International Netzwerken

Santander International Exchange Grants

Zur Unterstützung von Promovierenden bei der internationalen Netzwerkbildung und der Schärfung ihres akademischen Profils, vergibt die Universität Bonn Santander International Exchange Grants. Gefördert werden Forschungsaufenthalte von Bonner Promovierenden bei einem der strategischen Universitätspartner oder in einem Schwerpunktland2322 sowie Aufenthalte von Promovierenden aus den genannten Bereichen an der Universität Bonn.

Antragsfrist

15. Januar 2022

Förderbedingungen

Die Santander International Exchange Grants werden von der Santander Consumer Bank AG im Rahmen der 'Santander Universities' gefördert.

Gefördert werden Forschungsaufenthalte mit einer Dauer von 1 bis 3 Monaten bei einem der strategischen Universitätspartner oder in einem Schwerpunktland sowie Aufenthalte von Promovierenden aus den genannten Bereichen an der Universität Bonn.

Die Förderung umfasst folgende Leistungen:

  • Reisekostenzuschuss je nach Gastland (nach DAAD-Sätzen)
  • Aufenthaltspauschale je nach Gastland (nach DAAD-Sätzen)
  • Forschungskostenzuschuss in Höhe von 300€ monatlich (z.B. für Kongresskosten, Sprachkurse, Verbrauchsmaterial)
  • Familienleistungen für begleitende Ehe- oder Lebenspartner*innen und/oder Kinder

Die Unterstützung folgt den jeweils für das Zielland ermittelten Pauschalen und nicht den tatsächlichen Kosten.

Antragsberechtigt sind Doktorand*innen aller Fachrichtungen, sofern sie ihre Promotion noch nicht mit der Disputation abgeschlossen haben.

  • Qualität des Forschungsprojekts und Relevanz des Aufenthalts für die Durchführung des Projekts
  • Relevanz für die internationale Netzwerkbildung und Schärfung des akademischen Profils der Antragstellerin*des Antragstellers
  • Einbindung der Antragstellerin*des Antragstellers in die Gastinstitution (z.B. Beteiligung an Lehr- und Forschungsaktivitäten sowie Wissensaustausch)
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf der Antragstellerin*des Antragstellers

Über die Vergabe der Förderungen entscheidet eine interdisziplinäre Auswahlkommission von jungen Wissenschaftler*innen. Das Bonner Graduiertenzentrum unterstützt die Kommissionsmitglieder in beratender Funktion. Kommissionsmitglieder sind:

Jun.-Prof. Dr. Ulrike Saß4, Prof. Dr. Andreas Schlitzer5 und Prof. Dr. Michael Schindelegger   

Ein Antrag umfasst folgende Dokumente:

  • Kurze Darlegung der Relevanz des Aufenthalts für das Forschungsprojekt und die Netzwerkbildung bzw. Schärfung des akademischen Profils der Antragstellerin*des Antragstellers 
  • Skizze des Forschungsprojekts (max. 2 Seiten)
  • Arbeitsplan für die Dauer des Forschungsaufenthalts (max. 1 Seite)
  • Einladungsschreiben der Gastinstitution
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf der Antragstellerin*des Antragstellers1
  • Kurzes Empfehlungsschreiben des Erstbetreuers*der Erstbetreuerin (Vorlage für Promovierende der Universität Bonn)

Bitte beachten Sie, dass die Anträge von einer interdisziplinären Kommission begutachtet werden und daher auch für Fachfremde verständlich sein sollten.

Anträge können ausschließlich über die oben verlinkte Antragsmaske eingereicht werden.

1 Familiäre Verpflichtungen, Elternzeiten, Erkrankungen und weitere begründete Auszeiten werden selbstverständlich berücksichtigt. Bitte erläutern Sie mögliche Unterbrechungen in Ihrem Antrag.

Hinweis

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihrer Reise die an der Universität Bonn geltenden Regelungen zur Durchführung von Dienstreisen (Rundschreiben 68/2021) sowie die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes777 und des Robert-Koch-Institutes888.


Kontakt

Avatar Radu

Dr. Robert Radu

Bonner Graduiertenzentrum (BGZ)

Poppelsdorfer Allee 47

53115 Bonn

+49 228 73-60222


Über die Grants

Durch den Abschluss eines Rahmenvertrages im Jahr 2018 ist die Universität Bonn dem Verbund der „Santander Universitäten“ beigetreten. Die Santander Bank unterstützt an mittlerweile 1.295 Partner-Universitäten weltweit verschiedene Projekte, die unter anderem Stipendien und Mobilitätmaßnahmen umfassen. Schwerpunkte der geförderten Projekte sind Internationalisierung, Erhöhung der Employability, Innovation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Im Zuge der Kooperation mit der Universität Bonn fördert Santander seit diesem Jahr das Bonner Graduiertenzentrum durch die Finanzierung der Santander International Exchange Grants.

Lesen Sie auch

Qualifizierungsprogramm Doctorate plus

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen mit unserem Qualifizierungsprogramm Doctorate plus.

Externe Fördermöglichkeiten

Informieren Sie sich über fachspezifische und fachübergreifende Fördermöglichkeiten.

Newsletter - Bonn Doctoral Bulletin

Bleiben Sie über wichtige Themen rund um die Promotion auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Wird geladen