Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Nach dem Studium

Hinweise und Informationen zum Abschluss des Studiums

 career entry _3    career entry_2   career entry

 

Liebe internationale Studierenden und Absolventen, auf dieser Seite möchten wir Sie über notwendige Schritte vor Ihrer Abreise aus Bonn und die Möglichkeiten eines Berufseinstiegs in Deutschland informieren.

 

 

 

 

In Deutschland besteht die Pflicht zur An- und Abmeldung bei der Meldebehörde. Wer eine Wohnung/ein Wohnheim bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der zuständigen Meldebehörde anzumelden. 

Bei Umzug in eine andere Wohnung innerhalb der Stadt/von Deutschland ist eine erneute An-/Ummeldung erforderlich, dabei werden elektronische Daten des bisherigen Wohnortes an die ggf. neue Meldebehörde weitergeleitet.

Die Abmeldung einer Wohnung bei der Meldebehörde ist nur erforderlich, wenn nach dem Auszug keine neue Wohnung in Deutschland bezogen wird, z.B. wenn der neue Wohnsitz in das Ausland verlegt wird. Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor dem Auszug möglich, sie muss innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde erfolgen.

Seit dem 1. November 2015 besteht die Mitwirkungspflicht des Vermieters/ Wohnungsgebers bzw. des Wohnungseigentümers bei der Anmeldung und bei der Abmeldung. Der Vermieter/ Wohnungsgeber bzw. die Wohnungseigentümer müssen den Mieterinnen und Mietern den Ein- oder Auszug schriftlich bestätigen. Diese Wohnungsgeberbescheinigung ist stets bei der An-/Abmeldung in der Meldebehörde vorzulegen. Das Formular für Bonn und Hintergrund-informationen finden Sie hier:Anmeldung nach dem Meldegesetz. Für Studierende die Mieter in einem Wohnheim des Studierendenwerks Bonn sind, werden die Wohnungsgeberbe-scheinigungen von den jeweiligen Hausverwaltung des Wohnheims ausgestellt! 

Für den Vermieter gilt: Es ist verboten, eine Wohnungsanschrift für eine Anmeldung anzubieten oder zur Verfügung zu stellen, wenn ein tatsächlicher Bezug der Wohnung weder stattfindet noch beabsichtigt ist. Ein Verstoß gegen dieses Verbot stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbuße bis zu 50000 Euro geahndet werden. Das Unterlassen einer Bestätigung des Ein- oder Auszugs sowie die falsche oder nicht rechtzeitige Bestätigung des Ein- oder Auszugs können als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbußen bis zu 1000 Euro geahndet werden.

Kontaktadresse für Bonn

Bürgeramt Bonn
Berliner Platz 2 
53111 Bonn
Telefon: (02 28) 77 66 77
Öffnungszeiten: 
Montag und Donnerstag: 8:00 - 18:00 Uhr 
Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8:00 - 13:00 Uhr 
Bei den meisten Bürgerämtern ist eine Terminreservierung erforderlich! Den Link zur Terminanfrage in Bonn finden Sie hier -  Bürgeramt
Zur Abmeldung benötigen Sie:
  • ein Abmeldeformular: dies erhalten Sie direkt im Bürgeramt oder online s. Abmeldeformular
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass
  • die Wohnungsgeberbescheinigung/sowie ggf. Kopie des Mietvertrages

   

Das Alumni-Netzwerk der Universität Bonn bietet Studierenden und Ehemaligen in einem eigenen Internetportal die Möglichkeit, untereinander und mit ihrer Alma mater in Verbindung zu bleiben.

 Egal ob Sie noch studieren oder Ihren Abschluss bereits in der Tasche haben, durch das Absolventen-Netzwerk sind Sie stets informiert über aktuelle Entwicklungen, Weiterbildungsangebote und Veranstaltungen der Universität Bonn.

Nähere Informationen finden Sie hier.

   

Sie haben einen Universitätsabschluss und möchten in Deutschland arbeiten? Auf den folgenden Seiten erhalten Sie wichtige Informationen zu Arbeitserlaubnis, Aufenthaltsgenehmigung und Anerkennung von Abschlüssen in Deutschland.

1.    Absolventen aus der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz

Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsgenehmigung

Als Absolventin und Absolvent der oben genannten Länder haben Sie uneingeschränkten Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. Sie können ohne Visum und Aufenthaltserlaubnis nach Deutschland einreisen und hier arbeiten. Zur Einreise benötigen Sie lediglich Ihren Pass oder Personalausweis.

Besonderheit: Absolventen aus der Schweiz genießen ebenfalls Freizügigkeit innerhalb der EU, müssen aber eine spezielle rein deklaratorische Aufenthaltserlaubnis-Schweiz beantragen (§ 28 AufenthV).

 

Bei Fragen zum Arbeitgenehmigungsverfahren-EU wenden Sie sich bitte an die Zentrale Auslands-und Fachvermittlung unter der Rufnummer: 0049 (0)228-71301313.

Sie können auch eine E-Mail an make-it-in-germany(at)arbeitsagentur.de schreiben.

 
2. Absolventen aus Drittstaaten 

 

Wichtige Informationen für internationale Absolventen aus deutschen Hochschulen

Sie können in Deutschland eine Arbeit annehmen, die Ihrem Studium angemessen ist. Den Aufenthaltstitel dafür bekommen Sie bei der zuständigen Ausländerbehörde.

Sollten Sie im direkten Anschluss an Ihr Studium keine entsprechende Arbeit gefunden haben, können Sie eine Aufenthaltserlaubnis für 18 Monate (§ 16.4 AufenthG) zur Suche nach einem - dem Studium entsprechend - qualifizierten Arbeitsplatz erhalten. 

Während dieser Phase ist eine Erwerbstätigkeit ohne Einschränkungen erlaubt!!! Eine weitere Verlängerung der Arbeitserlaubnis ist nur bei Nachweis einer qualifizierten Anstellung möglich.

Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsgenehmigung

Als Akademikerin und Akademiker mit einem deutschen Hochschulabschluss, einem anerkannten Hochschulabschluss oder mit Hochschulabschluss, der einem deutschen Hochschulabschluss vergleichbar ist, können Sie den Aufenthaltstitel „Blaue Karte EU“ erhalten. Voraussetzung ist ein der Qualifikation entsprechender Arbeitsplatz in Deutschland, der ein jährliches Bruttogehalt in Höhe von mindestens 46.400 Euro einbringt.     

2.1  Blaue Karte EU:  http://www.bluecard-eu.de/blaue-karte-eu-deutschland/.

 

3.    Anerkennung von ausländischen Abschlüssen

Bitte beachten Sie, dass Ihr im Ausland erworbener Abschluss in Deutschland auf Anerkennung geprüft werden kann oder auch geprüft werden muss. Eventuell muss auch geklärt werden welcher deutsche Referenzberuf in Frage kommt. Einen Antrag für ein solches Verfahren ist unabhängig von der Staatsangehörigkeit und einer Aufenthaltserlaubnis und  kann bereits vor der Einreise gestellt werden.

Insbesondere wenn Sie einen reglementierten Beruf in Deutschland ausüben möchten, benötigen Sie eine staatliche Zulassung und eine Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation. Reglementiert sind in Deutschland unter anderem Berufe im Gesundheits- und Bildungssektor (bspw. Arzt, Krankenpfleger, Erzieher).

3.1. Das Verfahren

Wenn Sie einen Antrag stellen möchten, müssen Sie sich an die Stelle wenden, die Ihre Berufsgruppe vertritt. Informationen erhalten Sie hier: www.anerkennung-in-deutschland.de oder telefonisch unter 0049 30 1815 1111.

Der erste Schritt ist die Entscheidung, mit welchem konkreten deutschen Berufsabschluss Sie Ihren Abschluss vergleichen lassen wollen. Die zuständige Stelle kann Ihnen dabei helfen. 

 

3.2. Unterstützung und Adressen

Neben den Informationen auf der Homepage www.anerkennung-in-deutschland.de bietet das 'IQ Netzwerk NRW' bereits im Vorfeld der Antragstellung Beratung und Unterstützung an. Falls Sie Ihren Wohnsitz in einer der drei IQ NRW Teilregionen haben (Stadt Duisburg, Ostwestfalen-Lippe (Bielefeld, Kreis Lippe, Kreis Paderborn), Bonn / Rhein Sieg), können Sie telefonisch Kontakt aufnehmen oder die Erstberatungsangebote direkt vor Ort in Anspruch nehmen.

LerNet Bonn / Rhein Sieg e.V.

Sebastian Atmer, Rathausstraße 3, 53225 Bonn

Telefon: 0049 (0) 228 97 63 89 83 und Email: atmer@lernet.de // www.lernet.de

Beratungszeiten: Montag von 09.00-13.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

 Angebote zum Berufseinstieg der Bundesagentur für Arbeit Bonn

Das Team Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg berät und informiert Studierende und Hochschulabsolventen sowie berufserfahrene Akademiker im Hinblick auf Arbeitsmöglichkeiten und Arbeitsmarktchancen: In Informationsveranstaltungen, Workshops und Seminaren werden Themenschwerpunkte wie Berufseinstieg, Berufsfelder, Arbeitsmarktfragen, Bewerbung, Weiterbildung und Existenzgründung behandelt. Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in der Veranstaltungsdatenbank der Arbeitsagentur.

Agentur für Arbeit Bonn

Team Akademische Berufe

Villemombler Straße 101, 1. OG
Postanschrift: 53104 Bonn
E-Mail: bonn.171.Akademiker@arbeitsagentur.de

 

  • Ein Vortrag der Bundesagentur für Arbeit für ausländische Studierende und Doktoranden der Universität Bonn, die sich im letzten Abschnitt ihres Studiums befinden. Vorgestellt wird der Deutsche Arbeitsmarkt, die gesetzlichen Regelungen zur Arbeitsaufnahme sowie Tipps zu Bewerbungsfragen.
Termin: nächster Termin steht noch nicht fest. Bekanntgabe erfolgt so bald wie möglich.
Ort: Hörsaal VII, Hauptgebäude der Universität
Dozentin: Fr. Jansen, Bundesagentur für Arbeit Bonn

 

4. Angebote der Universität Bonn für Studierende in der Endphase und Absolventen

Das Career Center unterstützt Studierende und Absolventen der Universität Bonn beim Übergang vom Studium in den Beruf. Das Angebot reicht von Seminaren zu Karriereplanung und Bewerbungstraining über Bewerbungsmappencheck und offener Sprechstunde bis hin zu verschiedenen Karriereveranstaltungen.

  • Das Career Center der Universität Bonn bietet z.B. in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Bonn einen ausführlichen Bewerbungsmappen-Check für Studierende und Absolventen der Universität Bonn in den Räumen des Career Centers an. Termine finden Sie hier.

Das Projekt „Berufseinstieg für internationale Studierende“ bereitet ausgewählte internationale Absolventen und internationale Studierende, die gerne in Deutschland arbeiten möchten, auf ihren Berufseinstieg vor und begleitet die Kandidaten im gesamten Bewerbungsprozess bis zur Aufnahme einer geeigneten Beschäftigung.

Falls Sie eine Promotion an der Universität Bonn anstreben, finden sie weiterführende Information hier. Für Doktoranden bietet das Dezernat Internationales der Universität Bonn Workshops und Seminare an, die Sie bei Ihrer Karrierevorbereitung unterstützen, z.B.:

  • Abschlussmanagement für die Dissertation und Profilstärkung zum Berufseinstieg!

    Diese Angebot bietet den Doktorandinnen und Doktoranden eine fachübergreifende Unterstützung sowie einen strukturierten Austausch mit anderen Promovierenden.

    Termin: Nächster Termin Frühling 2016, Anmeldung erforderlich unter sandra.groeger@uni-bonn.de

  • Seminar "Selbstsicher Auftreten und Präsentieren". Das Seminar zielt darauf ab, neues Vertrauen in die eigene Redefähigkeit zu gewinnen. In der Kleingruppe werden Redehemmungen abgebaut und Sie lernen Strategien zum Umgang mit Lampenfieber kennen. Daneben gibt es Tipps zur erfolgreichen Vorbereitung von Referaten und Vorträgen. Dieser Workshop findet auf Deutsch statt und wird für Sie kostenlos angeboten. 

Termin: Samstag 9.7.2016

Ort: Internationaler Club, Poppeldorfer Allee 53

Dozentin: Frau Alvino

Anmeldung: per Mail unter sandra.groeger@uni-bonn.de

 

 5.    Wichtige Internetseiten zum Thema Berufseinstieg

 

Artikelaktionen