Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 50 Jahre Collegium musicum

50 Jahre Collegium musicum

Jubiläumskonzerte und CD-ROM

Ein Dutzend musikbegeisterte Bonner Studierende um den Bratschisten Emil Platen machte 1953 den Anfang, als sie in der Bibliothek des Beethoven-Archivs das Collegium musicum der Universität Bonn gründeten. Im halben Jahrhundert seines Bestehens hat es inzwischen einen festen Platz im kulturellen Leben der Stadt gefunden und Brücken in alle Welt geschlagen. Im Juli feiert die umtriebige Kultureinrichtung der Universität mit einem umfangreichen Konzertprogramm ihr 50. Jubiläum.

Emil Platen hat das Collegium musicum nicht nur als Student begründet, sondern leitete es 30 Jahre lang als Professor und Akademischer Musikdirektor. Im Jahr 1990 übergab er den Taktstock an seinen Nachfolger, den heutigen Leiter des Collegium musicum, Walter Mik.

Auch wenn im Vordergrund die Spielfreude steht - an die Orchestermitglieder werden hohe Anforderungen gestellt, um auch mit anspruchsvollen Werken vor einem sachkundigen Auditorium zu bestehen. Das Collegium musicum bietet dabei in unterschiedlichen Ensembles viele Betätigungsfelder für Instrumentalisten und "Stimmen". Sein jüngster Sproß: das Mittelalterensemble.

Schon immer war das Collegium musicum auch eine Einrichtung mit internationaler Ausrichtung. Auf zahllosen Konzertreisen waren die Bonner Künstler als musikalische Botschafter in aller Welt unterwegs. So gastierte das Orchester beispielsweise als erste westliche Studentengruppe 1966 in Rumänien. Einer Sensation kam es gleich, als das Collegium musicum im Jahr 2000 als weltweit erstes Orchester mit 50 Teilnehmern nach Nordkorea eingeladen wurde.

Rechtzeitig zum Jubiläum wurde ein multimedial aufbereiteter Abriß der Geschichte des Collegium musicum auf CD-ROM fertiggestellt. Er ist im Büro des Collegium musicum, Am Hof 7, montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr erhältlich. Telefon: 0228/73-5872.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter:
http://www.collegium-musicum.uni-bonn.de/

Die Festveranstaltungen zum 50-jährigen Bestehen des Collegium musicum

Donnerstag, 17.7.2003, 20 Uhr, Schlosskirche der Universität Bonn
Chormusik aus Italien
Pasquale Cafaro (1708-1787) "Stabat Mater" für vierstimmigen Chor und Streicher
Antonio Vivaldi (1678-1741) "Credo" in G-Dur für vierstimmigen Chor und Streicher
Ausführende: Partnerchor des Collegium musicum "Harmonia" der Universität Bari (Italien) - Eintritt frei

Freitag, 18.7.2003, 20.30 Uhr, Arkadenhof (bei schlechtem Wetter in der Aula)
Klassik und Jazz
Werke für Big-Band, Sinfonieorchester, Jazzchor und Solisten
von E. Künneke, K. Weill, C. Lambert u.a.
Ausführende: Camerata musicale (Leitung: Michael Küßner), Big Band (Leitung: Oliver Pospiech), Jazzchor (Leitung: Dirk Eisenack)
Kostenlose Eintrittskarten gibt es im Büro des Collegium musicum

Samstag, 19.7.2003, 15 Uhr, Festsaal der Universität Bonn
1953 - 2003 "50 Jahre Collegium musicum"
Erinnerungen, präsentiert von Prof. Dr. Emil Platen

Samstag, 19.7.2003, 18 Uhr, Arkadenhof (bei schlechtem Wetter in der Aula)
Orchesterkonzert
Bernstein, Ouvertüre "Candide"; Strauss, Rosenkavalier Suite; Dvorak, 9. Sinfonie
Ausführende: Akademisches Orchester Bonn, Leitung: Johannes Stert
Kostenlose Eintrittskarten gibt es im Büro des Collegium musicum

Sonntag, 20.7.2003, 18 Uhr, Beethovenhalle Bonn
Festkonzert
Mendelssohn, "Hebriden"- Ouvertüre; Brahms, 4. Sinfonie; Bruckner, Te Deum
Ausführende: Chor und Orchester des Collegium musicum (unter Mitwirkung von Ehemaligen), "Harmonia" Chor der Universität Bari (Italien)
Leitung: Emil Platen u. Walter L. Mik
Eintrittskarten zum Preis von 10 bzw. 5 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) gibt es in allen Vorverkaufsstellen von Bonnticket (Telefon: 0228/9104161)


Kontakt:
Walter L. Mik
Leiter des Collegium musicum der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-5872
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen