Magister Theologiae
Katholische Theologie
E

Katholische Theologie

Die Frage nach Gott, die zugleich als Frage nach dem Menschen formuliert wird, steht im Zentrum des Studiums der Katholischen Theologie, dessen Ziel es ist, sich mit den Inhalten und der Tradition des christlichen Glaubens wissenschaftlich auseinanderzusetzen. Zunächst werden theologische und philosophische Grundlagen vermittelt, auf denen die Lehrveranstaltungen der vier theologischen Fächergruppen (Biblische, Historische, Systematische und Praktische Theologie) aufbauen. Die Glaubenslehre wird dabei in den Kontext von Geschichte und Gesellschaft sowie zu aktuellen Gegenwartsfragen gesetzt. Fragen der Ökumene, des Dialogs mit anderen Religionen oder anderen Wissenschaften sind dabei stets Gegenstand des Studiums.

Die Bibel und kirchliche Überlieferungen bieten für das Theologiestudium die existenzielle textliche Grundlage. Für das Quellenstudium dieser Grundlagentexte sind Kenntnisse in den „alten Sprachen“ (Latein, Griechisch, Hebräisch) erforderlich. Die jeweiligen Sprachanforderungen hängen dabei vom angestrebten Abschluss und der späteren beruflichen Ausrichtung ab.

Zum Zwecke der Berufsorientierung können während der Studienzeit Praktika in kirchlichen und außerkirchlichen Feldern absolviert werden.

 

Mögliche Berufsfelder:

Ordenspriester, Seelsorge (Pfarreien, Krankenhäusern, Gefängnissen, Studierendengemeinden, Internaten etc.), Referententätigkeit, Pastoralreferententätigkeit, Journalismus (Nachrichtenagenturen, Presse, Hörfunk, Fernsehen etc.), Archivwesen, Wissenschaft (Lehre/Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc.)

  

zulassungsfrei
NC-Werte vergangener Semester
2020/2021 Wintersemester
Zulassungsfrei
2018/2019 Wintersemester
Zulassungsfrei
2017/2018 Wintersemester
Zulassungsfrei
2016/2017 Wintersemester
Zulassungsfrei
2015/2016 Wintersemester
Zulassungsfrei
Magister Theologiae
Ein-Fach
Deutsch
10 Semester
Wintersemester

HZB (z.B. Abitur)

Deutschkenntnisse (Sprachniveau GeR C1)


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)10 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen