftliche Versuchsvorhaben mit landwirtschaftlichen Nutztieren (Wiederkäuer, Schweine, Geflügel) auf verschiedenen Skalenebenen durchgeführt. Im Zentrum der Lehre und Forschung in den Tierwissenschaften steht die nachhaltige, bedarfs- und tieregerechte Erzeugung tierischer Lebensmittel.

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau, Pflege und einfache Wartung von Laborgeräten,
  • Vorsortierung, Kennzeichnung und Einlagerung von Probenmaterialien,
  • Reinigung und Sortierung von Laboreinrichtungen und -materialien,
  • Pflege und Reinigung der Büro-, Aufenthalts- und Sanitärräume,
  • Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsstandards.

Ihr Profil:

  • Sie haben erste Erfahrungen auf dem Gebiet der Reinigung,
  • Sie tragen gerne dazu bei, dass sich Gäste und auch die eigenen Beschäftigten bei uns wohlfühlen,
  • Sie haben selbständig einen Blick auf die zu erledigenden Aufgaben und haben ein Auge auf Sauberkeit und Ordnung,
  • Sie sind verantwortungsbewusst, zuverlässig und flexibel.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem teamorientierten Arbeitsklima,
  • geregelte Arbeitszeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 3 TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/23 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte steht Herr Köster-Schmücker (Tel.: 02223 / 917225) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine international operierende Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das international und transdisziplinär ausgerichtete Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und  in Teilzeit eine*n

Büroangestellte*n (50%)

Perspektivisch könnte bei Interesse auch eine temporäre Aufstockung auf 70% möglich sein.

Das ZEF will mit seiner Forschung und Ausbildung zu Armutsbekämpfung und nachhaltiger Entwicklung auf globaler Ebene beitragen. Außerdem fördert es die Stärkung und Vernetzung der internationalen Entwicklungsforschung. Deshalb kooperiert das ZEF eng mit internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und mit Expertinnen und Experten aus der Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit.

Ihre Aufgaben:

  • eigenverantwortliche und selbstständige Organisation des administrativen Ablaufs am ZEF sowie administrative Unterstützung der Arbeitsgruppe „Politischer und kultureller Wandel“,
  • Vorbereitung und Bearbeitung von Personalangelegenheiten,
  • Bearbeitung und Vorbereitung von Vertragsangelegenheiten,
  • administrative Betreuung der Finanzmittel, insbesondere auch der Drittmittel,
  • Mittelüberwachung der Instituts- und Drittmittel, 
  • Organisation und Betreuung von Veranstaltungen und Abrechnung der Reisekosten,
  • allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Büro- oder Verwaltungsberuf oder mehrjährige gleichwertige berufliche Erfahrungen sowie, nachgewiesene fachliche Kenntnisse, und berufliche Erfahrungen,
  • Erfahrungen in Budgetüberwachung, idealerweise auch in der Verwaltung öffentlicher Mittel (SAP /SRM/BudCon),
  • Kenntnisse der gängigen Büro-Software (MS Office, Internetanwendungen),
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • engagiert, interkulturelle Kompetenz für die Arbeit in einem internationalen Team,
  • proaktive und strukturierte Arbeitsweise, hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit der alternierenden Telearbeit,
  • eine betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld,
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 8 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/21 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Bei Fragen können Sie gerne Frau Roswitha Wyrwich (rwyrwich@uni-bonn.de) kontaktieren.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands.

Das Dezernat 3 - Personalmanagement sucht für die Abteilung 3.4 Nicht-Wissenschaftliches Personal zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet nach § 14 Abs. 2 TzBfG für zwei Jahre und in Vollzeit eine*n

Personalsachbearbeiter*in

Die Mitarbeiter*innen der Abteilung 3.4 des Dezernats Personalmanagement der Universität Bonn begleiten sämtliche Personalangelegenheiten des nichtwissenschaftlichen Personals.

Ihre Aufgaben:

  • selbstständige Bearbeitung aller Personalangelegenheiten nichtwissenschaftlich Beschäftigter unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen und Mitbestimmungspflichten der Personalräte,
  • umfassende Personalbetreuung von der Einstellung bis hin zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses der Beschäftigten,
  • Bearbeiten von Drittschuldnerfällen und Dienstunfällen, Mutterschutz- und Elternzeitgewährung, Sonderurlaubsgewährung, Freistellungen im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes,
  • Beantwortung von Personalfragen aller Art in deutscher und englischer Sprache,
  • Erstellung von Bescheinigungen, z.B. für die Rentenversicherung, die Agentur für Arbeit, etc.

Ihr Profil:

  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • idealerweise mehrjährige praktische Erfahrung in der Personalarbeit,
  • umfassende Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts sind wünschenswert, insbesondere TV-L, bzw. die Bereitschaft, sich in diese Arbeits- bzw. Rechtsgebiete einzuarbeiten,
  • gute Anwenderkenntnisse von MS-Office, gerne SAP HCM oder Content Managementsystem Kenntnisse,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • eine aufgeschlossene und kommunikationsstarke Persönlichkeit, die Spaß an ihrem Beruf hat und gegenüber vielfältigen Aufgaben aufgeschlossen ist,
  • selbständige, zielorientierte, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise sowie ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region,
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten,
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen, 
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/33 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands.

Das Dezernat 3 Personalmanagement sucht für die Abteilung 3.4 Nicht-Wissenschaftliches Personal zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Teilzeit eine*n

Personalsachbearbeiter*in (50%)

Die Mitarbeiter*innen der Abteilung 3.4 des Dezernats Personalmanagement der Universität Bonn begleiten sämtliche Personalangelegenheiten des nichtwissenschaftlichen Personals.

Ihre Aufgaben:

  • selbstständige Bearbeitung aller Personalangelegenheiten nicht-wissenschaftlich Beschäftigter unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen und Mitbestimmungspflichten der Personalräte,
  • umfassende Personalbetreuung von der Einstellung bis hin zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses der Beschäftigten,
  • Bearbeiten von Drittschuldnerfällen und Dienstunfällen, Mutterschutz- und Elternzeitgewährung, Sonderurlaubsgewährung, Freistellungen im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes,
  • Beantwortung von Personalfragen aller Art in deutscher und englischer Sprache,
  • Erstellung von Bescheinigungen, z.B. für die Rentenversicherung, die Agentur für Arbeit, etc.

Ihr Profil: 

  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • idealerweise mehrjährige praktische Erfahrung in der Personalarbeit,
  • umfassende Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts sind wünschenswert, insbesondere TV-L, bzw. die Bereitschaft, sich in diese Arbeits- bzw. Rechtsgebiete einzuarbeiten,
  • gute Anwenderkenntnisse von MS-Office, gerne SAP HCM oder Content Managementsystem Kenntnisse,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • eine aufgeschlossene und kommunikationsstarke Persönlichkeit, die Spaß an ihrem Beruf hat und gegenüber vielfältigen Aufgaben aufgeschlossen ist,
  • selbständige, zielorientierte, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise sowie ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten,
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen, 
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 8 TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/36 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung 4.3 Technik der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Meister*in der Fachrichtung Elektrotechnik

Die Abteilung Technik betreibt die technische Gebäudeausrüstung in 350 Gebäuden der Universität Bonn und hält diese instand.

Ihre Aufgaben:

  • Betrieb, Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Verbesserung von Kälte-/Klima-/Lüftungsanlagen sowie versorgungstechnischen Sonderanlagen,
  • Betreuung von Fremdfirmen,
  • stellvertretende Werkstattleitung.

Ihr Profil:

  • eine Qualifikation als Meister*in im Bereich Elektrotechnik oder einem artverwandten Fachbereich,
  • Grundkenntnisse Englisch,
  • Interesse an einer vielfältigen Tätigkeit bei der Betreuung der Universitätsgebäude,
  • Teamfähigkeit,
  • Zuverlässigkeit, Engagement und Organisationsgeschick.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, 
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie. die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L.    

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/35 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte steht Herr Mikic (Tel.: 0228 / 73-6736) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung 4.1 – Zentrale Service-Aufgaben sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit zwei

Gruppenleiter*innen (100%)

Die Abteilung 4.1 ist eine Abteilung innerhalb des Dezernates 4 der Universitätsverwaltung. Sie umfasst etwa 135 Mitarbeiter*innen und bedient eine Bandbreite an Aufgabenstellungen. Sie besteht aus 11 Sachgebieten, welche innerhalb der Abteilung in drei Gruppen gegliedert sind.

Die hier ausgeschriebenen Stellen als Gruppenleiter*innen für die Gruppen II und III beinhalten für die Gruppe II die Sachgebiete Unterhaltsreinigung, Grünpflege, Schließanlagen/Umzüge/Conject und zwei Cluster der Hausmeisterdienste; für die Gruppe III die Sachgebiete Sicherheitsmanagement/Raumvergabe, Veranstaltungstechnik, Fuhrpark/Werkstatt und ebenfalls 2 Cluster der Hausmeisterdienste.

Ihre Aufgaben:

  • Personalführung in einer Fachgruppe von etwa 50 Mitarbeitern*innen unterschiedlicher Fachbereiche,
  • fachliche Verantwortung für die Sachthemen der Gruppe,
  • Personaleinsatzplanung,
  • Mitwirkung und Durchführung bei Stellenbesetzungsverfahren für die Gruppe,
  • Führung von Mitarbeitergesprächen,
  • Personelle Weiterentwicklung der Mitarbeiter*innen,
  • Mitwirkung bei der Optimierung von Organisationsprozessen,
  • Unterstützung und Begleitung der Mitarbeiter*innen bei Projekten und Ausschreibungen,
  • Budgetplanung, -anforderung und -überwachung,
  • Bearbeitung des internen Auftragswesen.

Ihr Profil:

  • einen Bachelor der Fachrichtung BWL, Facility Management oder Immobilienwirtschaft oder einer artverwandten Fachrichtung oder nachgewiesene vergleichbare Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • nachgewiesene Führungserfahrung von großen Mitarbeitergruppen,
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Microsoft, SAP, Conject),
  • gute nachgewiesene Englischkenntnisse,
  • ein hohes Maß an Organisationsvermögen, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsvermögen,
  • selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise,
  • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Zuverlässigkeit,
  • bereit, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen, 
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/32 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Geographische Institut der Universität Bonn (GIUB) sucht unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit eine*n

Kartograph*in (100%)

Am Geographischen Institut, das insgesamt über 200 Beschäftigte umfasst, forschen und lehren 14 Professoren*innen, die von einem Zentralbereich administrativ entlastet und unterstützt werden. Im Zentralbereich sind die zentralen Dienstleistungen des Geographischen Instituts angesiedelt. Hierzu gehören administrative und organisatorische Zuständigkeiten unter anderem zu Institutsangelegenheiten, Finanzen, Lehrorganisation, EDV/DV, Kartographie/Fotographie, Bibliothek und Archiv, verschiedene Sammlungen und die Öffentlichkeitsarbeit. Die Stelle ist dem Zentralbereich zugeordnet.

Ihre Aufgaben:

  • Kartenproduktion von der redaktionellen Konzeption bis zur Erstellung der
    finalen Druckdatei und der Auftragsabwicklung mit Druckereien,
  • Anwendung der kartographischen Methodenlehre bei der Erstellung komplexer thematischer Karten,
  • Professionelle graphische Gestaltung von Illustrationen (Schemata, Organigramme, 2.5D-Darstellungen, Logos),
  • Beschaffung und Verarbeitung von Geodaten und Umgang mit Geoinformationssystemen (u.a. ArcGIS oder Open-Source-Alternativen).

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes (FH-)Bachelorstudium im Bereich Kartographie, Geomatik, Geovisualisierung oder vergleichbare Studienrichtungen oder Sie verfügen über entsprechende nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen,
  • sichere Anwendung folgender Programme: ArcGIS, Adobe Creative Cloud, MS Office),
  • Erfahrung bei der Entwicklung geeigneter graphischer Darstellungsformen für geographische Forschungsinhalte sowie deren Umsetzung für Präsentationen, Publikationen und Ausstellungen,
  • eigenverantwortliche, strukturierte Arbeitsweise,
  • gutes schriftliches Ausdrucksvermögen sowie gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Freude am Umgang mit Menschen als Teil eines Dienstleistungsteams,
  • zuverlässig (auch unter Zeitdruck), engagiert, freundlich, teamorientiert und bereit sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Kartographie, GIS und Graphikdesign in einem engagierten und motivierten Team bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • wissenschaftsnahes Arbeiten mit forschenden und Studierenden sowie ein vielseitiges und internationales Arbeitsumfeld,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • Zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein und begrüßt daher ausdrücklich Vielfalt in Bezug auf Geschlecht, Alter, Herkunft, ethnische Zugehörigkeit, Religion, Behinderung, Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/30 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Apl. Prof Dr. Manfred Nutz (Tel. 0228/73-7509) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Fachgruppe Mathematik sucht zum 01.07.2024, unbefristet und in Teilzeit eine*n

Bürosachbearbeiter*in im Prüfungs- und Studiengangsmanagement
(75%)

Wir suchen Sie als tatkräftige Unterstützung im Team des Bachelor-Master-Büros der Lehreinheit Mathematik.  Dieses ist verantwortlich für die Studienorganisation für die Studiengänge der Lehreinheit Mathematik, darunter auch der international ausgerichtete englischsprachige Masterstudiengang. Das Bachelor-Master-Büro ist daher eine zentrale Anlaufstelle für die Studierenden, insbesondere bei Fragen der Prüfungsorganisation.

Ihre Aufgaben:

  • selbständige Auskünfte, Beratung und Korrespondenz von Studierenden und Lehrenden in Fragen zu Studien- und Prüfungsangelegenheiten in deutscher und englischer Sprache,
  • rechtssichere Bearbeitung und Verwaltung von Prüfungsvorgängen und Studienangelegenheiten,
  • administrative Prüfungs- und Studienverwaltung (u.a. Fristenkontrolle, Erstellung von Bescheiden und Dokumenten, Pflege und Archivierung der Studierenden-/Prüfungsakten) sowie deren Datenspeicherung und - verarbeitung im Campusmanagementsystem (HIS),
  • Mitarbeit im Masterbewerbungsverfahren durch formale Vorprüfung von Dokumenten und Information von Bewerber*innen,
  • fachliche und organisatorische Unterstützung von Gremien, die mit Studienangelegenheiten und Prüfungsvorgängen befasst sind.
  • Ihr Profil:
     
    abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Büro- oder Verwaltungsberuf oder Nachweis einer gleichwertigen beruflichen Erfahrung,
  • Erfahrung im Umgang mit Campusmanagementsystemen (z.B. HIS) bzw. die Bereitschaft, sich in die spezifischen Systeme kurzfristig einzuarbeiten,
  • sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen,
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • verantwortungsbewusste, kooperative und ergebnisorientierte Arbeitsweise,
  • zuverlässig, engagiert, teamorientiert, interkulturell sensibel und bereit, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • Zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  •  eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein und begrüßt daher ausdrücklich Vielfalt in Bezug auf Geschlecht, Alter, Herkunft, ethnische Zugehörigkeit, Religion, Behinderung, Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/26 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Leiterin des Bachelor-Master-Büros Dr. Antje Kiesel (Tel. 0228/73-2468) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Abteilung Finanz-, Personal und Akademisches Controlling sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 31.12.2025 und in Vollzeit eine*n

Informationsmanager*in

Sie führen die Implementation des Campusmanagement-Data Warehouse HISinOne-BI im Rahmen der Einführung des CampusManagement-Systems HISinOne an der Universität Bonn fort und begleiten dabei u.a. die Anbindung weiterer Datenquellen wie z.B. das universitäre Prüfungswesen. Sie, validieren die verarbeiteten Daten und entwickeln gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen aus dem Akademischen Controlling zielgruppenspezifische Berichte in Abstimmung mit den unterschiedlichen Berichtsempfänger*innen aus Fakultäten, zentralen Einrichtungen sowie der Hochschulleitung.             

Ihre Aufgaben:

  • Sicherstellung der Verfügbarkeit und des reibungslosen Betriebs des Campusmanagement-Data Warehouse HISinOne-BI in Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren wie u.a. dem Hochschulrechenzentrum (HRZ) der Universität Bonn,
  • inhaltliche Betreuung und Weiterentwicklung von HISinOne-BI als Teilprojekt des CampusManagement-Einführungsprojektes CampusPro,
  • Etablierung und Weiterentwicklung des adressat*innengerechten, internen Standardberichtswesens,
  • Anforderungsmanagement (Mitarbeit bei der Erhebung von Kund*innenanforderungen und Bedarfsanalysen),
  • perspektivisch Unterstützung bei der Entwicklung eines ganzheitlichen, übergreifenden Data Warehouse, unter Einbezug sämtlicher steuerungsrelevanter Daten der Universität,
  • Aufbau einer zielgruppenorientierten Berichts- und Systemdokumentation.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (Diplom, Master oder Bachelor) der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Qualifikationen oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrungen,
  • nachgewiesene Kenntnisse in mindestens einer höheren Programmiersprache,
  • idealerweise Berufserfahrung in der Hochschullandschaft bzw.
  • hohe Motivation, sich schnell und selbstständig mit den Strukturen und Abläufen einer Universität vertraut zu machen, 
  • sehr gute IT-Kenntnisse in der Entwicklung von Datenbankabfragen, SQL, XML,
  • idealerweise Kenntnisse im Reporting mit JasperReports (Jaspersoft Studio) oder ähnlichen Berichtswerkzeugen, gerne auch Erfahrungen im Umgang mit visuell ausgerichtetem Reporting,
  • Schnittstellenkonfiguration und Dateiaustauschformate,
  • hohes und ausgeprägtes Maß an Eigeninitiative,
  • zuverlässig, selbstständig, sorgfältig und verantwortungsbewusst.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.je nach Qualifikation und Erfahrung.   

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/19 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die zuständige Abteilungsleiterin Liliana Campillo (T: 0228 73 5400)

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Für die Stabsstelle im Dezernat 7 – Forschung und Transfer der Universitätsverwaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit:

Projektmanager*in für den Aufbau eines Forschungsinformationssystems

Ein Forschungsinformationssystem (FIS) ist eine Datenbank, in der wichtige Informationen rund um das Thema Forschung nach "Kerndatensatz Forschung" (KDSF) Standard liegen. Der Einsatz eines FIS soll die Datenpflege für die Nutzer*innen vereinfachen und den Qualitätsstandard sichern. In der einzuführenden Software-Lösung HISinOne-RES sollen die Daten aus Wissenschaft und Verwaltung zusammenfließen. Durch Einsatz der Software kann auf die Pflege manueller Listen und dezentraler Lösungen verzichtet und Arbeitsabläufe weiter digitalisiert und vereinfacht werden.

Ihre Aufgaben:

  • Selbständiges Management des Projekts „Einführung eines Forschungsinformationssystems (FIS)“ in Zusammenarbeit mit CRIS.NRW,
  • Steuerung des Projektteams,
  • Kommunikation mit allen beteiligten Organisationseinheiten,
  • Moderation von Entscheidungsprozessen,
  • Koordination der Integration vorhandener Datenbestände ins neue FIS,
  • Vertretung der Universität in der Landesinitiative CRIS.NRW und weiteren Gremien,
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für die kontinuierliche Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des FIS.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen),
  • fundierte, nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Projekt- und/oder Prozessmanagement,
  • hohe Kommunikationsbegabung, ausgeprägte Lösungsorientierung, diplomatisches Geschick, Fähigkeit sich auf unterschiedliche Akteure einstellen zu können,
  • exzellentes Ausdrucksvermögen (deutsch und englisch, mündlich und schriftlich),
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise,
  • ausgeprägte Team- und Serviceorientierung,
  • Affinität zu Daten- und Digitalisierungsthemen sowie zu IT,
  • Berufserfahrung im Wissenschafts- bzw. Forschungsmanagement oder im universitären Berichtswesen wünschenswert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/17 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Mirco Theiner (Tel.: 0228 / 73-54090) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Dezernat Personalmanagement der Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

Personalreferent*in und zugleich stellv. Abteilungsleitung

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Beratung der Führungskräfte und der Nicht-Wissenschaftlichen Beschäftigten in allen Personalangelegenheiten,
  • Durchführung von Stellenbesetzungsverfahren inklusive des Vertragsmanagements,
  • Durchführung von Arbeitsplatzbewertungen, auch im Bereich technischer Berufe,
  • Abwicklung von Personaleinzelmaßnahmen und Beratung in arbeitsrechtlichen Fragestellungen
  • Beratung in Konfliktsituationen und Durchführung von Disziplinarmaßnahmen,
  • Mitarbeit in verschiedenen (abteilungsübergreifenden) Projektgruppen zu Personalgrundsatzthemen,
  • Zusammenarbeit mit dem Personalrat, der Gleichstellungsbeauftragten sowie der Schwerbehindertenvertretung,
  • Vertretung der Abteilungsleitung in deren Abwesenheit.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften, die Angestelltenprüfung II oder nachgewiesene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen,
  • Erfahrung in der Personalarbeit,
  • erste Erfahrung im Bereich Führung,
  • Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts (TV-L, etc.),
  • Erfahrung in der tarifrechtlichen Auswertung von Arbeitsplatzbeschreibungen,
  • idealerweise ein gutes Grundverständnis für technische Berufe, z.B. Handwerk, IT, Labor,
  • gute Anwenderkenntnisse von MS-Office, gerne SAP HCM oder Content Managementsystem,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • selbständige, lösungsorientierte und strukturierte Arbeitsweise,
  • kommunikationsfähig, durchsetzungsstark und empathisch,
  • dienstleistungsorientiert, zuverlässig und diskret,
  • teamfähig.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region,
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TV-L. 

Verbeamtete Bewerber*innen werden in ein Beamtenverhältnis übernommen (bis max. A 11 BBO).

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/29 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Universitätsverwaltung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

DMS IT-Projektleiter*- & Systembetreuer*innen

Das Dezernat 2 stellt digitale Dienste bereit, die Menschen miteinander verbinden. Dazu gehört auch das Dokumenten-Managementsystem (DMS) d.velop documents, das wir über die nächsten Jahre allen Beschäftigten mit administrativen Tätigkeiten bereitstellen. Damit helfen wir unseren internen Kund*innen ihr ganzes Potential zu entfalten, indem wir Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten. Wir überführen alle Akten in E-Akten und binden die jeweiligen Fachverfahren (u.a. SAP S4/Hana, HISinOne, conjectFM), Formularserver, die digitale Posteingangsbearbeitung, die Digitalisierung von Bestandsakten und die digitale Langzeitarchivierung an. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen.

Dich erwarten spannende Möglichkeiten, die Digitalisierung der Universitätsverwaltung aktiv mitzugestalten. Du übernimmst interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten beim Aufbau, der Einführung, der Weiterentwicklung und des Betriebs des DMS.

Deine Aufgaben:

  • Du bist ein*e Digitalmacher*in und nimmst die Dinge in die Hand: von der Mitgestaltung fachlicher Abläufe, über die Erstellung technischer Konzepte bis hin zur Umsetzung im System bist Du die erste Anlaufstelle.
  • In Sachen Digitalisierung kennst Du Dich aus. Deswegen stehst Du bei der Einführung des DMS als IT-Projektleiter*in zur Verfügung und berätst die Fachbereiche hinsichtlich der Fähigkeiten des Systems und weiterer Digitalisierungsmöglichkeiten.
  • In Deinem Job behältst Du stets den Überblick. Du machst zu den Anforderungen passende Vorschläge, die deine Kund*innen bei ihren Abläufen unterstützen.
  • Dir entgeht bei den unterschiedlichen Projektphasen nichts. Du planst realistische Meilensteine und Du schaffst es - aufgrund aktueller Gegebenheiten - Projekttätigkeiten stets neu und passend zu priorisieren.
  • Als Teil der DMS Familie erarbeitest Du bestmögliche Ergebnisse; dabei tauschst du dich mit Deinen Kolleg*innen eng aus und vertrittst dich mit ihnen gegenseitig. Du bist ebenso neugierig auf die Lösungen, die andere Hochschulen und das E-Akte-Kompetenzzentrum NRW finden, und tauschst Dich aktiv mit ihnen aus. Du stellst zusammen mit Deinen Kolleg*innen aus der Systemtechnik und unserem DMS-Dienstleister den sicheren und datenschutzkonformen Betrieb des DMS sicher.
  • Du stellst deinen IT-Kolleg*innen und den Nutzer*innen zielgruppengerecht die Informationen zur Verfügung, die sie zur Erledigung ihrer Arbeit benötigen.

Dein Profil: 

  • Du besitzt ein abgeschlossenes Bachelor- oder (Fach-) Hochschulstudium in einem (informations-) technischen Bereich oder hast eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker*in und nachgewiesene, vergleichbare Kenntnisse und Erfahrung oder umfangreiche nachgewiesene Erfahrung im Bereich DMS Anwendungsbetreuung.
  • Du hast eine IT-Leidenschaft. Dein Herz schlägt zudem auch dafür, den Überblick über die DMS Projekte an der Universität Bonn zu behalten. Mehrere Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten, machen Dir Spaß.
  • Die von Dir mit den Kund*innen erarbeiteten Akten, Prozesse und Formulare setzt du gekonnt um. Das beinhaltet auch die Konfiguration und Wartung von Schnittstellen sowie die Programmierung von Prozessen.
  • Mit Deinem technischen Know-how und Deiner kommunikativen Art kannst Du komplexe Sachverhalte auf eine verständliche Art und Weise vermitteln.
  • Du hast das nötige Feingefühl, um die Synergien zwischen den Wünschen der Kund*innen und den tatsächlichen Realisierungsmöglichkeiten erkennen und auch realisieren zu können.
  • Du verstehst, dass der Aufgabenbereich einer Uni nicht nur Forschung, Studium und Lehre umfasst, sondern auch die Kernaufgaben einer Hochschulverwaltung wie Haushalt, Personal und Recht.
  • Du verfügst über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Stufe C1).

Wir bieten:

  • eine Arbeitsumgebung, die geprägt ist von Vertrauen und der Möglichkeit eigenständig zu arbeiten und Dich weiterzuentwickeln - moderne Infrastrukturen, crossfunktionale Teams und gute Karrieremöglichkeiten,
  • eine maßgeschneiderte Unterstützung bei Deiner individuellen Einarbeitung und professionelle Trainings in den Feldern, die du heute eventuell noch nicht abdeckst,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • zukunftssicherer Arbeitsplatz sowie langfristige Perspektiven,
  • Arbeit in Bonn (kaum Dienstreisen),
  • flexible Arbeitszeiten von 07 – 20 Uhr (Telearbeit möglich),
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • zentrale Lage mit vielen Möglichkeiten zur Verpflegung,
  • Jahressonderzahlung,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung,
  • Chancengleichheit und Diversität,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe bis 12 TV-L, zzgl. eventueller Zulage. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn du dich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/25 interessierst, sende uns bitte Deine vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Für weitere Auskünfte steht Herr Andreas Paul, Leiter der Stabsstelle IT Projektmanagement (paul@verwaltung.uni-bonn.de) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Dich!

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Wir suchen zur Unterstützung des Rektorats unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit eine

Assistenz für die Prorektorate

Ihre Aufgaben:

  • Büroorganisation- und koordination,
  • Terminplanung,
  • Bearbeitung der Korrespondenz,
  • Organisation von Veranstaltungen,
  • Reiseplanung und administrative Abwicklung von Dienstreisen,
  • Datenpflege,
  • Unterstützung bei der Pflege von Internetseiten.

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Büro- oder Verwaltungsberuf oder gleichwertige, nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen,
  • sehr gute Erfahrungen in der Organisation eines Sekretariats,
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere Microsoft Office, wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang mit CMS-Systemen,           
  • Erfahrung mit SAP oder die Bereitschaft, sich in das Programm einzuarbeiten,
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • sicherer im Umgang mit der deutschen Sprache,
  • kommunikativ, engagiert, freundlich sowie service- und teamorientiert - auch unter Zeitdruck,
  • zuverlässig und organisatorisch geschickt mit einem hohen Maß an Eigeninitiative,
  • loyal, diskret und gewissenhaft,
  • aufgeschlossen gegenüber neuen Aufgaben.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/31 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Frau Dr. Martina Krechel-Engert (Tel.: 0228 / 732757) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Institut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Teilzeit eine

Technische Assistenz (50 %)

Die Arbeitsgruppe „Lebensmittelsicherheit“ beschäftigt sich mit toxikologischen und regulatorischen Fragestellungen zum Thema Ernährung und Lebensmittel. Im Bereich Toxikologie werden neue Erkenntnisse im Rahmen der experimentellen Grundlagenforschung gewonnen, im Bereich Regulatorik werden Konzepte zur Anwendung dieser Erkenntnisse in der Praxis entwickelt.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Zellkulturarbeiten und Gentoxizitätsuntersuchungen,
  • Laborarbeiten wie z. B. ELISA, Western Blot, PCR, qPCR, DNA-Extraktion,
  • Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse,
  • Verwaltung und Bestandskontrolle des Labormaterials,
  • Wartung und Instandhaltung der Analysegeräte,
  • Mitarbeit bei Praktika von Studierenden in Bachelor- und Master-Studiengängen,
  • Erstellen und Aktualisieren von SOPs,
  • Unterstützung in allen Aspekten der Durchführung von Forschungsvorhaben.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannter Technische*r Assistent*in (Biologisch-, Chemisch- oder Medizinisch-Technisch; BTA/CTA/MTA) oder als Laborant*in, alternativ nachgewiesene vergleichbare berufliche Kenntnisse und Erfahrung in den genannten Bereichen,
  • EDV-Kenntnisse, insb. im Umgang mit MS-Office Anwendungen,
  • gute Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, sorgfältige Arbeitsweise,
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache,
  • engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 unter Angabe der Kennziffer 3.4/2024/20 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Prof. Dr. Hintzsche (lms@uni-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Hochschulrechenzentrum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n IT-Administrator*in für den lokalen IT-Support, vorrangig an der evangelisch-theologischen Fakultät.

Ihre Aufgaben

  • IT-Support in der evangelisch-theologischen Fakultät und der Fachbibliothek in enger Zusammenarbeit mit dem bestehenden Team des lokalen IT-Supports,
  • Betrieb und Betreuung der Arbeitsplatzrechner vor Ort,
  • Aufbau und Installation der notwendigen Hard- und Software und der Peripheriegeräte,
  • Betrieb von Serverinfrastruktur, Speichersystemen, etc.,
  • Betrieb von (Server-)Anwendungen, Integration in vorhandene Infrastruktur,
  • enge Zusammenarbeit mit den weiteren Teams des Hochschulrechenzentrums.

Wir bieten

  • eine Arbeitsumgebung, die geprägt ist von Vertrauen und der Möglichkeit eigenständig zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln -   moderne Infrastrukturen, crossfunktionale, hochmotivierte Teams und gute Karrieremöglichkeiten,
  • eine maßgeschneiderte Unterstützung bei der individuellen Einarbeitung und professionelle Trainings und Weiterbildungen in weiteren benötigten Feldern,
  • vielfältige Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen,
  • zukunftssicherer Arbeitsplatz sowie langfristige Perspektiven,
  • Arbeitsort in Bonn (kaum Dienstreisen),
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Aufgaben von Mo-Fr, anteilig HomeOffice möglich,
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • zentrale Lage mit vielen Möglichkeiten zur Verpflegung,
  • Jahressonderzahlung,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung,
  • Chancengleichheit und Diversität,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Sie haben

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker*in oder einen Bachelor oder (Fach-) Hochschulabschluss in Informatik (oder ähnlich) oder verfügen über nachgewiesene, einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen,
  • umfassende Kenntnisse in IT-Hardware,
  • umfassende Kenntnisse in MS Windows / MacOS / Linux (Desktop und Server),
  • Erfahrungen im IT-Support,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse,
  • Erfahrung im Aufbau und Betrieb von Netzinfrastruktur.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Sie haben gerade Ihre Ausbildung oder Ihr Studium beendet und verfügen noch nicht über umfassende Erfahrungen in diesem Berufsfeld, wollen sich aber in die Themen einarbeiten? Bewerben Sie sich!

Wenn Sie sich für die Position mit der Kennziffer 3.4/2024/15 interessieren, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Jan Kleinmanns
+49 (0)228 73-3394

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Dezernat 3 - Personalmanagement sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Vollzeit eine*n

HR Recruiting Spezialist*in

Im Rahmen der Umsetzung unserer Recruitingstrategie baut die Universität Bonn ein Expertenteam Recruiting auf. Wir haben uns das Ziel gesetzt, die Universität Bonn auch in Zeiten des Fachkräftemangels weiterhin als attraktive und konkurrenzfähige Arbeitgeberin zu positionieren. Wir beschäftigen uns mit der Digitalisierung und stetigen Verbesserung des Recruitingprozesses sowie der Etablierung einer starken Arbeitgebermarke. Mit dem/der HR Recruiting Spezialist*in suchen wir eine Persönlichkeit, die dieses Vorhaben aktiv mitgestalten möchte.

Ihre Aufgaben:

  • als Teil des Recruitingteams begleiten Sie administrativ den Recruitingprozess von der Annahme des Ausschreibungsbedarfs, Gestaltung der Anzeigen, Veröffentlichung, Weiterleitung der Bewerbungen an die Fachbereiche bis zur Kommunikation mit den Bewerber*innen,
  • Ihr großes Interesse liegt in der Erhebung und Analyse sowie auf dem Report der Kennzahlen, aus denen Sie wirksame Recruitingmaßnahmen ableiten und umsetzen,
  • Sie verstehen sich als Sparringspartner*in und Fachexpert*in bei der Auswahl geeigneter zielgruppengerechter Plattformen / Medien, auch im Social Media Bereich,
  • Sie denken serviceorientiert und unterstützen sowohl die Kolleg*innen im Personalbereich als auch die einstellenden Fachbereiche (verstärkt auch im wissenschaftlichen Bereich) zu geeigneten Recruitingkanälen national und international, hierbei haben Sie stets die neusten Trends im Blick,
  • als Teil des Teams bilden Sie die Schnittstelle zu Agenturen sowie externen Dienstleistern und überwachen das Recruitingbudget, den Rechnungseingang und die Freigabe der Rechnungen,
  • Sie betreuen das aktuelle Bewerbungstool und sind Single Point of Contact für aufkommende Fragen,
  • zusammen mit einem motivierten Team verwirklichen Sie das Projekt zur Implementierung eines neuen Bewerbungsmanagementsystems
  • Sie arbeiten stetig an der Weiterentwicklung unserer Karriereseite, um diese attraktiv für unsere Bewerber*innen zu gestalten.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem Büro- oder Verwaltungsberuf oder haben nachgewiesene, vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen, wünschenswert sind erste Erfahrungen im Bereich Personalrecruiting,
  • Sie arbeiten gerne mit Zahlen und Statistiken und haben Freude an der Auswertung unserer Recruiting Kennzahlen und der Überwachung des Budgets,
  • Sie kennen sich sehr gut mit den gängigen Computerprogrammen aus, (z.B. MS-Office, insbesondere Excel) und sind bereit, sich in weitere Programme wie unser Bewerbermanagementsystem und das Content-Management-System (Plone 5) einzuarbeiten,
  • Sie können sich flexibel auf veränderte Prozesse einstellen, haben die neuesten Trends im Blick und bringen sich proaktiv ein, um die Gewinnung von geeignetem Personal für die Universität Bonn voranzubringen,
  • Sie sind im Austausch mit Bewerber*innen und Fachbereichen und können sensibel und lösungsorientiert auf deren Belange eingehen,
  • als Teil einer international tätigen Forschungsuniversität ist auch die schriftliche wie mündliche Kommunikation auf Deutsch und Englisch kein Hindernis für Sie.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • die Möglichkeit, Veränderungen mitzugestalten und neue Wege zu gehen,
  • ein modernes, neu gestaltetes Büro im Herzen von Bonn,
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit auf Homeoffice,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten inkl. internationaler Mobilität,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • Gesundheitsförderung durch unseren Healthy Campus und den Hochschulsport,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit, kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/18 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Frau Dykmanns (Tel.: 0228 /73-5431) gerne zur Verfügung.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 33.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Die Fachgruppe Mathematik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet und in Teilzeit (50%) eine*n

Büroangestellte*n
für das Büro der Fachgruppe Mathematik

Die Fachgruppe Mathematik koordiniert die mathematische Lehre und Forschung innerhalb der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn. Sie besteht aus den 4 mathematischen Instituten der Universität Bonn und dem Exzellenzcluster Hausdorff Center for Mathematics.

Ihre Aufgaben:

  • die eigenverantwortliche und selbständige Organisation des Fachgruppenbüros,
  • fachliche und organisatorische Unterstützung von Gremien, wie z.B. Berufungskommissionen,
  • Vor- und Nachbereitung von Fachkommissionssitzungen,
  • Bearbeitung von Berufungs- und Habilitationsverfahren,
  • Verwaltung von Haushaltsmitteln (über SAP/Budcon und Tabellenkalkulation),
  • Erstellung von Berichten und Pflege von Datenbanken.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Büro- oder Verwaltungsberuf oder Nachweise einer gleichwertigen beruflichen Erfahrung,
  • gute Kenntnisse der MS-Office-Programme, idealerweise auch SAP,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert.

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/22 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.03.2024 über das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Fachgruppenvorsitzende Prof. Dr. Herbert Koch (Tel.: 0228 /73-3787) gerne zur Verfügung.

Diversität und Chancengleicheit 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Puzzleteile in Händen
© Colourbox
Wird geladen