Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Nach dem Studium Wissenschaftliche Weiterbildung

Wissenschaftliche Weiterbildung

 

Die Universität Bonn bietet verschiedene weiterbildende Masterstudiengänge und Zertifikatsstudien an, meist in Teilzeit aber auch in der Vollzeitkonzeption. Eine Kurzbeschreibung dieser Angebote finden Sie hier; weitergehende Informationen stellen die Programme auf ihren Internetseiten zur Verfügung.

Was ist wissenschaftliche Weiterbildung?

Seit einigen Jahren zeichnet sich ab, dass Weiterbildung für Arbeitgeber und -nehmer immer wichtiger wird. Stichworte wie „Lebenslanges Lernen“ verdeutlichen diese Entwicklung, die eine weitere Qualifizierung im Berufsleben ermöglicht. „Wissenschaftliche Weiterbildung“ setzt voraus, dass bereits ein Hochschulabschluss und mindestens ein Jahr Berufserfahrung vorliegen. Über die spezifischen Zulassungsvoraussetzungen informieren die Weiterbildungsprogramme auf ihren Internetseiten.

Wozu neben Beruf und Privatleben nochmals studieren?

Wissenschaftliche Weiterbildung…

… schafft Angebote für hochqualifizierte Tätigkeitsbereiche, auch mit Blick auf die Förderung von Führungskräften. Arbeitnehmer/-innen, die schon länger im Beruf sind, erhalten Zugang zu „neuem“ Wissen und erhalten Impulse für die weitere Entwicklung, persönlicher und beruflicher Art.

… entspricht den sich verändernden Bedürfnissen des Arbeitsmarktes und der Arbeitnehmer/-innen und bietet branchenorientierte, praxisnahe Ausbildungsinhalte in enger Anbindung an die Wissenschaft.

… bietet daher eine hervorragende Möglichkeit des wechselseitigen Transfers zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Expertisen aus der Praxis, was den Lehrenden, den Arbeitgebern und Arbeitnehmern zugutekommt.

…bietet flexibles Lernen für Studierende, die nicht nur wegen ihrer Berufstätigkeit, sondern z. B. aufgrund der Betreuung von Familienangehörigen nicht in Vollzeit studieren können.

…ermöglicht das Knüpfen von beruflichen Netzwerken im eigenen Studienjahrgang, aber auch im Alumni-Netzwerk.

… erweitert das Bildungsangebot der Universitäten, die neben der grundständigen Lehre zunehmend Angebote für Berufserfahrene entwickeln.

 

Nachfolgend finden Sie eine aktuelle Liste aller weiterbildenden Masterstudiengänge und Zertifikatskurse mit ihren Inhalten und Zugangsvoraussetzungen.

Zertifikatsstudien

Weiterbildungsstudium Deutsch als Zweit- und Fremdsprache
Beim Weiterbildungsstudium DaZ/DaF handelt es sich um eine 10-monatige, praxisorientierte und breit angelegte Weiterbildungsmaßnahme, in der systematisch theoretische und unterrichtspraktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Deutsch als Zweit- und Fremdsprache vermittelt werden.

Weiter...

Der berufsbegleitend konzipierte Zertifikatskurs wird von der Abteilung für Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeitsforschung in Kooperation mit dem Institut für Germanistik angeboten und existiert seit dem Jahr 2008. Teilnehmende qualifizieren sich für den Unterricht im Migrationsbereich der Erwachsenenbildung in deutschsprachigen Ländern, für Lehrtätigkeiten im Ausland, für den Unterricht in mehrsprachigen Schulklassen und den Bereich der Lehrmittelerstellung. Studienstart ist jeweils im Februar und im September. Das Zertifikat entspricht 30 Leistungspunkten nach ECTS und gilt dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Nachweis der unverkürzten Zusatzqualifizierung.

Alle Informationen rund um das Studienangebot sowie zu Bewerbung und Ansprechpartnern finden Sie unter www.daf.uni-bonn.de

 

Weiterbildendes Studienangebot Perspektive Integration – Sprache im Beruf (PIB)
Die berufsbegleitende, praxisorientierte Weiterbildung "Perspektive Integration - Sprache im Beruf (PIB)" qualifiziert Fachlehrkräfte, betriebliche AusbilderInnen und Fachleute aus Institutionen und Organisationen der Berufsbildung im Bereich Sprachförderung am Arbeitsplatz und der sprachbewussten Gestaltung der Ausbildung weiter.

Weiter...

Das Studienangebot PIB zielt darauf ab, die Teilnehmenden bei der Integration von geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ausbildung und Arbeit zu unterstützen, damit sprachliche Hürden dem erfolgreichen Ausbilden nicht mehr im Wege stehen. Dazu werden Methoden u.a.

  • zum sprachsensiblen Lehren und Ausbilden im und für den Beruf,
  • zur sprachsensiblen Vorbereitung auf Prüfungen,
  • zur Verknüpfung von fachlichen und sprachlichen Inhalten

Alle Informationen rund um das Studienangebot sowie zu Bewerbung und Ansprechpartnern finden Sie unter www.daf.uni-bonn.de/pib 

Artikelaktionen