Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Archäologien (Bachelor) Unser Institut

Unser Institut

Im Institut für Archäologie und Kulturanthropologie sind die archäologisch und kulturanthropologisch arbeitenden Disziplinen vereint, die in ihrer chronologischen und regionalen Breite – von der Steinzeit bis in die Neuzeit, von Südamerika bis Zentralasien, mit einem Schwerpunkt auf dem gesamten Mittelmeerbereich – einen in Deutschland einmaligen Verbund darstellen. Das Institut für Archäologie und Kulturanthropologie versteht sich als eine Einrichtung, in der die Entstehung und kulturelle Diversität menschlicher Gesellschaften und Kulturen erforscht und in der Lehre vermittelt werden. Im Vordergrund stehen dabei archäologische Methoden und der Objektbezug, der insbesondere durch die Museen und Studiensammlungen des Instituts in Forschung, Lehre sowie für die Vermittlung an ein breiteres Publikum genutzt werden.

Sie können bei uns die Fächer Altamerikanistik, Klassische Archäologie, Christliche Archäologie, Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie sowie Ägyptologie im Bachelor- und Masterstudiengang studieren. Darüber hinaus bieten wir auch den Masterstudiengang Kulturanthropologie/Volkskunde an.  Damit unsere Studierenden möglichst viel vor Originalen arbeiten, bieten wir jedes Semester ein umfangreiches Angebot an Exkursionen an. Im Rahmen des ERASMUS/SOKRATES-Austauschprogramms besteht darüber hinaus die Möglichkeit, ein ein- bis zweisemestriges Auslandsstudium an einer unserer europäischen Partneruniversitäten (z. B. in Italien, der Türkei oder Griechenland) zu absolvieren. In unseren schönen, zentral in der Bonner Innenstadt gelegenen Räumlichkeiten treffen unsere Studenten optimale Arbeitsbedingungen an.


Forschungsschwerpunkte

 

Klassische Archäologie

Die Klassische Archäologie befasst sich mit den materiellen Hinterlassenschaften der antiken Kulturen des Mittelmeerraums, also der Griechen, Römer, Etrusker und ihrer Nachbarn. Sie umgreift einen Zeitraum von der kretisch-mykenischen Epoche bis zur Spätantike, wobei die Erforschung der bildlichen Überlieferungen in den unterschiedlichen Darstellungsmedien einen besonderen Platz einnimmt. Daneben werden auch Probleme der Gesellschafts-, Wirtschafts-, und Religionsgeschichte oder der antiken Topographie behandelt.

Forschungsprojekte:

Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie

Gegenstand des Faches sind die vor- und frühgeschichtlichen Kulturen Europas, beginnend mit dem ersten Auftreten des Menschen und räumlich und zeitlich endend, wo neben die Bodenurkunden in beträchtlichem Umfang schriftliche Quellen treten. In Bonn haben sich Studienschwerpunkte im Bereich der europäischen Frühgeschichte/Archäologie des Mittelalters und in der Erforschung reiternomadischer Kulturen Eurasiens gebildet.

Forschungsprojekte:

Christliche Archäologie

Die Christliche Archäologie erforscht die materiellen Hinterlassenschaften der Spätantike und der frühbyzantinischen Epoche, also der Zeit von 3. bis ins 8./9. Jahrhundert. Sie untersucht insbesondere die Entstehung, Erscheinung, Funktion und Wirkung künstlerischer Medien wie Architektur, Skulptur/Plastik, Malerei, Keramik, Textilien und Kleinkunst.

Forschungsprojekte:

Ägyptologie

Die Ägyptologie erforscht alle Bereiche der altägyptischen Kulturgeschichte (Alltagsleben, Geschichte, Sprache und Schrift, Religion, Kunst und Kultur, Wirtschaft, Ethik und Geistesleben), beginnend mit den ersten Dynastien und endend mit der Römerherrschaft im 4. Jh. n. Chr.

Forschungsprojekte:

 

Artikelaktionen