Master of Arts
Applied Linguistics
M

Applied Linguistics

Der Masterstudiengang Applied Linguistics stellt ein interdisziplinäres Feld zwischen Forschung und Praxis dar, das sich mit Sprache, Kommunikation in der Gesellschaft, Medien, Organisationen, Unternehmen und Politik auseinandersetzt. Kernmodule sind Interkulturelle Kommunikation, Zweitspracherwerb, Sprachverarbeitung und Übersetzungswissenschaft. In diesen Modulen werden z. B. Aspekte von zwischenmenschlicher Kommunikation, regionalen und sozialen Unterschieden im Sprachverhalten, (Un-) Höflichkeit in verschiedenen Kulturen, pragmatische Kompetenz, Schreiben in einer zweiten Sprache sowie kognitive Prozesse bei der Übersetzung näher behandelt. Darüber hinaus wird Lehr- und Forschungsbetreuung auch in den Bereichen Pragmatik, Diskursanalyse, Genreanalyse, Soziolinguistik, Dialektologie, Kognitionslinguistik, Psycholinguistik und Metalexikographie angeboten. Studierende werden befähigt, eigene Forschungsprojekte zu konzipieren und durchzuführen. Hierfür können linguistische Forschungseinrichtungen wie das Forschungszentrum für empirische Pragmatik genutzt werden, in dem eine Vielzahl von Forschungswerkzeugen wie Aufzeichnungsgeräte, Sprachkorpora und Software zur Datenerfassung, -verarbeitung und -analyse zur Verfügung stehen.

Mögliche Berufsfelder:

Wissenschaft (Universitäten, Fachhochschulen, öffentliche und private Forschungseinrichtungen), Erwachsenenbildung an Hochschulen (auch im Ausland), Verlags-, Bibliotheks-, Übersetzungs- und Editionswesen (z.B. als Lektor*in für den englischsprachigen Bereich), Kulturinstitutionen, Botschaften (regionale Kulturarbeit, Ausstellungswesen etc.), Goethe-Institute, Kulturinstitute, Presse, Rundfunk, Fernsehen, Online-Medien, Journalismus, Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit (Agenturen, Stiftungen, Behörden, Unternehmen, Verbände), Marktforschung, Internationale Beziehungen und Kooperation (z.B. Institutionen der Europäischen Union), internationale Organisationen

zulassungsfrei
Master of Arts
Ein-Fach
Englisch
4 Semester
Wintersemester

Prüfungsordnung (rechtsverbindliche Informationen)

Hochschulabschluss (in- oder ausländisch) in einem einschlägigen Fach

Deutschkenntnisse (Sprachniveau GeR B2)

Englischkenntnisse (Anglistische Sprachpraxismodule (mindestens 18 ECTS) ODER äquivalente Sprachkenntnisse auf dem Niveau GeR C1)

Module aus dem Fach Anglistik im Umfang von mindestens 36 ECTS

Spezifische Module: Sprachwissenschaft (18 ECTS) ODER Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft (18 ECTS)


An der Universität Bonn begreifen wir Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt als wertvolle Ressourcen. Für unsere Studierenden besteht daher auch außerhalb der studienintegrierten Sprachmodule u.a. die Möglichkeit zur Teilnahme an den Selbstlernangeboten des Sprachlernzentrums (SLZ)11 zum autonomen Erlernen einer Fremdsprache oder zur Vertiefung vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Mit dem kostenlosen „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ wird außerdem extracurriculares und fachfremdes Engagement mit internationalem und interkulturellem Bezug gefördert.

Wird geladen