Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Volkswirtschaftslehre (Bachelor) Master & Promotion

Master & Promotion

Masterstudium

Studierende mit einem guten Bachelorabschluss in Volkswirtschaftslehre können sich für ein weiterführendes (konsekutives) Masterstudium bewerben.

Das Masterprogramm (Master „Economics“) in Bonn dauert 4 Semester und wird komplett in englischer Sprache (Wissenschaftssprache der Volkswirtschaftslehre) angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss erhält man den Titel „Master of Science (M.Sc.) in Economics“ und hat damit seinen zweiten berufsqualifizierenden Studienabschluss.

Weitere Informationen

Die Ausbildung ist nach internationalem Vorbild strukturiert und sehr forschungsnah und theoretisch ausgerichtet. Ziel ist es, auf anspruchsvolle wirtschaftswissenschaftliche Tätigkeiten oder bei entsprechender Eignung auf eine Promotion (Bonn Graduate School of Economics) vorzubereiten.

 

Schwerpunkte der Masterausbildung in Bonn sind die Vertiefung von quantitativen (Mathematik, Statistik, Ökonometrie) und wirtschaftstheoretischen Methoden. Studierende sollen in der Lage sein, komplexe wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge und Probleme zu analysieren und Lösungen zu entwickeln. Sie lernen, die neuesten ökonomischen Forschungsergebnisse kritisch zu betrachten, zu beurteilen und in die Entwicklung von Lösungen mit einzubeziehen.

Das Studium beginnt im ersten Semester mit sogenannten Basismodulen. Im zweiten und dritten Semester erfolgt die fachliche Vertiefung und Spezialisierung durch Aufbaumodule. In einem Projektmodul arbeiten Studierende gemeinsam an einem umfassenden wirtschaftswissenschaftlichen Projekt. Die Masterarbeit beendet das Studium im vierten Semester.

Die möglichen Vertiefungsrichtungen sind: Microeconomic Theory, Macroeconomics and Public Economics, Management and Applied Microeconomics, Financial Economics, Econometrics and Statistics, Economic Research.

Das Masterprogramm beginnt jeweils im Wintersemester. Die Plätze werden von einer Auswahlkommission des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften Fachbereichs vergeben. Zum Studium wird zugelassen, wer einen Bachelor of Science im Studiengang Volkswirtschaftslehre oder einen gleichwertigen Abschluss mit mind. der Gesamtnote „gut“ (2,3) oder einer entsprechenden internationalen Note erworben hat und über hinreichende wirtschaftswissenschaftlich relevante Mathematikkenntnisse besitzt und über hinreichende Englischkenntnisse entsprechend dem Level B2 des GER verfügt und diese z.B. durch ein TOEFL-Test-Ergebnis von mind. 87 von 120 Punkten (internetbasierter Test) oder gleichwertige Belege nachweisen kann.

Bewerbungszeitraum ist der 1. März bis 30. April eines Jahres.

 


Promotion

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bietet seit über 25 Jahren ein strukturiertes Doktorandenprogramm in quantitativer Ökonomie an. Die Absolventen weisen erfolgreiche Karrieren an Hochschulen im In- und Ausland aber auch in Unternehmen und Behörden auf. Seit 1998 organisiert der Fachbereich die Doktorandenausbildung unter dem Dach der Bonn Graduate School of Economics (BGSE). Die Doktorandinnen und Doktoranden der BGSE profitieren zusätzlich von der Zusammenarbeit der BGSE mit dem Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern und dem Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA). Weiterhin haben sie im Rahmen des European Doctoral Program in Quantitative Economics (EDP) die Möglichkeit, mehrere Monate ihres Promotionsstudiums an einer der Partneruniversitäten im Ausland zu verbringen.

Weitere Informationen

Das Studium

Alle Kurse und Veranstaltungen der BGSE werden auf Englisch abgehalten. Das Bonner Doktorandenstudium umfasst folgende fünf Schwerpunktbereiche:

  • microeconomic theory
  • management and applied microeconomics
  • macroeconomics and public economics
  • financial economics
  • econometrics and statistics
 

Bewerbungsverfahren

Bewerben können sich herausragende (Top 10%) Studenten und Studentinnen mit einem Universitätsabschluss (Bachelor, Master oder Diplom) in Wirtschaftswissenschaften oder verwandten Fachbereichen (mathematics, statistics, business administration, accounting, finance). Bewerbungsschluss ist der 31. März eines jeden Jahres. Das Studium beginnt im Oktober. Informationen zum Bewerbungsablauf und zu den einzureichenden Unterlagen sind auf der Homepage der BGSE zu finden.

 

Artikelaktionen