Master of Science
Ernährungswissenschaften
M

Ernährungswissenschaften

Der Masterstudiengang Ernährungswissenschaften thematisiert vertiefend die Grundlagen der menschlichen Ernährung, die Analyse und Interpretation biochemischer Prozesse im menschlichen Verdauungssystem sowie Aspekte des Ernährungsverhaltens oder der Ernährungsberatung. Zentrale Aspekte im Studium sind neben klassischen Themen der Ernährungswissenschaft, wie bspw. die Zusammenhänge von Ernährung und Immunsystem oder spezielle Lebensmitteltechnologien, auch Themen der internationalen Ernährungssicherung und -wirtschaft sowie lebensmittelrechtliche Fragestellungen.

Bei dem Masterstudiengang in Bonn handelt es sich um ein forschungsorientiertes Studium mit dem Ziel, Theorie- und Methodenkompetenz zur Durchführung eigenständiger und innovativer Forschungsarbeit zu vermitteln. Es werden Kenntnisse der Ernährungsphysiologie und -epidemiologie, sowie in Bereichen wie Molekularbiologie, Biotechnologie, Lebensmittelchemie und -technologie, Toxikologie, Pathophysiologie und Diätetik in teils interdisziplinären Veranstaltungen vermittelt. Die Studierenden werden in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten eingebunden – vorzugsweise im Rahmen von Projektarbeiten und der Masterarbeit als Teil eines aktuellen, meist interdisziplinären Forschungsprojektes.

Mögliche Berufsfelder:

Nationale/Internationale Tätigkeit in der Ernährungsforschung und -lehre (Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen); Verantwortliche Tätigkeit in Forschungs- und Entwicklungslabors der Lebensmittel- und Pharmaindustrie; Leitende Tätigkeit im Bereich Produktion, Produktentwicklung und Technik von Lebensmittelunternehmen; Verantwortliche Tätigkeit in der klinischen Forschung; Verantwortliche Tätigkeit in Technologieunternehmen

Orts-NC (Uni Bonn)
Master of Science
Ein-Fach
Deutsch
Englisch
4 Semester
Wintersemester
Sommersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in den Fächern Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften, Ernährungswissenschaften oder in einem verwandten Fach

Deutschkenntnisse (Sprachniveau GeR C1)


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)10 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen