Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Katholische Theologie (Magister theologiae) Studienaufbau

Studienaufbau

Studienverlaufsplan-magister.jpg

1 FS steht für Fachsemester.
2 LP steht für Leistungspunkte.
3 davon 21 LP freier Wahlpflichtbereich
4 davon 29 LP freier Wahlpflichtbereich

 

1. Studienabschnitt (1. - 6. Semester)

Das erste Studienjahr (1. und 2. Semester) ist der „Theologischen Grundlegung“ gewidmet. Nach einer allgemeinen Einführung in das Studium folgen Einführungen in die Theologie aus biblischer Sicht, aus historischer, aus systematischer und aus praktisch-theologischer Sicht. Ein Philosophie-Modul „Vernunft und Glaube“ rundet das 1. Studienjahr ab.

Die folgenden beiden Studienjahre (3. - 6. Semester) stehen unter dem Motto „Aufbau und Vertiefung“. Im Einzelnen werden folgende Module angeboten:

  • Mensch und Schöpfung
  • Gotteslehre
  • Jesus Christus und die Gottesherrschaft
  • Wege christlichen Denkens und Lebens
  • Die Kirche als Mysterium und als Volk Gottes
  • Dimensionen und Vollzüge des Glaubens
  • Christliches Handeln in der Verantwortung für die Welt
  • Christwerden in heutiger Kultur und Gesellschaft
  • Das Christentum in seinem Verhältnis zum Judentum unbd zu anderen Religionen

Zusätzlich gibt es einen Wahlpflichtbereich, der eine Schwerpunktbildung (auch hinsichtlich der eigenen Berufsorientierung) ermöglicht. Dieser Bereich umfasst Veranstaltungen in folgenden Bereichen:

  • Sprecherziehung, Einführung in die Rhetorik, Kommunikation, Moderation
  • Psychologie und psychologische Diagnostik
  • Organisation, Unternehmensführung, Buchhaltiung

(Insgesamt werden 180 LP erworben, davon 21 im Wahlpflichtbereich.) 

2. Studienabschnitt (7. - 10. Semester) – „Wissenschaftliche Vertiefung“

Der 2. Studienabschnitt bietet eine Vertiefung in allen Bereichen der Theologie. Er ist vornehmlich forschungs-, aber auch praxisorientiert. Der fachwissenschaftliche Anteil ist in 7 Module strukturiert. Sie dienen der wissenschaftlichen Vertiefung und vermitteln exemplarisch Kenntnisse über den Stand der Forschung in den jeweiligen Fächern und Fächergruppen. Dabei werden das im 1. Studienabschnitt erworbene Wissen vertieft und die Fähigkeiten zu eigenem wissenschaftlichen Arbeiten sowie zur Kommunikation des erworbenen Wissens und zu seiner Anwendung in unterschiedlichen Berufsfeldern vermittelt.

Im Einzelnen werden Vertiefungsmodule aus folgenden Bereichen angeboten:

  • Alttestamentliche und Neutestamentliche Theologie
  • Alte, Mittlere und Neuere Kirchengeschichte
  • Dogmatik und Philosophie
  • Fundamentaltheologie und Philosophie
  • Moraltheologie und Christliche Gesellschaftslehre
  • Pastoraltheologie, Religionspädagogik und Homiletik
  • Kirchenrecht und Liturgiewissenschaft.

Hinzu tritt der Wahlpflichtbereich Schwerpunktbildung/Berufsorientierung mit Veranstaltungen zu:

  • Musikalisches Grundwissen, Musiktheorie, Gregorianik, Chor/Kunst in der Kirche
  • Schriftgespräch, Bibelkreis, Bibliodrama
  • Caritas-Wissenschaft/Missionswissenschaft
  • Notfall-Seelsorge/Kategorial-Seelsorge: Hospiz, Krankenhaus, Gefängnis etc.
  • Geschichte und Kunst in den rheinischen Bistümern
  • Schlüsseltexte der Alten Kirchengeschichte

(Insgesamt werden 120 LP erworben; davon entfallen 29 auf den Wahlpflichtbereich und 30 auf die Abschlussarbeit.)

 

Artikelaktionen