Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Geschichte (Bachelor) Studienaufbau

Studienaufbau

Der Bachelorstudiengang besteht aus Modulen (Lehreinheiten). Ein Modul kann aus Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Kolloquien unterschiedlicher Thematik bestehen, die mit verschiedenen Prüfungsarten (Klausur, Hausarbeit, Vortrag, mündliche Prüfung etc.) verbunden sind.

Bachelor-Kernfach Geschichte

Wer sich in seinem Studium auf das Fach Geschichte konzentrieren will, dem ist das Bachelorstudium als Kernfach mit einem Begleitfach empfohlen. Neben Fächern aus dem Studienangebot der Philosophischen Fakultät hinaus sind auch einige Fächer anderer Fakultäten als Begleitfach wählbar.

Der Studiengang besteht aus neun Pflicht- und zwei Wahlpflichtmodulen zu insgesamt 120 Leistungspunkten (LP). Hinzu kommt die Bachelorarbeit mit 12 LP. Das scheinbare Ungleichgewicht zwischen Pflicht- und Wahlpflichtanteilen wird dadurch aufgewogen, dass in nahezu allen Modulen eine sehr hohe Zahl von Lehrveranstaltungen zur Wahl gestellt wird. Dadurch sind die Wahlmöglichkeiten tatsächlich größer, als es bei der Verteilung der Veranstaltungen auf mehrere Wahlpflichtmodule der Fall wäre.

Weitere Informationen / Studienverlaufsplan

Im ersten Studienjahr vermittelt das Modul Grundlagen für Historiker I (12 LP) Faktenkenntnisse zu den drei Epochen Antike, Mittelalter und Neuzeit. Das Modul Grundlagen für Historiker II (6 LP) erläutert Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und bereitet durch einen altsprachlichen Quellenlektürekurs auf Veranstaltungen zur Alten und Mittelalterlichen Geschichte im zweiten und dritten Studienjahr vor. Zwei Epochenmodule (je 12 LP) führen in das wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Alten und der Neueren/Neuesten Geschichte ein.

Im zweiten Studienjahr leistet ein drittes Epochenmodul das Gleiche für die Mittelalterliche Geschichte (12 LP). Daran schließen sich zwei Profilmodule an (10 und 12 LP), die in wichtige Teilfächer der Geschichtswissenschaft, ihre Methoden und Fragestellungen einführen (Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Rheinische Landesgeschichte, Historische Hilfswissenschaften und Archivkunde). Zudem besteht hier die Möglichkeit, die im ersten Studienjahr erworbenen Kenntnisse zur Alten Geschichte auszubauen. Ein viertes Modul (Modul Schlüsselkompetenzen für Historiker) (8 LP) dient explizit der Vermittlung studien- und berufsrelevanter Schlüsselkompetenzen.

Im fünften Semester ermöglichen zwei Wahlpflichtbereiche (Hauptmodule A und B) (je 12 LP), die bis dahin erworbenen Kenntnisse und methodischen Fertigkeiten bei wachsender Selbständigkeit zu festigen und schwerpunktmäßig zu vertiefen. Ein Praxismodul (8 LP) dient der Information über berufliche Perspektiven und deren Anforderungsprofile und gewährt Einblicke in ein ausgewähltes Berufsfeld. Zu diesem Zweck kann entweder ein mindestens vierwöchiges Praktikum (in Vollzeit) absolviert (Praxismodul A) oder die Ringvorlesung „Historiker im Beruf“ und eine berufsbezogene Übung besucht werden (Praxismodul B). In der Ringvorlesung stellen Absolventen des Instituts ihren beruflichen Werdegang vor und geben Tipps für Bewerbungen und für den Berufseinstieg.

Das sechste Semester steht ausschließlich für die Anfertigung der Bachelorarbeit (12 LP) zur Verfügung, die über ein Kolloquium (4 LP) betreut wird.

 

Studienverlaufsplan (Kernfach 132 LP)

 

1. Studienjahr

Wintersemester                                                            Sommersemester

Grundlagen für Historiker I (12 LP)

Einführung in die alte Geschichte                                           Einführung in die mittelalterliche Geschichte

                                                                                                Einführung in die neuzeitliche Geschichte

Grundlagen für Historiker II (6 LP)

Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens                              Quellenlektürekurs

Epochenmodul Neuzeit ( 12 LP)

Vorlesung                                                                               Übung

Proseminar

Epochenmodul Antike ( 12 LP)

Vorlesung                                                                               Übung

Proseminar

1. Modul im Begleitfach (12 LP)

1. Modul im Optionalbereich (6 LP)

 

 

2. Studienjahr

Wintersemester                                                       Sommersemester

Epochenmodul Mittelalter ( 12 LP)

Vorlesung                                                                                Übung

Proseminar

Profile der Geschichtswissenschaft I (10 LP)

Vorlesung

Vorlesung

Übung

Profile der Geschichtswissenschaft II (12 LP)

Vorlesung

Vorlesung

Übung (mit Exkursion)

Schlüsselkompetenzen für Historiker (8 LP)

Übung                                                                                       Übung

2. Modul im Begleitfach (12 LP)

2. Modul im Optionalbereich (6 LP)

 

 

3. Studienjahr

Wintersemester                                                         Sommersemester

Hauptmodul Antike/Mittelalter/Profil (12 LP) (A oder B)

Hauptseminar

Übung

Bachelor-Kolloquium (4 LP)

Projektseminar

Hauptmodul Neuzeit/Profil (12 LP) (B oder A)

Hauptseminar

Übung

 

Bachelorarbeit (12 LP)

entweder:

Praxismodul A (8 LP)

Praktikum mit Bericht

oder:

Praxismodul B (8 LP)

Ringvorlesung

Seminar/Übung

3. Modul im Begleitfach (12 LP)

 


Zwei-Fach-Bachelor Geschichte

Wer eine Kombination aus zwei gleichgewichteten Fachgebieten bevorzugt, dem wird der Zwei-Fach-Bachelor empfohlen. Dieser bietet die Möglichkeit, zwei im Umfang gleichwertige Fächer schwerpunktmäßig zu studieren.

Der Studiengang besteht aus fünf Pflicht- und drei Wahlpflichtmodulen zu insgesamt 78 LP. Hinzu kann die Bachelorarbeit mit 12 LP kommen, sofern sie nicht im Zweitfach geschrieben wird.

Weitere Informationen / Studienverlaufsplan

Im ersten Studienjahr vermittelt das Modul Grundlagen für Historiker I (12 LP) Faktenkenntnisse zur Alten, Mittelalterlichen und Neuzeitlichen Geschichte. Das Modul Grundlagen für Historiker II (6 LP) erläutert Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und bereitet durch einen altsprachlichen Quellenlektürekurs auf nachfolgende Veranstaltungen zur Alten und Mittelalterlichen Geschichte vor. Ein Epochenmodul (12 LP) führt in das wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet einer der drei Epochen Antike, Mittelalter oder Neuzeit ein.

Im zweiten Studienjahr leisten zwei weitere Epochenmodule das Gleiche für die beiden verbleibenden Epochen (je 12 LP). Daran schließen sich, vorzugsweise im vierten und fünften Semester, zwei Profilmodule aus einem ersten Wahlpflichtbereich an (je 6 LP), die es ermöglichen, wichtige Teilfächer der Geschichtswissenschaft (Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Rheinische Landesgeschichte, Historische Hilfswissenschaften und Archivkunde), ihre Methoden und Fragestellungen kennenzulernen, einen Einblick in die Wissenschaftsgeschichte zu erhalten oder die bereits erworbenen Kenntnisse zur Alten Geschichte auszubauen. Durch einen zweiten Wahlpflichtbereich (Hauptmodule A) (12 LP) wird die Beschäftigung mit einer bestimmten Epoche oder einem der genannten Teilfächer vertieft und so ein Schwerpunkt im Studium gesetzt. Das sechste Semester steht vorrangig für die Anfertigung der Bachelorarbeit (12 LP) zur Verfügung.

Teilnahmevoraussetzungen sind lediglich für das Epochenmodul Mittelalter (Lateinkenntnisse) und für das Hauptmodul festgelegt. Die skizzierte Abfolge der Module ist daher nur eine Empfehlung. Von ihr kann abgewichen werden, wenn es z. B. Überschneidungen mit Veranstaltungen des Zweitfaches erfordern.

 

Studienverlaufsplan (Zwei-Fach-B.A. 78 LP)

 

1. Studienjahr

Wintersemester                                                            Sommersemester

Grundlagen für Historiker I (12 LP)

Einführung in die alte Geschichte                                           Einführung in die mittelalterliche Geschichte

                                                                                                Einführung in die neuzeitliche Geschichte

Grundlagen für Historiker II (6 LP)

Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens                              Quellenlektürekurs

Epochenmodul Neuzeit ( 12 LP)

Vorlesung                                                                               Übung

Proseminar

Module im 2. Hauptfach

 

    Module im 2. Hauptfach

 

1. Modul im Optionalbereich (6 LP)

 

2. Studienjahr

Wintersemester                                                            Sommersemester

Epochenmodul Antike (12 LP)

Vorlesung                                                                               Übung

Proseminar

Epochenmodul Mittelalter (12 LP)

Vorlesung                                                                               Übung

Proseminar

 

1.     Wahlpflichtmodul (6 LP)

Vorlesung

Übung

Module im 2. Hauptfach

 

Module im 2. Hauptfach

 

2. Modul im Optionalbereich (6 LP)

 

3. Studienjahr

Wintersemester                                                            Sommersemester

Entweder:

Hauptmodul Antike/ Mittelalter/Profil A (12 LP)

Hauptseminar

Übung

 

Oder:

Hauptmodul

Neuzeit/Profil A (12 LP)

Hauptseminar

Übung

 

ggf. Bachelorarbeit

2. Wahlpflichtmodul (6 LP)

Vorlesung

Übung

Module im 2. Hauptfach

 

ggf. Bachelorarbeit oder Module im 2. Hauptfach

 

 


Bachelor-Begleitfach Geschichte

Im Begleitfach werden 36 von 180 Leistungspunkten (20%) des gesamten Bachelorstudiums erworben. Es besteht aus drei Modulen, die sich jeweils über zwei Semester erstrecken. Obligatorisch ist im ersten Studienjahr das Grundlagenmodul zur Einführung in die Geschichte der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit. Im zweiten Studienjahr kann entweder das Epochenmodul Neuzeit oder eines der Profilmodule Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte oder Osteuropäische Geschichte gewählt werden. Im dritten Studienjahr kann zwischen einem der beiden Epochenmodule Antike oder Mittelalter gewählt werden.

Weitere Informationen / Studienverlaufsplan

Das Epochenmodul Mittelalter setzt Lateinkenntnisse auf dem Endniveau des Lateinischen Sprachkurses 2 voraus. Wer nichtüber Lateinkenntnisse verfügt, muss im dritten Studienjahr das Epochenmodul Antike belegen (das keine Lateinkenntnisse erfordert).

Weitere Teilnahmevoraussetzungen bestehen für die Module nicht. Das Begleitfach kann daher auf Wunsch auch innerhalb von zwei Jahren oder sogar innerhalb eines Jahres studiert werden.

Mit dem Grundlagenmodul kann auch im Sommersemester begonnen werden. Die anderen Module können dagegen nicht in umgekehrter Reihenfolge studiert werden. Es ist also nicht möglich, mit der Übung im Sommersemester zu beginnen und das Modul im darauffolgenden Wintersemester mit der Vorlesung und dem Proseminar bzw. einer weiteren Übung abzuschließen. Die Abschlussprüfung kann in allen Epochen- und Profilmodulen nur am Ende eines Sommersemesters abgelegt werden.

1. Studienjahr

Wintersemester                                   Sommersemester

Grundlagen für Historiker I (12 LP)

 

Einführung in die alte Geschichte                                          Einführung in die mittelalterliche Geschichte

                                                                                               Einführung in die neuzeitliche Geschichte

 

2. Studienjahr

Wintersemester                                      Sommersemester                                                                                 

ENTWEDER:

Epochenmodul Neuzeit (12 LP)

 

Vorlesung                                                                                 Übung

Proseminar                                                                                

 

                                                                              ODER:

                        Profilmodul Verfassungs-, Sozial-und Wirtschaftsgeschichte (12 LP)

 

Vorlesung                                                                                 Übung

Übung                                                                                                                       

                                                                             

ODER:

Profilmodul Osteuropäische Geschichte (12 LP)

 

Vorlesung                                                                                 Übung

Übung                                                                                                              

 

3. Studienjahr

Wintersemester                                              Sommersemester          

ENTWEDER:

 

Epochenmodul Antike (12 LP)

 

Vorlesung                                                                                 Übung

Proseminar                                                                                

 

ODER:

Epochenmodul Mittelalter (12 LP)

 

Vorlesung                                                                                 Übung

Proseminar                                                                                

 

 

Artikelaktionen