Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 Größte Anerkennung für Bonner Psychologen

Größte Anerkennung für Bonner Psychologen

Professor Dr. Karl Christoph Klauer erhält den Leibniz-Preis

Der Bonner Psychologe Professor Dr. Karl Christoph Klauer wird für seine herausragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Kognitiven und Sozialpsychologie mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ausgezeichnet. Das hat jetzt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bekanntgegeben. Professor Klauer ist seit 1996 am Psychologischen Institut der Universität Bonn tätig. Der Leibniz-Preis ist die höchstdotierte Auszeichnung, die in Deutschland regelmäßig an Wissenschaftler vergeben wird; Professor Klauer erhält ein Preisgeld in Höhe von 1,55 Millionen Euro.

Mit Professor Klauer zeichnet die DFG einen Psychologen aus, der auf verschiedenen Forschungsfeldern neue Techniken und Methoden zur Durchführung von Tests, zur Datenerhebung und zur Analyse entwickelt hat. Ein Beispiel sind seine Forschungsarbeiten zum Umgang mit Schlussfolgerungen: Menschen akzeptieren eine falsche Argumentation nämlich eher, wenn das Ergebnis ihren Vorstellungen entspricht. Dagegen sehen sie eine durchaus richtige Argumentation oft als falsch an, wenn das Ergebnis nicht zu ihrem Wissen und ihren Vorstellungen passt. Professor Klauer hat neue Erklärungen für solche Phänomene entwickelt; seine Beiträge haben zum Teil internationale Standards gesetzt. Er ist daher weltweit ein gesuchter Kooperationspartner.

Die DFG ehrt im Leibniz-Programm 2004 außerdem zwei Wissenschaftlerinnen und acht weitere Wissenschaftler. Der Leibniz-Preis ist die höchstdotierte Auszeichnung, die in Deutschland regelmäßig an Wissenschaftler vergeben wird, eine Art "deutscher Nobelpreis". Professor Klauer erhält ein Preisgeld in Höhe von 1,55 Millionen Euro, das für Forschungsarbeiten in einem Zeitraum von fünf Jahren vorgesehen ist.

Der 1961 in Bad Kreuznach geborene Karl Christoph Klauer studierte Mathematik und Psychologie in Aachen und Hamburg, wo er im Fach Psychologie promoviert wurde. Er ging dann nach Berlin und habilitierte sich im Jahr 1992 an der Freien Universität. Nach einer Professur für Allgemeine Experimentelle Psychologie an der Universität Heidelberg folgte Klauer 1996 einem Ruf auf eine Professur für Psychologie an die Universität Bonn. Rufe nach Cardiff und Wien lehnte er ab.

Die Preisverleihung findet am 25. Februar 2004 in Berlin statt.


Kontakt:
Professor Dr. Karl Christoph Klauer
Psychologisches Institut der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-4393
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Bild zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken! Der Abdruck des Bildes ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.

Professor Dr. Karl Christoph Klauer

Foto: Frank Luerweg/Uni Bonn

Artikelaktionen