Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Physik Physik - Lehramt (Bachelor Lehramt) Physik (Bachelor Lehramt, Gymnasium / Gesamtschule)

Physik (Bachelor Lehramt, Gymnasium / Gesamtschule)

Physik (Bachelor Lehramt, Gymnasium / Gesamtschule)

© Volker Lannert 

Die Physik hat das Ziel, Zustände und Vorgänge in der Natur qualitativ und quantitativ zu erfassen und durch allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten zu beschreiben. Vom Makrokosmos bis hin zum Mikrokosmos beschäftigt sich die Physik mit den Grundbausteinen der uns umgebenden Welt sowie mit deren Wechselwirkungen.

Dies beinhaltet im kleinsten die Suche nach den elementaren Bausteinen und deren Eigenschaften (Elementarteilchenphysik) aber auch, auf jeder Skala, die Beschreibung der Gebilde, d.h. wie etwa Protonen und Neutronen aus Quarks (Hadronenphysik), Atomkerne aus Protonen und Neutronen (Kernphysik), Atome aus Kernen und Elektronenhüllen (Atomphysik), Moleküle und Festkörper aus Atomen (Physik der kondensierten Materie), usw. aufgebaut sind.

Neben den Erkenntnissen selbst und deren Anwendungen hat die physikalische Methode an sich eine besondere Bedeutung: Das Wechselspiel von Theorie und Experiment hat sich als außerordentlich erfolgreich für die Entwicklung analytischer Fähigkeiten und für das Erkennen komplizierter Zusammenhänge erwiesen.

Im Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen werden zwei Unterrichtsfächer studiert. Neben Physik werden also noch ein zweites Fach sowie die Bildungswissenschaften belegt.

 

Mögliche Berufsfelder:

Lehrtätigkeit an Gymnasien und Gesamtschulen. Für die Lehrtätigkeit an staatlichen Schulen sind im Anschluss an den Bachelor ein Master of Education und der Vorbereitungsdienst erforderlich.

Artikelaktionen