Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2003 HNO-Klinik mit neuem Direktor

HNO-Klinik mit neuem Direktor

Schwerpunkte: Krebstherapie und neue OP-Verfahren

Neuer Leiter der HNO-Klinik der Universität Bonn ist seit dem 1. März Professor Dr. Friedrich Bootz. Er folgte damit Professor Dr. Claus Herberhold auf den Direktorenposten. Professor Herberhold, der Ende Februar emeritiert wurde, übergab an seinem letzten Arbeitstag symbolisch die Schlüssel der Klinik an seinen Nachfolger.

Nach seiner Ausbildung zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt am Universitätsklinikum Tübingen erhielt Professor Bootz 1995 einen Ruf an das Leipziger Universitätsklinikum, wo er über sieben Jahre lang die Klinik für HNO-Heilkunde und Plastische Operationen leitete. Zusammen mit einem eingespielten Team erfahrener Mitarbeiter übernimmt er den Lehrstuhl und die Leitung der hiesigen HNO-Klinik.

Die Klinik wird wie bisher das gesamte Spektrum der operativen und konservativen Therapieverfahren anbieten; Schwerpunkte werden in der funktionserhaltenden operativen Krebstherapie, in plastisch-rekonstruktiven Operationen und in minimal-invasiven Operationsverfahren liegen. Im Bereich der Forschung sollen die Möglichkeiten des Gewebsersatzes durch gezüchtete körpereigene Zellen (tissue engineering) weiterentwickelt und die Krebsdiagnostik weiter verbessert werden. Erste bauliche Veränderungen zur weiteren Verbesserung der Patientenbetreuung in der Poliklinik wurden bereits umgesetzt und von den Patienten sehr positiv aufgenommen.

Ansprechpartner:
Professor Dr. Friedrich Bootz
HNO-Klinik der Universität Bonn
Telefon: 0228/287-5552
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen