Master of Science
Geographie
M

Geographie

Die interdisziplinäre Ausrichtung der Geographie zwischen den Natur- und Gesellschaftswissenschaften spiegelt sich in der Vielfalt der Studieninhalte wider. Die Geographie beschreibt, erklärt und gestaltet räumliche Strukturen sowie Prozesse und trägt dazu bei, dass Strategien zur Lösung von umwelt- und gesellschaftsrelevanten Problemen auf lokaler bis globaler Ebene gefunden werden.

Das Besondere des Geographie-Masterstudiengangs in Bonn ist, dass eine Spezialisierung möglich, aber nicht obligatorisch ist. Das Studium kann also entweder möglichst eng thematisch ausgerichtet oder inhaltlich etwas breiter angelegt werden. Somit ist eine individuelle Gestaltung abhängig von persönlichen Interessen und angebotenen Lehrveranstaltungen möglich. Studierende, die sich spezialisieren möchten, haben die Wahl zwischen einer der vier Studienrichtungen: „Entwicklung & Globalisierung“, „Governance & Raum“, „Umweltsysteme im Wandel“ und „Wasser im Globalen Wandel“.

Im Masterstudiengang gibt es keine Nebenfächer, aber als Zusatzleistungen können Module anderer Fächer belegen werden.

Mögliche Berufsfelder:

Entwicklungszusammenarbeit, Geographische Informationssysteme (GIS), Markt-/Meinungsforschung, Consulting, Naturgefahrenmanagement, Natur-/Umweltschutz, Öffentlichkeitsarbeit/Medien, Raum-/Landschaftsplanung, Stadtplanung/-entwicklung, Wissenschaft (Wissenschaftsmanagement, Lehre/Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc.)

Orts-NC (Spezielles Auswahlverfahren)
Master of Science
Ein-Fach
Deutsch
Englisch
4 Semester
Wintersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in einem einschlägigen Fach

Deutschkenntnisse (Sprachniveau GeR C1)

Englischkenntnisse (Sprachniveau GeR B2)

Mindestnote 2,5 bzw. länderspezifisches Äquivalent


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)10 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen