Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Newsletter Ausgaben 2012 Newsletter 10/2012

Newsletter 10/2012


Newsletter der Universität Bonn : 18.10.2012 : Nr. 10/2012

*** INHALT:

1. Nachrichten
2. Forschung
3. Studium und Lehre
4. Tipps und Termine


------------------------------------------------------------


*** 1. NACHRICHTEN


+++ Uni Bonn beruft Deutschlands jüngsten W3-Professor

Er ist mit seinen 24 Lebensjahren nicht nur der wohl jüngste W3-Professor Deutschlands, trotz seines jugendlichen Alters gehört Peter Scholze weltweit auch schon zu den brillantesten Vertretern seines Faches. Um so stolzer sind die Mathematiker der Universität Bonn, dass sie den exzellenten jungen Forscher an den Rhein holen konnten. Professor Scholze hat den Ruf der Universität Bonn auf eine von fünf Hausdorff-Professuren des Bonner Exzellenzclusters für Mathematik angenommen und ist auf einen Lehrstuhl an das Mathematische Institut berufen worden. Im kommenden Sommersemester will er seine erste Lehrveranstaltung anbieten.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/259-2012


+++ Universität Bonn ist Mitgründerin der "German U15"

Mit der Zielsetzung, die Bedingungen für Wissenschaft, Forschung und Lehre zu verbessern, werden 15 große forschungsorientierte und medizinführende Universitäten in Deutschland künftig ihre strategischen Interessen gemeinsam vertreten. Die Universität Bonn gehört zu den Gründungsmitgliedern der Initiative, deren Anliegen es ist, die Lehr- und Forschungsleistungen, das gesellschaftliche Wirken sowie die Wissen schaffenden und ökonomischen Potentiale der führenden deutschen Volluniversitäten der Politik ebenso wie der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft stärker bewusst zu machen.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/258-2012


+++ Neue Kooperationen mit China vereinbart

Mit zahlreichen Eindrücken und einem Koffer voll neuer wissenschaftlicher Abkommen ist eine hochrangige Delegation der Universität Bonn aus China heimgekehrt. Die einwöchige Reise führte die Bonner unter anderem nach Peking, Shanghai, Nanjing und Hongkong, wo sie eine ganze Reihe von chinesischen Spitzen-Universitäten besuchten. Ihr erklärtes Ziel war die Vertiefung und Festigung der Kooperationen mit führenden chinesischen Partnerhochschulen sowie der Abschluss neuer Verträge zur Forschungszusammenarbeit und zur gemeinsamen Graduiertenausbildung.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/239-2012


------------------------------------------------------------


*** 2. FORSCHUNG


+++ Sensationeller Fund zu Hans Werner Richter

Die Tagebücher von Hans Werner Richter, dem Gründer des legendären Literaturzirkels "Gruppe 47", waren bisher völlig unbekannt. Ein Zufallsfund brachte sie ans Tageslicht. Historiker der Universität Bonn editierten nun das Werk. Aus wissenschaftlicher Sicht handelt es sich bei den Tagebüchern um einen sensationellen Fund, da die bewegte Zeitgeschichte der 1960er und 70er Jahre in den Texten ihren Niederschlag findet. 

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/232-2012


+++ Testosteron macht ehrlicher

Testosteron gilt als das Männlichkeitshormon schlechthin - es steht für Aggression und Imponiergehabe. Wissenschaftler um den Ökonomen Prof. Dr. Armin Falk von der Universität Bonn konnten nun zusammen mit Kollegen der Maastricht University überraschend zeigen, dass das Geschlechtshormon auch soziales Verhalten fördert. In Spielsituationen erwies sich, dass Probanden nach Gabe von Testosteron deutlich seltener logen als Personen die nur ein Placebo erhielten.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/253-2012


+++ Tot oder lebendig? Trickreiche Jagd nach Eindringlingen

Wissenschaftler unter Federführung der Universität Bonn haben einen Mechanismus entschlüsselt, der infizierte Zellen befähigt, lebende von toten Erregern zu unterscheiden. Erst dadurch können die von Eindringlingen befallenen Zellen entscheiden, wie stark die Immunantwort gegen die Erreger ausfallen muss. Die Ergebnisse liefern die Grundlage, um neuartige Impfstrategien zu entwickeln.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/257-2012


------------------------------------------------------------


*** 3. STUDIUM UND LEHRE


+++ Gemeinsamer Aufruf gegen Wohnungsnot 2012

Zum Wintersemester rufen der AStA der Universität Bonn, der AStA der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, die Hochschulgemeinden, das Studentenwerk Bonn, die Städte Bonn, Rheinbach und St. Augustin, die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und die Universität Bonn gemeinsam dazu auf, die vorhandene 'stille Reserve' an Wohnraum zu erschließen. Denn noch immer fehlen Hunderte von erschwinglichen Wohnungen für Studierende.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/237-2012


+++ Neuer Master in Risikomanagement mit UNU vereinbart

Das Geographische Institut der Universität Bonn und das Institute for Human and Environmental Security der United Nations University (UNU) sind Kooperationspartner in der Risikoforschung. Darauf aufbauend ist nun auf Initiative der Rektorate ein gemeinsames, internationales Masterprogramm für künftige Risikoforscher und Führungskräfte in internationalen Organisationen entstanden.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/261-2012


+++ Universität Bonn baut Vorkursangebot aus

Das Programm "Gemeinsam für mehr Qualität in Studium und Lehre" des Bundes und der Länder beschert der Universität Bonn eine Förderung in Millionenhöhe. Vor Beginn des Wintersemesters konnte nun auch der Umfang der Vorkurse deutlich ausgedehnt und verbessert werden.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/238-2012


------------------------------------------------------------


*** 4. TIPPS UND TERMINE

+++  Eröffnungsfeier für das Akademische Jahr

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn begeht am heutigen Donnerstag, 18. Oktober 2012, den 194. Jahrestag ihrer Gründung in der Aula des Universitäts-Hauptgebäudes. Um 16.15 Uhr beginnt die Eröffnung des Akademischen Jahrs mit dem Einzug des Rektorats und der Dekane im feierlichen Ornat. Die Veranstaltung, die gegen 17.30 Uhr endet, ist öffentlich. Medien und Gäste sind herzlich willkommen!

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/247-2012


+++ Empfang für Erstsemester

Der Rektor lädt alle Erstsemester des aktuellen Jahres herzlich zum Ersti-Welcome am Donnerstag, 25. Oktober, um 17 Uhr in das Hauptgebäude ein. Die Veranstaltung beginnt mit der Begrüßung durch den Rektor, anschließender Talkrunde und Kabaretteinlage in Hörsaal 1. Beim Infomarkt in der Säulenhalle präsentieren sich studentische und universitäre Einrichtungen mit ihren Angeboten für die Neuankömmlinge. Gefeiert wird im Anschluss bis Mitternacht.

Weiterlesen:
http://www.erstiwelcome.uni-bonn.de


+++ Hieroglyphenkurs am Ägyptischen Museum

Die Ägyptologin Barbara Klecha bietet an fünf Abenden im Oktober und November einen Einblick in die faszinierende Schriftkultur des alten Ägypten. Nach dem Workshop werden Teilnehmer im Stande sein, bei Ägyptenreisen und Museumsbesuchen kleine Schriftzeugnisse selbstständig zu lesen. Diese Fähigkeit können sie bereits im Zuge des Kurses an Originalobjekten aus dem Ägyptischen Museum üben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldeschluss ist Freitag, 19. Oktober.

Weiterlesen:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/246-2012


+++ Aktueller Podcast: Fußball Macht Politik

Wissenschaftler haben sich jetzt an der Universität Bonn intensiv mit der Welt des Fußballs auseinandergesetzt. Interdisziplinär beleuchteten sie den beliebten Ballsport aus unterschiedlichsten kulturwissenschaftlichen Blickwinkeln. Veranstalter des Symposiums waren die Abteilung Altamerikanistik und Ethnologie der Universität Bonn und die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

Jetzt anschauen:
http://tinyurl.com/Fussball-Macht-Politik


IMPRESSUM:

Universität Bonn - Abt. 8.2 - Presse und Kommunikation
Dr. Andreas Archut (Abteilungsleiter)
Anschrift: Poppelsdorfer Allee 49, 53115 Bonn
Telefon: +49 228/73-7647, Telefax: -7451
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
Internet: http://www.presse.uni-bonn.de
Twitter: http://twitter.com/unibonn
Facebook: http://facebook.com/unibonn

 
***************************************************************
Diesen Newsletter können Sie abonnieren oder abbestellen unter:
http://www.newsletter.uni-bonn.de
***************************************************************






Artikelaktionen