Master of Science
Medical Immunosciences and Infection
M

Medical Immunosciences and Infection

Immunologie als Schlüssel zu einer besseren Gesundheit − das ist das Motto für die Erforschung des Immunsystems und dessen Verbindung mit anderen Systemen, wie dem Stoffwechselsystem, dem Nervensystem sowie dessen enger Verbindung mit der menschlichen Gesundheit und verschiedensten Krankheiten.

Der Studiengang Medical Immunosciences and Infection befasst sich aus medizinischer Perspektive mit immunologischen Themen. Das Hauptziel des forschungsorientierten, internationalen Studiengangs ist die Ausbildung für eine zukünftige Karriere in der medizinischen Forschung. Inhaltlich konzentriert sich der Studiengang auf die zugrunde liegenden Mechanismen und die Behandlung von immunvermittelten, entzündlichen und infektiösen Krankheiten. Studierende erhalten spezifisches Wissen in den Bereichen translationale, immunologische und infektiologische Forschung. Aktuelle Konzepte der Immunologie und Infektionsforschung werden in Literaturseminaren diskutiert und von den Studierenden direkt auf ihre Forschungsprojekte angewendet. Eine individuelle Schwerpunktsetzung wird durch Wahlpflichtmodule ermöglicht. Nach Abschluss des Masters sind die Studierenden mit allen wesentlichen Fähigkeiten ausgestattet, die für eine selbständige akademische Arbeit und eine erfolgreiche Forschungskarriere erforderlich sind.

Mögliche Berufsfelder:

Medizinische und biomedizinische Grundlagenforschung (u.a. Max-Planck-Institute), Entwicklung/Produktion/Marketing (Industrie), Molekulare Diagnostik (bei medizinischen, pharmazeutischen, biotechnischen, umweltbezogenen, forensischen Fragestellungen; in klinischen Disziplinen (z.B. Neurologie, Dermatologie, Onkologie, Pädiatrie), Wissenschaft (Lehre/Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc.)

Orts-NC (Spezielles Auswahlverfahren)
Master of Science
Ein-Fach
Englisch
4 Semester
Wintersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in einem einschlägigen Fach

Englischkenntnisse (Sprachniveau GeR B2)

Mindestnote 2,3 bzw. länderspezifisches Äquivalent

Spezifische Module: Immunologie, Pharmakologie, Biochemie, Anatomie oder Physiologie (30 ECTS insgesamt) | Chemie, Genetik, Entwicklungsbiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie oder Mikrobiologie (30 ECTS insgesamt) | Laborerfahrung in mindestens einem der genannten Fächer (20 ECTS)


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)10 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen