22. Juni 2010

Preiswürdig: Begeisterung für das Fach vermitteln Preiswürdig: Begeisterung für das Fach vermitteln

Studierende würdigen herausragende Lehre

Zum zweiten Mal haben die Studierenden der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn – die Fachschaften Landwirtschaft, Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft sowie Geodäsie und Geoinformation – einen Preis für herausragende Lehre verliehen. Ausgezeichnet wurde Privatdozent Dr. Bodo M. Möseler, Botanik, als Vertreter der jüngeren Generation. Ein Ehrenpreis für ältere Hochschullehrer ging an den Geobotaniker Prof. Dr. Wolfgang Schumacher.

LehrmeisterMoeseler.jpg
LehrmeisterMoeseler.jpg - Privatdozent Dr. Bodo M. Möseler wurde für sein besonderes Engagement in der Lehre ausgezeichnet. © Foto: Barbara Frommann

Der Preisträger Dr. Bodo M. Möseler sei anspruchsvoll, aber nicht überfordernd, bewerte fair, gehe auf die Belange der Studierenden ein, halte strukturierte Vorlesungen mit gutem Skript – und vermittle dabei absolute Begeisterung für sein Fach. So begründeten die Studierenden ihr Votum. „Mit dem Preis wollen wir ein Zeichen setzen und definieren, was wir Studis unter sehr guter Lehre verstehen“, sagt Christine Stöcker von der Fachschaft Landwirtschaft. „Und wir wollen junge, engagierte Professoren und Dozenten, die noch einige Jahre da sind, dazu ermutigen.“ Verliehen wurde der Preis beim diesjährigen Sommerfest der Landwirtschaftlichen Fakultät auf Gut Melb.

Zusätzlich vergaben die Studierenden in diesem Jahr einen Ehrenpreis an einen Professor, der den Nachwuchs schon jahrzehntelang für sein Fach begeistert, ihn durchs Studium begleitet hat und trotz Ruhestand weiterhin zur Verfügung steht, an diesem Tag jedoch nicht anwesend sein konnte: Professor Dr. Wolfgang Schumacher, Geobotanik und Naturschutz.

Wird geladen