Wissen für alle.

Studium Universale

seniorenstudium_barbarafrommann_edb_13434.jpg
© Barbara Frommann

Informationen zum Studium Universale

Die Universität Bonn bietet im Rahmen ihres Studium Universale regelmäßig einer breiten Öffentlichkeit Lehrveranstaltungen, Vortragsreihen, Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen und Führungen, die das reguläre Studienangebot ergänzen.

Dieses Angebot richtet sich an alle, die andere Wissensgebiete kennenlernen, sich in allgemeinen Fragen orientieren und ergänzende Kenntnisse erwerben möchten. Studierenden aller Fakultäten der Universität sowie alle Bürger*innen der Stadt Bonn  –  besonders auch ältere  –  sind zu diesen Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Personen, die nicht als ordentliche Studierende an der Universität immatrikuliert sind, können an den Veranstaltungen des regulären Lehrangebots der Universität nur teilnehmen, wenn sie als Gasthörer*innen eingeschrieben sind und den entsprechenden Beitrag in Höhe von 100 Euro entrichtet haben. Die Teilnahme an  Vorlesungsreihen/Ringvorlesungen und Einzelvorträgen hingegen ist kostenlos.

Semesterprogramm Studium Universale

Wenn nicht anders angegeben ist eine Anmeldung zu den Vorlesungen nicht erforderlich.

Vorlesungen für Hörer*innen aller Fakultäten Sommersemester 2022

0053

Einführung Anglikanische Theologie

25.04.2022 online Vorbesprechung

27.06.2022, 28.06.2022, 29.06.2022, jeweils 9-18 Uhr, SemÜR

Anmeldung: nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

A. Krebs

 

0055

Forschungsvertiefung Systematische Theologie: Ethik aus alt-katholischer Perspektive

10.05.2022, 9-18 Uhr,

11.05.2022, 9-13 Uhr,

13.06.2022, 9-18 Uhr,

14.06.2022, 9-13 Uhr.

Sem.ÜR.

Anmeldung: nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

A. Krebs

 

0057

Einführung Orthodoxe Theologie

31.05.2022, 01.06.2022, 02.06.2022, jeweils 9-18 Uhr

Anmeldung: nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

Athanasiou/Vliagkoftis

 

Semestereröffnungsgottesdienst:

06.04.202, 19 Uhr

Kapelle Döllingerhaus / Garten / digital

Alle Vorlesungen für Hörer*innen aller Fakultäten der Katholisch-Theologischen Fakultät sind zu finden unter:

https://basis.uni-bonn.de/qisserver/rds?state=wtree&search=1&trex=step&root120221=253978%7C246700%7C246592&P.vx=lang

 

Alle Vorlesungen für Hörer*innen aller Fakultäten der Evangelisch-Theologischen Fakultät sind zu finden unter: 

https://basis.uni-bonn.de/qisserver/rds?state=wtree&search=1&trex=step&root120221=253978%7C254374%7C258387&P.vx=lang

Juristische Hermeneutik

Mo 14 – 16, Hörsaal G, Juridicum, Adenauerallee 24-42

M. Schmoeckel

502001501

Pädagogische Psychologie

Do 10 - 12, HS d. Inst. f. Psychologie, Kaiser-Karl-Ring 9

G. Hülür

 

511030102

Griechische Keramik: Produktion, Distribution, Funktion

Di 10 - 12, AVZ III / Römerstr. 164 - 0.004 HS 1

M. Bentz

 

511030101

‚Römische‘ Repräsentationsarchitektur in Kleinasien

Mi 10 - 12, AVZ III / Römerstr. 164 - 0.004 HS 1

F. Rumscheid

 

510020102

Die großen Romanischen Kirchen in Köln

Fr 15 - 16.30, in den Kirchen in Köln

H. Kier

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (h.kier@uni-bonn.de) per E-Mail an.

  

510020104

Kunstbetrieb in der Moderne

Do 12 - 14, HS IX (Universitätshauptgebäude)

U. Saß

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (ulrike.sass@uni-bonn.de) per E-Mail an.

 

510020103

Rom in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts

Fr 10 - 12, HS IX (Universitätshauptgebäude)

G. Satzinger

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (g.satzinger@uni-bonn.de) per E-Mail an.

 

510020101

Löwenritter und Katzenkönig. Profane Wandmalerei des Mittelalters

Di 16 - 18, HS IX (Universitätshauptgebäude)

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (wolter.knesebeck@uni-bonn.de) per E-Mail an.

H. Wolter-von-dem Knesebeck

 

501022017

Der philosophische Begriff der Liebe bei Thomas von Aquin

Di 14 – 16, HS X (Universitätshauptgebäude)

W. Goris

 

501022018

Metaphysik als Transzendentalphilosophie

Di 10 – 12, HS X (Universitätshauptgebäude)

W. Goris

 

501022030

Subjektivität als Prinzip in der Philosophie der Neuzeit (Metaphysik, Ethik und Ästhetik)

Di 16 – 18, HS XVI (Universitätshauptgebäude)

L. Heckenroth

 

501022031

Schopenhauer und Nietzsche

Do 14 – 16, HS XV (Universitätshauptgebäude)

T. Kobusch

 

501022070

Einführung in die Ethik

Do 16 – 18, HS XII (Universitätshauptgebäude)

A. Dufner

 

501022071

Logik und Wissenschaftstheorie

Di 16 - 18, HS XI (Universitätshauptgebäude)

E. Brendel

 

505000910         

Plenum

Geschriebene Sprache

Do 12 - 14,  HS XII, (Universitätshauptgebäude)

K. Berg

 

505001110

Plenum

Glanzlichter der mittelalterlichen Literatur: Parzival und der Willehalm Wolframs von Eschenbach

Mo 16 - 18, HS VII, (Universitätshauptgebäude, Beginn: 11.04.2022)

E. Brüggen

 

505003310

Plenum

Literatur/Institutionen

Fr 10 - 12,  Raum steht noch nicht fest (Beginn: 15.04.2022)

K. Stüssel

 

505000410

Plenum

Theorie und Praxis der Avangarde

Fr 14 - 16, HS IX, (Universitätshauptgebäude)

N. Stewart

645105000

Regionale Geographie und Räumliche Planung

Mo, Di, jeweils 14 - 16 Uhr (ob die Vorlesung in Präsenz oder digital, wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben)

W. Schenk, M. Evers, C.-C. Wiegandt

 

648104210

Wetterbesprechung

Mi 9 – 10, Raum 0.005 SR/PC, Auf dem Hügel 20

A. Bott

 

Teilchenphysik Masterclass "Wie viele Farben hat ein Quark?"

Mittwoch, den 4. Mai 2022 und Mittwoch, den 11. Mai 2022

je von 17-20 Uhr, Physikalisches Institut der Universität Bonn, Nußallee 12, 53115 Bonn

 Das Netzwerk Teilchenwelt und die Universität Bonn laden Physik-interessierte Erwachsene zu einem zweitägigen Workshop ein. Unter der Leitung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern des Physikalischen Instituts werden die Teilnehmenden in die Welt der Teilchenphysik eintauchen und selber Daten des Belle II-Experimentes auswerten, das sich am japanischen Forschungszentrum für Teilchenphysik KEK befindet. 

durchführende Dozenten*innen: Svenja Granderath, Henrik Junkerkalefeld

 Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur mit Voranmeldung möglich. Die Anmeldung erfolgt per Email an bonn@teilchenwelt.de. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, die Anmeldung schließt sobald die maximal zulässige Teilnehmerzahl erreicht wird.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter:

https://www.pi.uni-bonn.de/outreach/netzwerk-teilchenwelt/veranstaltungen/oeffentlichkeit/studium-universale-sose22-masterclass

Ringvorlesungen

Making of Selma Stern (1890 - 1981)

Das Eigene in der Geschichte' oder: Aus der Werkstatt deutsch-jüdischer Biographik

Dr. Marina Sassenberg, Duisburg

Do 07.04.2022 │ 19.30 Uhr

Online-Veranstaltung; die Anmeldung erfolgt einfach über den externen Zoom-Registrierungslink:

https://zoom.us/meeting/register/tJcsceupqDsjHdZS2SjdakXvsrfhfCPHtP6K

Jüdische Künstlerinnen in den Avantgarden der Zwischenkriegszeit

Vjera Billers ‚vergessenes‘ Oeuvre

Dr. Mirjam Wilhelm, Wien

Do 12.05.2022 │ 19.30 Uhr

Online-Veranstaltung; die Anmeldung erfolgt einfach über den externen Zoom-Registrierungslink:

https://zoom.us/meeting/register/tJArduirrDMiH9VA37XKjJ7nFenAgh_dMdY1

1700 Jahre Aschkenas. Ein Panorama

Prof. Dr. Daniel Krochmalnik, Potsdam

Do 09.06.2022 │ 19.30 Uhr

Online-Veranstaltung; die Anmeldung erfolgt einfach über den externen Zoom-Registrierungslink:

https://zoom.us/meeting/register/tJIvc-yurTwsEtetcKAA0fLSPj9C2GBdU3Uv

 

Das Gesamtprogramm finden Sie auch unter:

https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-bonn/aktuelles/artikel/Programm-1.-Halbjahr-2022/

donnerstags, jeweils 17.00 – 18.00 Uhr

Online via zoom, in englischer Sprache:

https://uni-bonn.zoom.us/j/97075365594?pwd=NDhIdVVJL09VdG5xaHhCUEZVYzlGQT09  

Meeting-ID: 970 7536 5594; Code: 382623


21.04.2022

Lisa Biber-Freudenberger

Sustainable future food supply: local or global?

 

28.04.2022

Barron Orr  (UNCCD)

Land degradation and system shifts

 

05.05.2022

Peter Dannenberg / Gideon Tups

Transboundary value chains in Africa  

 

12.05.2022

Evelien Fiselier (DIE)

Public Food Procurement

 

19.05.2022

Oliver Pye (IOA, Bonn)

The palm oil story

 

02.06.2022

Sebastian Lakner (Rostock)

The war in Ukraine and international food security

 

30.06.2022

Koko Warner (UNFCCC)

Adaptation knowledge on agriculture and food security

 

07.07.2022

n.n. (to be specified)

Local-global linkages in food consumption

 

14.07.2022

Andreas Bürkert (Uni-Kassel)

Urban-rural linkages

 

19.07.2022

Excursion to eco farm

Local sustainable consumption

Jeweils donnerstags, 20.00 – 21.30 Uhr

Raum 1.11 (Saal), VHS, Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn

Die Teilnehmerzahl ist coronabedingt enger begrenzt. Derzeit ist eine Anmeldung erforderlich über die Homepage der VHS:

https://www.vhs-bonn.de/programm/kultur-und-kunst.html?action%5B149%5D=category&cat_ID=484-CAT-KAT491

 

05. Mai 2022

Dr. Carl Körner

Gerhard Richter - Zum 90. Geburtstag des Künstlers

 

12. Mail 2022

Michael Schikowski

Der abenteuerliche Grimmelshausen - Zum 400. Geburtstag des berühmten Schriftstellers

 

19. Mai 2022

PD. Dr. Jürgen Nelles

Irmgard Keuns engagierte 'Frauenromane' "Ich will schreiben wie Film"

- zum 40. Todestag am 5.5.2022

Jeweils donnerstags, 18.00 – 19.30 Uhr, Hörsaal IX, Universitätshauptgebäude

Verantwortlich: Prof. Dr. Wolfram Hilz; Dr. Enrico Fels

Kooperationspartner: KAS (Ansprechpartner: Dr. Cedric Bierganns)

Inhaltliche Beschreibung:

Der russische Überfall auf die Ukraine hat den Krieg in die Mitte Europas zurückgebracht. Bisher haben EU und NATO während des Ukraine-Krieges überraschend geschlossen reagiert. Doch wie lange kann diese Einigkeit anhalten und wo besteht Konfliktpotenzial? Die energiepolitischen und ökonomischen Konsequenzen für die Europäer sind bereits enorm.

Zugleich tobt ein Cyberkrieg, der schon lange vor dem russischen Überfall auf die Ukraine am 24. Februar begonnen hat. Soziale Medien spielen eine noch nie dagewesene Rolle für die Bewertung des Kriegsgeschehens. Zugleich hat der Ukraine-Krieg Folgen für das Verhältnis der Europäer zu anderen Akteuren. Die Türkei oder China rücken in eine Vermittlerrolle.

Werden die transatlantischen Beziehungen dauerhaft wiederbelebt und geht die Gemeinsame Sicherheitspolitik der EU am Ende tatsächlich gestärkt aus diesem Konflikt hervor? Worin bestehen langfristige strategische Veränderungen und wie sehen Lösungsszenarien für die Zukunft der Ukraine aus? Diese und weitere Fragen werden in der Ringvorlesung von Experten des CASSIS

thematisiert.

 

21. April 2022

Prof. Dr. Wolfram Hilz, Dr. Cedric Bierganns, Dr. Enrico Fels

Auftakt & Impuls

Referent: Dr. Joachim Weber

Die Geostrategische Situation

 

28. April 2022

Dr. Frank Umbach

Die Geoökonomische Situation

 

05. Mai 2022 

Dr. Frank Umbach

[Die Geoökonomische Situation] – endgültiger Titel noch ausstehend

12. Mai 2022

Dr. Iulian Romanyshyn

Invaded - Ukraine at war with the Russian superpower

(Vortrag in englischer Sprache)

   

19. Mai 2022

Dr. Sven Herpig 

Der Ukraine-Konflikt in der Cyber-Domäne

 

 02. Juni 2022  

Prof. Dr. Maximilian Mayer

Prekäre Neutralität? Welche Rolle spielt China im Ukraine-Konflikt?

 

23. Juni 2022

Prof. Dr. Ulrich Schlie

Die Evolution der Transatlantischen Beziehungen im Zuge der Ukraine-Krise

 

30. Juni 2022

Botschafter a.D. Dr. Hans-Dieter Heumann 

Deutschland und der Krieg in der Ukraine

 

07. Juli 2022

Dr. Shushanik Minasy

Konsequenzen für die weitere Nachbarschaft

weitere Ringvorlesungen

Lehrstuhl für Palliativmedizin |

Prof. Dr. Lukas Radbruch E-Mail: verena.graefe@ukbonn.de (bei Rückfragen zum Termin am 4. April: lukas.radbruch@ukbonn.de)

 

Umgang mit dem Lebensende (Teil 2)
ab April einmal im Monat an einem Mittwoch

 

digital unter dem Zugangslink:

https://uni-bonn.zoom.us/j/99131702217?pwd=RjdmQmdvM3BmOVFuKzZic2N5TUJidz09

 

Menschen mit Todeswünschen ernstnehmen, Suizidprävention stärken, so beginnt unsere Vortragsreihe im Sommersemester 2022. Welche Sorgfaltskriterien gibt es? Wo bekomme ich Unterstützung im Umgang mit Todeswünschen? Wie können strukturierte Gespräche bei Patient*innen mit einem palliativen Versorgungsbedarf und Todeswünschen aussehen? Die Behandlung und Begleitung am Lebensende kann Betroffene, ihre pflegenden Zughörigen und die Behandelnden stark belasten, aber auch zu positiven Erfahrungen führen, wenn einiges behutsam angesprochen und im Voraus geklärt ist. Vorausschauende Planung kann Betroffenen, deren Zugehörigen und dem Gesundheitspersonal viele Fragen beantworten und in Notfallsituationen eine Leitlinie sein. Mit dem Thema Tod und Trauer am Arbeitsplatz und bei Kindern und Jugendlichen schließt die Ringvorlesungsreihe in diesem Sommer 2022 ab. Aus unserer täglichen Arbeit heraus geben wir einen allgemeinen Einblick in weitere Themen beim „Umgang am Lebensende“ und laden Sie zu folgenden Veranstaltungsnachmittagen ein

 

06. April 2022 (16:00 – 17:30)

Prof. Dr. Barbara Schneider, LVR-Klinik Köln:

„Ich will sterben“: Das nationale Suizidpräventionsprogramm

Dr. Kerstin Kremeike, Universitätsklinikum Köln:

Ein Gesprächsleitfaden zum Umgang mit Todeswünschen in der Palliativversorgung

 Moderation: Prof. Dr. Lukas Radbruch, Universitätsklinikum Bonn

 

04. Mai 2022 (16:00 - 17:30)

Prof. Dr. Henrikje Stanze, Hochschule Bremen City, University of Applied Sciences:

Vorausschauende Planung: Behandlungen im Voraus planen

Andrea von Schmude, Netzwerk Hospiz- und Palliativversorgung Bonn:

Die Umsetzung im Netzwerk in der Region Bonn/Rhein-Sieg

Moderation: Prof. Dr. Lukas Radbruch, Universitätsklinikum Bonn

 

15. Juni 2022 (16:00 - 17:30)

Prof. Dr. Clemens Albrecht, Universität Bonn:

Tod und Trauer: Trauerbegleitung am Arbeitsplatz

Dr. Franziska Röseberg, Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg

Kinder- und Jugendtrauer

 Moderation: Prof. Dr. Lukas Radbruch Universitätsklinikum Bonn

16.15 - 18.00 Uhr, montags, Universitätshauptgebäude, Hörsaal XII

Die zunehmende Pluralität religiöser und weltanschaulicher Haltungen und die Folgen technologischer wie ökologischer Transformationsprozesse provozieren Krisenwahrnehmungen und -reaktionen, aus denen eine große Verunsicherung spricht. Zehn Professorinnen und Professoren der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn loten aus, wie sich Ambiguitäten, Identitäten und Sinnentwürfe aus der Perspektive ihrer Fächer analysieren lassen.

Der Fakultätsschwerpunkt
 Ein konstruktiver Umgang mit den Herausforderungen der „Spätmoderne“ kann nur gelingen, wenn Mehrdeutigkeiten und Widersprüche – individuell wie kollektiv – angenommen und verhandelt werden. Die Theologie als wissenschaftliche Reflexion auf Glaubenserfahrungen, -überlieferungen und -praktiken kann dazu mit der ihr eigenen Hermeneutik und Methodenvielfalt einen spezifischen und relevanten Beitrag leisten. Sie widersetzt sich allein schon aufgrund ihres Gegenstands vorschnellen „Vereindeutigungen“ und bietet Anhaltspunkte zur Erarbeitung einer persönlich wie gesellschaftlich unverzichtbaren „Ambiguitätstoleranz“, die erst den Spielraum für kreative Bildungs- und Aushandlungsprozesse eröffnet.

 Die Öffentliche Ringvorlesung ist zugleich Bestandteil des neuen Bachelor-Studiengangs Theologie, der seit dem SoSe 2022 als Ein-Fach, Zwei-Fach-, Kernfach- und Begleitfach-Bachelor studiert werden kann.

Termine und Themen


25.04.2022

Prof. Dr. Ulrich Berges (Alttestamentliche Exegese)

Die dunklen Seiten des guten Gottes.

Ambiguitäten im Gottesbild JHWHs aus alttestamentlicher Sicht

 

02.05.2022 

Prof. Dr. Michael Reichardt (Biblische Einleitungswissenschaften und Zeitgeschichte)

Der christliche Kanon – ein ambiges Phänomen

 

09.05.2022

Prof. Dr. Christian Hornung (Kirchengeschichte und Patrologie)

Ambiguitäten, Identitäten, Sinnentwürfe: Perspektiven aus der Alten Kirchengeschichte

 

16.05.2022 

Prof. Dr. Klaus von Stosch (Systematische Theologie)

Mehr Ambiguität wagen. Katholische Identität im Umbruch

 

23.05.2022

Prof. Dr. Judith Hahn (Kirchenrecht)

Recht ambig: Deutung und Bedeutung rechtlicher Zeichen in Identitätskonstrukten und Sinnentwürfen

 

30.05.2022

Prof. Dr. Christian Blumenthal (Neutestamentliche Exegese)

Christi Sklaventum im Philipperbrief. Ein ambiguitätssensibler Lektüreansatz

 

13.06.2022

Prof. Dr. Andreas Odenthal (Liturgiewissenschaft)

Ritualisierte Erfahrung – Zu Ambiguitäten des Rituellen,

Identitäten christlicher Liturgie und symbolisierten Sinnentwürfen

 

20.06.2022 

Prof. Dr. Gisela Muschiol (Mittlere und Neuere Kirchengeschichte)

Konfession – Geschlecht – Identitäten. Eine Befragung frühneuzeitlicher Konflikte

 

27.06.2022

Prof. Dr. Anna Maria Riedl (christliche Gesellschaftslehre)

Terra incognita – Die unbekannte Erde neu entdecken. Ein Sinnentwurf aus der Perspektive Christlicher Sozialethik zwischen lokaler Identität und globaler Ambiguität

 

04.07.2022

Prof. Dr. Bert Roebben (Religionspädagogik)

Kollidierende Welten im Religionsunterricht?

Religionspädagogische Perspektiven auf Ambiguität in Umbruchszeiten

 

 

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Bonn
 

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Bonn zählt zu den renommiertesten Katholisch-Theologischen Fakultäten Deutschlands. Ihre Lehre basiert auf starken Forschungsleistungen in den einzelnen theologischen Disziplinen. Hier studieren künftige Pastoralreferent*innen und Priester sowie Religionslehrer*innen für Gymnasien und Gesamtschule. Die neuen BA-Studiengänge eröffnen außerdem das weite Spektrum geisteswissenschaftlicher Studien- und Berufswege.

Forum Musik - Veranstaltungen im Sommersemester

Künstlerische und organisatorische Gesamtleitung:

Jörg Ritter, Universitätsmusikdirektor

Büro: Elvan Noyan Lehrach,

Nele Walter, Valentin Reischert und Christian Schmelzer

Tel. 0228-73 5872 und -73 5894

e-mail: musik@uni-bonn.de

homepage: www.musik.uni-bonn.de

Für alle Konzerte gilt:

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Es gilt die „2G++ Regelung und Maskenpflicht.

 

Bitte entnehmen Sie aktuelle Informationen zu Coronamaßnahmen und auch zum Probenbeginn der jeweiligen Ensembles unserer Homepage: www.musik.uni-bonn.de .

Programm: Henry Purcell "Dido and Aeneas"

Konzerte: Freitag 25.03.2022, 19:30 Uhr St Remigius Bonn und  

                 Sonntag 27.03.2022, 19:30 Uhr Lutherkirche Köln Süd

Leitung: Alexander Lüken

Programm: Brahms: Tragische Ouvertüre 0p. 81

W.A: Mozart: Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495

R. Schumann, Sinfonie Nr. 4op. 120

Konzert: Montag, 4. April 2022, 20:00 Uhr

Gill Williams, Horn

Leitung: Daniel Mayr

Jubiläumskonzert: 10. Mai 2022, 20:00 Uhr, Aula der Universität
Semesterabschlusskonzert: 28. Juni 2022, 20:00 Uhr, Aula der Universität 

Leitung: Oliver Pospiech

Programm:

a good time for a song, Son Of A Preacher Man, Weather To Fly, Leaving Again / In The Wee Small Hours Of The Morning, Make Me Feel, The End Of Love, Almost Like Being In Love, Honey Pie,
Blue Moon, In My Room, Down To Earth, Remember Me, Keep The Faith, Crazy Little Thing Called Love

Konzerte:

25. Mai, 1., 2. und 3. Juli, jeweils um 20:00 Uhr, Aula der Universität

Leitung: Jan-Hendrik Herrmann

Projekt:

- Gioachino Rossini (1792-1868): Ouvertüre zu “Der Barbier von Sevilla“

- Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Klarinettenkonzert A-Dur KV 622

   Solistin: Luisa Gehlen

- Johannes Brahms (1833--1897): Sinfonie Nr. 1 in c-Moll op. 68

Konzerte: 21. Mai um 20:00 Uhr, 22. Mai um 18:00 Uhr, Aula der Universität

                  2. Juli 2022 um 20:00 Uhr in der Boskapel Nijmegen/Holland

Leitung: Michael Barth

Campus Brass ist das Blechbläserensemble der Universität Bonn. 2015 vom künstlerischen Leiter des Forum Musik gegründet wird hier vielfältige Literatur für Blechbläserensemble erarbeitet und bei verschiedensten Anlässen zur Aufführung gebracht.

Projekt: Gestaltung diverser universitärer und konzertanter Anlässe mit dem Kammerorchester

Proben: Nach Absprache und Anmeldung unter jritter@uni-bonn.de

Leitung: Jörg Ritter

Das Kammerorchester der Universität Bonn führt spannende Projekte mit Werken des 17. bis 21. Jahrhunderts in diversen Besetzungen durch. Proben finden nach Absprache und Anmeldung (jritter@uni-bonn.de) statt.

Werkvorschläge sind herzlich willkommen.

Leitung: Jörg Ritter

Projekt: A-cappella-Programm

Madrigalen von P. da Palestrina, L. Marenzio, T. Tallis, G. Bryars u.a..

Konzerte:  2. und 3. Juni 2022, 20.00 Uhr Ort: wird noch bekanntgegeben.   

Leitung: Ansgar Eimann

Projekt: Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert in e-Moll op. 64
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 in D-Dur

Konzerte: 22. und 23. Juni 2022, 20:00 Uhr, Aula der Universität

Leitung: Martin Kirchharz

 

Projekt: Arthur Honegger (1892-1955)

Le Roi David (Originalversion von 1921)

Symphonischer Psalm in drei Teilen

nach dem Drama von René Morax

Konzerte: 23. und 24. Juni 2022, 20:30 Uhr St. Maria Magdalena Endenich   

Leitung: Ansgar Eimann

Projekt: Richard Wagner: Tristan und Isolde – Vorspiel

1.Hector Berlioz: Les nuits d’été

- Mezzosopran: Tabea Mahler

2. Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5

Konzerte: 8. und 9. Juli, jeweils um 20:00 Uhr in der Aula der Universität   

Leitung: David Scharmacher

Gestaltung div. universitärer und konzertanter Anlässe

Proben: Nach Absprache und Anmeldung unter jritter@uni-bonn.de

Konzerte: N.N.

Leitung: Jörg Ritter

 Für alle Mitarbeiter der Universität

Probenzeit: dienstags, 12.15 Uhr bis 13.00 Uhr im Probenraum am Hof 7

Leitung: Jörg Ritter

Informationen für Mitglieder der Universitätsgesellschaft Bonn e. V. sowie für Alumni

Eine Uni-ID kann nur mit einer Gasthörer*innenschaft beantragt werden.

Die Universität hat lizenzrechtliche Vereinbarungen mit verschiedenen Lizenzgebern (Verlage und Softwarehersteller), die nur eine Nutzung durch Angehörige der Universität abdecken. Eine Nutzung durch Dritte, wie den Mitgliedern der Universitätsgesellschaft Bonn e. V.  und des Alumni-Netzwerk, ist in diesen Verträgen ausgeschlossen und kann für die Universität empfindliche Vertragsstrafen nach sich ziehen.

Dies Academicus

Der nächste Dies academicus findet im Wintersemester 2022/23 am Mittwoch, den 07. Dezember 2022 statt.

Mann_hält_Vortrag_vor_Publikum_COLOURBOX_cb_17237607.jpg
© Colourbox

 Bezuschussung einer Vortragsveranstaltung

Unter dem folgenden Link können Sie den Antrag auf Bezuschussung einer Vortragsveranstaltung öffnen und direkt die vorgesehenen Feldern ausfüllen. Nach Genehmigung des Antrags teilen wir Ihnen per E-Mail die Höhe der Honorarsumme mit. Für eine Auszahlung des Honorars benötigen wir nach unserer Mitteilung eine von dem*der Empfänger*in erstellte Rechnung gemäß § 14 des Umsatzsteuergesetzes.

Antrag zur Bezuschussung


Kontakt

Avatar Koçer

Katharina Koçer

+49 228 73-3916

+49 228 73-7616

Wenn Sie eine Beratung beim Studium Universale wünschen, vereinbaren bitte vorher telefonisch einen Termin.

Am Hof 3-5

53113 Bonn

+49 228 73-3916

Öffnungszeiten und Ansprechpersonen

Vorsitzender und Geschäftsführer des Studium Universale:
Prof. Dr. U. Baumann 

Geschäftszimmer: Katharina Koçer

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie eine Beratung wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin telefonisch mit Frau Koçer.

Telefonsprechzeiten:
Mo - Fr 9 - 14 Uhr 

Wird geladen