Wissen für alle.

Studium Universale

Die Universität Bonn bietet im Rahmen ihres Studium Universale regelmäßig einer breiten Öffentlichkeit Lehrveranstaltungen, Vortragsreihen, Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen und Führungen, die das reguläre Studienangebot ergänzen.

Dieses Angebot richtet sich an alle, die andere Wissensgebiete kennenlernen, sich in allgemeinen Fragen orientieren und ergänzende Kenntnisse erwerben möchten. Studierenden aller Fakultäten der Universität sowie alle Bürger*innen der Stadt Bonn  –  besonders auch ältere  –  sind zu diesen Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Personen, die nicht als ordentliche Studierende an der Universität immatrikuliert sind, können an den Veranstaltungen des regulären Lehrangebots der Universität nur teilnehmen, wenn sie als Gasthörer*innen eingeschrieben222 sind und den entsprechenden Beitrag in Höhe von 100 Euro entrichtet haben. Die Teilnahme an  Vorlesungsreihen/Ringvorlesungen und Einzelvorträgen hingegen ist kostenlos.

Um an den digitalen Vorlesungen über Lehr- und Lernplattform eCampus teilzunehmen, muss nach der Registrierung als Gasthörer*in eine Uni-ID beim Hochschulrechenzentrum333 beantragt werden.

seniorenstudium_barbarafrommann_edb_13434.jpg
© Barbara Frommann

Semesterprogramm zum Wintersemester ab dem 11.10.2021

Alle Vorlesungen für Hörer*innen aller Fakultäten der Katholisch-Theologischen Fakultät sind zu finden unter:

https://basis.uni-bonn.de/qisserver/rds?state=wtree&search=1&trex=step&root120212=235519%7C242624%7C242710&P.vx=lang

45

Einführungsvorlesung: QB Klinische Pharmakologie

Prof. Dr. med. Gunther Hartmann

Mo 11.10.2021, 14 s.t. bis 15.30 Uhr

Universitätsklinikum Bonn, Raum wird noch bekannt gegeben.

Wir bitten um vorherige Anmeldung bei Frau Rösener, aufgrund der Pandemiesituation.

Email: roesener@uni-bonn.de

Linienkunst

Do 16 - 18, HS IX

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (r.kanz@uni-bonn.de) per E-Mail an.

R. Kanz

 

50 Jahre nach Linda Nochlin: Die Suche nach den Künstlerinnen: Intersektionalität und Gender Art History von der ersten weiblichen Künstlerin bis heute BIRGIT MÜNCH UND CHRISTOPH WAGNER

Mi 12 – 14, HS IX

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (bmuench @uni-bonn.de) per E-Mail an.

B. Münch

 

Das künstlerische Feld im Journal (1851–96) von Edmond und Jules de Goncourt

Di 8 – 10, Online via Zoom

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (grischka.petri@uni-bonn.de) per E-Mail an.

G. Petri

 

Skulptur und Plastik der Frührenaissance in Italien – Zentren, Aufgaben, Themen

Fr 10 - 12, HS IX bzw. digital via Zoom

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (g.satzinger@uni-bonn.de) per E-Mail an.

G. Satzinger

 

Karolingische Kunst

Di 16 – 18, digital via Zoom

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (wolter.knesebeck@uni-bonn.de) per E-Mail an.

H. Wolter-von dem Knesebeck

 

Translokation von Kulturgütern

Do 14 – 16, HS IX

Bitte melden Sie sich bei der Lehrperson (zuschlag@uni-bonn.de) per E-Mail an.

Ch. Zuschlag

 

Plan und Entwicklung einer griechischen Stadt

Mi 10 - 12 Uhr, AVZ III / Römerstr. 164 - 0.004 HS 1

Beginn: 20.10.2021

F. Rumscheid, Priene.

 

Antikes Gelage

Di. 10 - 12 Uhr, AVZ III / Römerstr. 164 - 0.004 HS 1

Beginn: 19.10.2021

M. Bentz

 

Forschungskolloquium

Do 18 Uhr, AVZ III / Römerstr. 164 - 0.004 HS 1

Beginn: siehe Abteilungshomepage:

https://www.ai.uni-bonn.de/vortraege

F. Rumscheid, M. Bentz

 

Kants Schriften zur Moralphilosophie – eine pädagogische Lektüre

Di 16-18 Uhr, die Vorlesung ist als Präsenzveranstaltung geplant, kann aber ggf. auch digital stattfinden.

Anmeldungen bitte bis zum 30.09.2021 per E-Mail an h.kraemer@uni-bonn.de

H. Krämer

 

508000296

Religionskontakte und Religionsgeschichte entlang der Seidenstraße

Mo 12-14 Uhr, 1.004 - ÜR Abt. Religionswissenschaft, Adenauerallee 4-6,

M. Hutter

 

508000227

Religiöse Vielfalt in Asien am Beispiel von "kleineren" Religionen

Di 14-16 Uhr, 14-tägig, 1.004 - ÜR Abt. Religionswissenschaft, Adenauerallee 4-6, 12.10., 26.10., 09.11., 23.11., 07.12., 21.12., 18.01.2022

M. Hutter

 

507010041

Petrarca

Mi 8.30 – 10 Uhr, digital

Bitte mit Anmeldung bei Prof. Dr. Laureys per Email: m.laureys@uni-bonn.de

M. Laureys

505000715

Forensische Linguistik

Mo 14 – 16 Uhr, digital (Informationen folgen)

J. Seifert

 

505001110

Einführung in die Sangspruchdichtung

Do 10 – 12 Uhr, präsenz und digital (Informationen folgen)

K. Chlench-Priber

 

505003310

DDR- und Post-DDR-Literatur

Fr 10 – 12 Uhr, digital (Informationen folgen), Beginn: 22.10.2021

K. Stüssel

 

505000410

Theorie und Praxis der Avangarde

Fr 14 – 16 Uhr, Präsenz und digital (Informationen folgen)

N. Stewart

 

505002010

Runen. Eine Einführung

Mo 14 –16 Uhr, digital (Informationen folgen), Beginn: 18.10.2021

A. Krause

 

502000101

Einführung in Gebiete und Forschungsmethoden der Psychologie und Psychotherapie            

Mo 16 - 18, HS Psychologie, Beginn: 18.10.21

I. Grau

 

502000702

Einführung in die Sozialpsychologie

Mo 10 - 12, digital (Informationen folgen in Kürze), Beginn: 18.10.21

R. Banse

 

50200201902 

Einführung in die Rechtspsychologie 

Di 18 - 20, digital (Informationen folgen in Kürze)

R. Banse

 

North American Program

„North American Program“ bieten wir seit vielen Jahren die Vortragsreihe „Current Issues in North American and Cultural Studies“ an. Sie findet üblicherweise dienstags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr statt (zweiwöchentlich). Vortragende sind u.a. internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen. Das Programm zum Wintersemester finden Sie auf der Seite des North American Program:

https://www.nas.uni-bonn.de/Events

 

Die Vorlesungen aus der Philosophie finden Sie auf Basis unter:

https://basis.uni-bonn.de/qisserver/rds?state=wtree&search=1&trex=step&root120212=235519%7C239095%7C238633&P.vx=lang

631201100

Allgemeine und Anorganische Chemie (Experimentalchemie)

Di – Fr, jeweils 10-11 Uhr, per Zoom

Die ZOOM Zugangsdaten finden Sie im eCampus Kurs (siehe auch Hinweis auf der Modul Homepage:

https://www.chemie.uni-bonn.de/studium/bachelor-studienbeginn-ab-ws2013-14/module/bch-1.1

J. Beck (Email: j.beck@uni-bonn.de )

Für eine Aufnahme in die eCampus-Kurse ist der jeweilige Dozent zu kontaktieren.

 

631201100

Physikalische Chemie I, Teil 1: Molekulare Wechselwirkungen

Di 8 – 10 Uhr, online Vorlesung

P. Vöhringer (Email: p.voehringer@uni-bonn.de )

Für eine Aufnahme in die eCampus-Kurse ist der jeweilige Dozent zu kontaktieren.

 

7852

Wetterbesprechung

Mi 10 – 11, per Zoom:
https://uni-bonn.zoom.us/j/96405181171?pwd=c01uUzd2Y2NqelNIUnVUSE12T2pRdz09
Meeting ID: 964 0518 1171, Passcode: 323265

A. Bott

 

64510000

Einführung in die Geographie

Mo 10 - 14 Uhr, digital (Link folgt), ab dem 18.10.2021

M. Nutz

Semestereröffnungsgottesdienst

04.10.2021, 18 Uhr, digital

Bischof Ring

Anmeldung: infoak@uni-bonn.de

 

0051

 Was ist das: „alt-katholisch“? -

Grundlagen alt-katholischer Theologie und Geschichte

05.10.2021, 9-18 Uhr / hybrid

06.10.2021, 9-18 Uhr / hybrid

07.10.2021, 9-18 Uhr / hybrid

Anmeldung 1. bis 30. Sept. 2021: über BASIS – nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

Krebs, Hüther

 

0053

Aktuelle Herausforderungen des ökumenischen und interreligiösen Dialogs

20.10.2021, 14-18 Uhr / digital

21.10.2021, 9-18 Uhr / digital

16.11.2021, 9-18 Uhr / digital

17.11.2021, 9-13 Uhr / digital

Anmeldung 1. bis 30. Sept. 2021: über BASIS – nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

 

0055

Die Ökumenischen Beziehungen der Utrechter Union

 03.11.2021, 14-18 Uhr / digital

04.11.2021, 9-18 Uhr / digital

15.12.2021, 14-18 Uhr / digital

16.12.2021, 9-18 Uhr / digital

 Anmeldung 1. bis 30. Sept. 2021:

BASIS – nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

 

0059

Einführung in Geschichte und Kultur des Judentums I

25.01.2022, 9-18 Uhr / digital

26.01.2022, 9-18 Uhr / digital

27.01.2022, 9-18 Uhr / digital

Anmeldung 1. bis 30. Sept. 2021: über BASIS – nur für Gasthörende ohne Matrikelnr., infoak@uni-bonn.de

Ringvorlesungen

VERTRAUEN IN DER KRISE

Der Titel ist von beabsichtigter Doppeldeutigkeit: Vertrauen inmitten der Krise oder Krise des Vertrauens? Welche Rolle spielt Vertrauen bei der Bewältigung von persönlichen und sozialen Krisen (und hier nicht nur an die Corona-Krise gedacht); inwieweit kann man in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft – Politik, Ökonomie (Credit!), Kirche – von einem Schwund des Vertrauens reden? Die Reihe wird sowohl die Rolle des Vertrauens in modernen Gesellschaften diskutieren, dessen Verhältnis zur notwendigen Kontrolle durch Parlament und Justiz, aber auch den Zerfall von Vertrauen im Kontext regressiver Entwicklungen, die zugleich durch den Vertrauensverlust verstärkt werden.

Urvertrauen – Eckstein der gesunden Persönlichkeit

Do 04.11.2021 │ 20.00 Uhr s.t., Hörsaal VII

Dr. Peter Conzen, Bonn

 

Vertrauensbruch:

Die fundamentaltheologische Bedeutung des systemischen Missbrauchs in der katholischen Kirche

Mo 22.11.2021 │ 19.00 Uhr Online-Vortrag (via Zoom), Anmeldung erforderlich unter 0228 / 42979-0 und info@bildungswerk-bonn.de

Prof. Dr. Gregor Hoff, Salzburg

 

Die unsichtbare Institution: Zur Rolle des Vertrauens in Politik und Wirtschaft

Do 02.12.2021 │ 20.00 Uhr s.t., Hörsaal VII

Prof. Dr. Martin Hartmann, Luzern

 

Identitätspolitik:

Gedanken zum politischen Vertrauen in einer neuen ideologischen Phase.

Do 09.12.2021 │ 19.00 Uhr, Online-Vortrag via Zoom, Anmeldung unter 0228/42979-0 und info@bildungswerk-bonn.de

Prof. Dr. Josette Baer Hill, Zürich

 

Frühling der Plattformen – Herbst der Demokratie?

Do 20.01.2022 │ 20.00 Uhr s.t.

Prof. Dr. em. Christoph Türcke, Leipzig

Tol’dot & Tarbut – Jüdische Geschichte & Kultur

„Nichts Jüdisches ist mir fremd“, erklärte in einer Radiosendung der Religionshistoriker Gershom Scholem. Daran möchte auch die Reihe Tol‘doth & Tarbut (Geschichte und Kultur) anknüpfen. In ihrem Fokus stehen Personen, Ereignisse, Zeiträume und Orte, in denen sich bestimmte Entwicklungen der jüdischen Geschichte, Religion und Kultur geradezu kristallisieren. Die Reihe wendet sich nicht an Experten der Judaistik und Religionsgeschichte, sondern möchte einem breiteren Publikum die reiche Geschichte und die unterschiedlichen Strömungen des Judentums jenseits aller Folklore erschließen. Frühjudentum, Frühchristentum und rabbinische Zeit; Reform, säkulares Judentum und moderne Orthodoxie; Kabbala, Chassidismus, Philosophie und Aufklärung, Assimilation und Zionismus, aschkenasisches und sefardisches Judentum bezeichnen Richtungen und Erscheinungen, die nicht zu harmonisieren oder auf ein zeitloses Wesen zu reduzieren, sondern auch in ihren Unterschieden, ja Gegensätzen darzustellen sind. Es gibt einiges neu und an scheinbar Bekanntem neue Seiten zu entdecken – und schließlich: Auch der christlich-jüdische Dialog lebt nicht nur vom guten Willen der Gesprächspartner, sondern ebenso von deren Wissen.

Als Botschafter Israels beim Heiligen Stuhl- ein Erfahrungsbericht

Mo 11.10.2021 │ 19.30 Uhr, Online-Vortrag via Zoom; Anmeldung unter 0228/42979-0 und info@bildungswerk-bonn.de

Botschafter a.D. Dr. Mordechay Lewy, Bonn

 

Grunewald im Orient

Das deutsch-jüdische Jerusalem

Do 28.10.2021 │ 20.00 Uhr s.t., Hörsaal VII

Dr. Thomas Sparr, Berlin

 

Israelis in Deutschland: Israelische Lebenswelten und deutsche Vorstellungen

Do 18.11.2021 │ 20.00 Uhr s.t., Hörsaal VII

Dr. Dani Kranz, Ben Gurion University Negev

Die günstige Gelegenheit. Praktiken und Semantiken der occasio in der Vormoderne

montags 18 - 20 Uhr, digital

Die Ringvorlesung wird online stattfinden. Sie beginnt am 18.10.2021, der letzte Termin ist der 31.01.2022. Sie findet jeden Montag statt mit Ausnahme des 22.11.2021.

 Zoom-Link zur Veranstaltung: https://uni-bonn.zoom.us/j/94310062484?pwd=UHV5ZUNKVllGVWtLTGFkTXBBOTFtQT09

 Meeting-ID: 943 1006 2484
Kenncode: 049429

Verantwortlicher Dozierender: Prof. Dr. Marc Laureys 

Ob in Alltag, Politik, Kunst oder Kultur, menschliches Handeln ist stets wesentlich von seinen situativen Kontexten beeinflusst. Oft motiviert und bedingt ein bestimmter Anlass, eine sich bietende Gelegenheit oder eine plötzlich opportun erscheinende Situation unser Tun. Die Vorträge dieser Ringvorlesung gehen dieser allgegenwärtigen Triebfeder menschlichen Handelns, die sich in Begriffen wie ‘Opportunität’, ‘Fortuna’, ‘Anlass’ oder ‘günstige Gelegenheit‘ manifestiert, aus einer historischen und interdisziplinären Perspektive auf den Grund. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die langen Traditionsstränge gelegt werden, die in der Reflexion über das Phänomen der Gelegenheit oder aber dessen künstlerischer bzw. literarischer Aufarbeitung zum Tragen kommen. Die zeitliche Fokussierung auf die Vormoderne ergibt sich einerseits aus deren für unsere Welt fundamentaler Bedeutung; andererseits erlaubt sie uns als das "nächste Fremde", durch distanzierte Analyse eines historischen Phänomens gerade dessen transhistorischen und somit auch heute wirksamen Konstanten auszuleuchten.

Die Bedeutung des Lehramtsstudiums für Universität und Gesellschaft

Ringvorlesung aus der Katholisch-Theologischen Fakultät mit wechselnden Dozent/innen in

mittwochs 18 s.t. –20 Uhr, Hörsaal X (Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze)

Interessierte können sich gerne per E-Mail bei Herrn Schäfers anmelden, Emailadresse: lars.schaefers@uni-bonn.de unter der Angabe, ob eine Teilnahme in Präsenz oder Online gewünscht ist.

 

Die bewegende Kraft der Wärme

Do 17 – 19 Uhr, Wolfgang-Paul-Hörsaal, Kreuzbergweg 28

(

Die Ringvorlesung wird als Wahlpflichtmodul im Wintersemester 2021/2022 gemeinsam durch die Fachgruppen Chemie und Physik/Astronomie sowie im Rahmen des Transdisziplinären Forschungsbereichs „Bausteine der Materie und fundamentale Wechselwirkungen“ angeboten.

14.10.2021

Weil die Zeit eine Richtung hat

Prof. Dieter Meschede, Institut für Angewandte Physik

21.10.2021

Was ist Entropie?

Prof. Hartmut Monien, Physikalisches Institut

 

28.10.2021

Wärme und Temperatur aus molekularer Perspektive

Prof. Peter Vöhringer, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie

 

04.11.2021

Zur Thermodynamik der Atmosphäre im Klimasystem: R. Clausius und die Phasenübergänge von Wasser

Prof. Andreas Hense, Meterologisches Institut

 

11.11.2021

Der Einfluss von Clausius’ Werk auf unser Wissen über dunkle Materie, schwarze Löcher, Gravitation und die Expansion des Universums

Prof. Thomas Reiprich & Prof. Cristiano Porciani, Argelander Institut für Astronomie, Universität Bonn

 

25.11.2021

Quantenchemische Berechnung der molekularen Entropie

Prof. Stefan Grimme, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie

 

02.12.2021

Supramolekulare Chemie: Enthalpie und Entropie im Wechselspiel

Prof. Arne Lützen, Keklué Institut für Organische Chemie und Biochemie

 

09.12.2021

Mathematik: Entropie, optimaler Massentransport und Krümmung

Prof. Karl-Theodor Sturm, Institut für Angewandte Mathematik, Universität Bonn

 

16.12.2021

Clausius und Theoretische Chemie: Quantencluster-Equilibrium

Prof. Babara Kirchner, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie

 

13.01.2022

Rudolp Clausius zum 200. Geburtstag

Beitrag der Physikshow zum Geburtstag

Prof. Johannes Orphal, Karlruher Institut für Technologie

unter der Leitung von Prof. Herbert Dreiner, Physikalisches Institut

 

20.01.2022

Informationen folgen in Kürze

 

27.01.2022

Informationen folgen in Kürze

 

03.02.2022

Informationen folgen in Kürze

Aus dem Forum Internationale Wissenschaft (FIW)

Perspektiven der Moderne:

Gesellschaftsgestalterinnen. Stiftungen, Gemeinwohl und sozialer Wandel

Mittwochs, 18.00 – 19.30 Uhr, Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, großer Saal (Raum 0.109)

Leitung: Ramin Bahrami, Prof. Dr. Pascal Goeke, Dr. Evelyn Moser, Dr. Galina Selivanova

 

In vielen westlichen Demokratien sind gemeinnützige Stiftungen feste Bestandteile der gesellschaftspolitischen Ordnung. Im Vertrauen auf ihr Engagement für das Gemeinwohl reduziert der Staat nicht bloß die Steuerlast der Stifter:innen, sondern gewährt den Stiftungen dauerhafte Steuerfreiheiten auf ihre Vermögenserträge. Dieser Mechanismus wie auch das von Stiftungen selbst-gesteckte Ziel der Gemeinwohlmehrung bringt Stiftungen als politische Akteurinnen hervor und lässt sie im prinzipiell offenen und umkämpften Projekt der Demokratie zu Gesellschaftsgestalterinnen werden. Diese Rolle wird von Stiftungen unterschiedlich aufgenommen und ausgefüllt, wartet mit verschiedenen Herausforderungen auf und erfährt wiederkehrend euphorisches Lob und scharfe Kritik. In sechs Veranstaltungen fragen und diskutieren wir, wie Stiftungen ihre politische Rolle in der Vergangenheit gestaltet haben, wie sie sozialen Wandel auf der lokalen Ebene, in der Wissenschaft oder an der Grenze von Wissenschaft und Praxis initiieren und begleiten, wie ihre Rolle in der Zukunft aussehen könnte oder sollte und wie sich diese Veränderungen in den Strukturwandel von Demokratien einfügen. Die Veranstaltungsreihe ist Teil des Forschungsprojektes „Wohlmeinende Autokratinnen in Demokratien. Gemeinwohlprogramme und -vorstellungen von gemeinnützigen Stiftungen und der Faktor Partizipation“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

 

20. Oktober 2021

Die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben durch Stiftungen in der Vormoderne

Michael Borgolte, Humboldt-Universität zu Berlin

 

3. November 2021

Stiftungen im 21. Jahrhundert: Was wird von ihnen erwartet? Was können sie leisten?

Rupert Graf Strachwitz, Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft

 

8. Dezember 2021

Stiftungen in der Wissenschaft: Ressourcenspenderinnen – Honest Broker – Partnerinnen?

Eine Gesprächsrunde mit: Georgios Chatzoudis, Gerda Henkel Stiftung

Wolfgang Rohe, Stiftung Mercator

Rudolf Stichweh, Forum Internationale Wissenschaft

Thomas Suermann, Fritz Thyssen Stiftung

 

12. Januar 2022

Lokaler Wandel durch Partizipation

Eine Gesprächsrunde mit:

Renate Hendricks, Bürgerstiftung Bonn

Gesa Maschkowski, Bonn im Wandel

Sabine Milowan, Montag Stiftung Denkwerkstatt                           

 

26. Januar 2022

Exploring Elite Philanthropy

Mairi Maclean, University of Bath

 

9. Februar 2022

Öffentlichkeit und Gemeinwohlversprechen. Zur Rolle von Stiftungen in demokratischen Gesellschaften

Evelyn Moser, Universität Bonn

 

Kontakt: Raja Bernard, rbernard@uni-bonn.de

 

Weitere Informationen zur Vortragsreihe „Perspektiven der Moderne“ sowie zu den Referenten und Referentinnen in diesem Semester finden Sie unter:

www.fiw.uni-bonn.de/perspektiven-der-moderne

 

Bitte melden Sie sich auch über diese Website für die Veranstaltungen an und informieren sich über die Veranstaltungsform.

Alle Termine werden per Zoom übertragen. Eine Anmeldung ist erforderlich

siehe:

https://www.eventbrite.com/e/lecture-series-current-issues-north-american-studies-and-cultural-studies-tickets-183369401817 

Hier können Sie sich einen Termin aussuchen, sich anmelden (die Veranstaltung bleibt natürlich kostenlos!) und erhalten die für die Teilnahme notwendigen Zoom-Daten per E-Mail. Sollten Sie Probleme oder Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns unter vortragsbonn@gmail.com zu kontaktieren

jeweils von 18.00 - 19.30 Uhr

19. Oktober 2021
PD Dr. Karin Höpker | University of Erlangen-Nuremberg
Shipwreck, Risk, and the Novel: Poe's Poetics of the Improbable

02. November 2021
Prof. Dr. Devin Zuber | Graduate Theological Union, Berkeley
Sermons in Stones: John Muir, Swedenborg, and Environmental Imagination

23. November 2021 |
Dr. Mahshid Mayar | Bielefeld University
"Do they you?": Erasure in Solmaz Sharif's "Dear Salim" Poems

30. November 2021
Dr. Josef Braml | Secretary General of the Trilateral Commission's German Group
America's Geoeconomics – Impact on Europe

14. Dezember 2021
Prof. Dr. Rüdiger Heinze | Technische Universität Braunschweig
How to Tell a Migration Story, or: The Politics of Authenticity

17. Januar 2022
Jun.-Prof. Dr. Rebecca Brückmann | Ruhr-University Bochum
Where Did We Go from There? Roots, Ruptures, and Reiterations in the Black Freedom Struggle01

01. Februar 2022
Prof. Dr. Julia Leyda | Norwegian University of Science and Technology, Trontheim
Black Anthroposcreens: Queen Sugar and Black Panther

Online (Zoom) Ringvorlesung zu aktuellen Themen des Ressourcenmanagements (in englischer Sprache)
 

Donnerstags 17.00 – 18.00 Uhr

Zoom-link:

https://uni-bonn.zoom.us/j/97075365594?pwd=NDhIdVVJL09VdG5xaHhCUEZVYzlGQT09

Meeting-ID: 970 7536 5594; Password: 382623

 

14.10.21

Sanitary measures in Ghana's vegetables sector/Bernard Addoteye

Biodiversity as an agricultural resource/Johannes Vogelsang

Degradation of soil in pineapple crops/Arely Quiros

Regulation of the rice sector in the Philippines/Richelyn Clavero

 

21.10.21

Newly discovered plastic eating fungus in Pakistan/Ramsha Basit

Cryptocurrencies and their impacts in Iran/Farimah Asadi

Tea production in Sri-Lanka/Janadi Ileperuma

Integrated Diversified Organic Farming System/Rex Parro

Incentivizing aflatoxin control in Ghana/Theresa Sarfo

 

28.10.21

The prospect of  urban gardening in the slums of Accra/Hadjara Gouba

Oil palm expansion in southwest Cameroon/Vanessa Kiawuni

Cocoa Agroforestry in Ghana/Miracle Obeng

Land use in Highland area in Thailand/Chomsiri Toyingtrakoon

Bioenergy potential in remote areas of Ghana/Portia Siaw

 

04.11.21

How is organic farming performing in sub-Saharan Africa?

Christian Schader christian.schader@fibl.org

 

11.11.21

Future Agriculture: Prospects, opportunities, challenges

Mathias Becker mathias.becker@uni-bonn.de

 

18.11.21

Evergreen agriculture

Denis Garrity d.garrity@cgiar.org

 

25.11.21

Economics of Great Green Wall

Alisher Mirzabaev almir@uni-bonn.de

 

02.12.21

Agroforestry landscapes

Eike Lüdeling luedeling@uni-bonn.de

 

09.12.21

Ecological intensification of plantation crops

Ingo Grass ingo.grass@uni-hohenheim.de

 

13.01.22

Development corridors in Africa

Michael Brüntrup Michael.Bruentrup@die-gdi.de

 

20.01.22

The fall and rise of deforestation in the Brazilian

Amazon: drivers and future prospects

Jan Börner jborner@uni-bonn.de

 

27.01.22

Sea level rice and land use in Asian deltas

Folkard Asch fa@uni-hohenheim.de

Aufklapp-Text

Die Informationen folgen in Kürze


Informationen für Mitglieder der Universitätsgesellschaft Bonn e. V. sowie für Alumni

Eine Uni-ID kann nur mit einer Gasthörer*innenschaft beantragt werden.

Die Universität hat lizenzrechtliche Vereinbarungen mit verschiedenen Lizenzgebern (Verlage und Softwarehersteller), die nur eine Nutzung durch Angehörige der Universität abdecken. Eine Nutzung durch Dritte, wie den Mitgliedern der Universitätsgesellschaft Bonn e. V.  und des Alumni-Netzwerk, ist in diesen Verträgen ausgeschlossen und kann für die Universität empfindliche Vertragsstrafen nach sich ziehen.

Dies Academicus

Der nächste Dies academicus findet im Wintersemester 2021/22 am 01. Dezember 2021 statt.

Das Programm dazu erscheint ab dem 17.11.2021.

Der Dies academicus wird überwiegend online stattfinden. Es werden aber auch eizelne Präsenzveranstaltungen angeboten.

Mann_hält_Vortrag_vor_Publikum_COLOURBOX_cb_17237607.jpg
© Colourbox

öffentliche Einzelvorträge

Am 24.11.2021, um 10 Uhr

Lennéstraße 6, Raum 3.016

Redner: Prof. Dr. Frank Kessler (Universität Utrecht, Department of Media and Culture Studies)

Es wird um vorherige Anmeldung bei Frau Baumgarten gebeten. Email: baumgarten@uni-bonn.de

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

Aufklapp-Text

 Bezuschussung einer Vortragsveranstaltung

Unter dem folgenden Link können Sie den Antrag auf Bezuschussung einer Vortragsveranstaltung öffnen und direkt die vorgesehenen Feldern ausfüllen. Nach Genehmigung des Antrags teilen wir Ihnen per E-Mail die Höhe der Honorarsumme mit. Für eine Auszahlung des Honorars benötigen wir nach unserer Mitteilung eine von dem*der Empfänger*in erstellte Rechnung gemäß § 14 des Umsatzsteuergesetzes.

Antrag zur Bezuschussung43


Kontakt

Avatar Koçer

Katharina Koçer

+49 228 73-3916

+49 228 73-7616

2. OG, Zimmer 2.008

Am Hof 3-5

53113 Bonn

+49 228 73-3916

Öffnungszeiten und Ansprechpersonen

Vorsitzender und Geschäftsführer des Studium Universale:
Prof. Dr. U. Baumann 

Geschäftszimmer: Katharina Koçer

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Einschränkungen keine regulären Öffnungszeiten haben.

Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin telefonisch mit Frau Koçer.

Telefonsprechzeiten:
Mo - Fr 9 - 14 Uhr 

Wird geladen