Master of Science
Geography of Environmental Risks and Human Security
M

Geography of Environmental Risks and Human Security

Das englischsprachige Masterprogramm Geography of Environmental Risks and Human Security ist ein gemeinsames Studienangebot des Geographischen Instituts der Universität Bonn sowie des Institute for Environment and Human Security der United Nations University. Das Programm beleuchtet die komplexen Zusammenhänge der Bereiche Umweltrisiken und menschliche Sicherheit sowie deren Auswirkungen auf die Interaktionen zwischen Menschen und ihrer Umwelt (Vulnerabilität, Resilienz, Anpassung).

Der interdisziplinäre und forschungsorientierte Studiengang kombiniert dabei Theorie und Anwendungsbezug in einem internationalen Umfeld. Zunächst werden umfassende Kenntnisse der relevanten theoretischen und methodischen Debatten und ihrer kritischen Reflektion sowohl aus Perspektive der Humangeographie als auch aus dem Bereich der Earth System Sciences vermittelt. Auf dieser Basis erhalten die Studierenden eine Einführung in unterschiedliche politiknahe Felder (Nachhaltigkeitsziele, Klimawandelanpassung, Katastrophenvorsorge/-management, Humanitäre Hilfe), die anhand von Beispielen kritisch diskutiert werden. Während Forschungsseminare die eigenständige wissenschaftliche Bearbeitung dieser Themenfelder fördern, bieten praxisnähere Veranstaltungen sowie das Pflichtpraktikum die Möglichkeit, konkrete Arbeitsweisen und Institutionen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis kennenzulernen.

Mögliche Berufsfelder:

Tätigkeiten in den Bereichen der internationalen Zusammenarbeit, Klimawandelforschung, Katastrophenvorsorge, humanitäre Hilfe, Raumplanung und Nachhaltigkeitspolitik bei internationalen Organisationen, Bundesbehörden und privaten Unternehmen, Forschung/Lehre an akademischen und nichtakademischen Forschungseinrichtungen 

Orts-NC (Uni Bonn)
Master of Science
Ein-Fach
Englisch
4 Semester
Wintersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in einem einschlägigen Fach

Englischkenntnisse (Sprachniveau GeR B2)

Mindestnote 2,5 bzw. länderspezifisches Äquivalent

Spezifische Module (100 ECTS insgesamt): Humangeographie und Gesellschaftswissenschaften mit Schwerpunkt im Themenkomplex Raum, Gesellschaft, Entwicklung | Wissenschaftsmethodologie und empirische Forschungsmethodik | Physische Geographie und Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Earth System Science


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)11 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen