Bewerbungsmappencheck:
Wie optimiere ich meine Bewerbungsunterlagen?

Dieses Beratungsangebot kann Corona-bedingt im SoSe 2021 nicht angeboten werden.

Ein Angebot des Career Centers der Universität Bonn und der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg

Das Career Center der Universität Bonn bietet in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg einen ausführlichen Bewerbungsmappencheck für Studierende der Universität Bonn in den Räumen des Career Centers an.

Mitarbeiter*innen aus dem Team Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg gehen mit Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen in einem 45minütigen Einzelgespräch im Hinblick auf Optimierungsmöglichkeiten durch. 

Benötigte Unterlagen:

  • ein Muster Ihrer Bewerbungsunterlagen (inklusive Anschreiben, Lebenslauf)
  • das dazu passende Stellenangebot in ausgedruckter Form


Termine:

  • Termine für das WiSe 2021/2022 finden Sie ab September 2021 an dieser Stelle.
  • Anmeldeschluss: wird noch bekannt gegeben.
  • Dieses Beratungsangebot wird im Sommer- und Wintersemester angeboten.
  • An jedem Termin stehen von 9:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr sechs Zeitfenster à 45 Minuten zur Verfügung.
Kalenderblatt
© Bosse

Stecker
© Bosse

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme an der Online-Beratung:

  • internetfähiger Computer
  • funktionierendes Mikrofon am Computer bzw. Headset
  • funktionierende Kamera am Computer
  • Internetverbindung
  • Der Zoom-Link wird kurz vor der Beratung verschickt.

Feedback

"Der Bewerbungsmappencheck durch Frau Jansen hat mir sehr weitergeholfen und zu einer qualitativen Verbesserung meiner Bewerbungsunterlagen beigetragen. Ich konnte im Gespräch neue Ideen und Möglichkeiten für die Gestaltung und Strukturierung meiner Unterlagen sammeln. Frau Jansen hat mir - beim gemeinsamen Durchgehen meiner Bewerbungsunterlagen - gezeigt, wie ich noch besser für mich "werben" und mich von Mitbewerbern mithilfe meines Anschreibens abheben kann. Hier vor allem durch die geschickte Darstellung meiner Fähigkeiten und Erfahrungen, wobei mir Frau Jansen verschiedene Formulierungsmöglichkeiten aufzeigte. Darüber hinaus wurden im Laufe des Gespräches allgemeine Tendenzen und "no-go`s", die bei der Erstellung von Bewerbungen zu berücksichtigen sind, deutlich. Durch den Bewerbungsmappencheck wurde mir erstmals klar vor Augen geführt, wie potentielle Arbeitgeber eine Bewerbung lesen und was von diesen negativ aufgefasst werden könnte." 
(Masterstudentin der Universität Bonn)

Hier geht es zur Anmeldung:

Pfeil nach rechts
© Bosse

Hier finden Sie unsere Teilnahmebedingungen:

Hier finden Sie unsere FAQs:


 Copyright für alle auf dieser Seite verwendeten Abbildungen:  Bosse und Meinhard | Wissen und Kommunikation

Wird geladen