Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Tibetologie Tibetologie (Bachelor of Arts) Tibetologie (Bachelor of Arts, Zwei-Fach)

Tibetologie (Bachelor of Arts, Zwei-Fach)

Tibetologie (Bachelor of Arts, Zwei-Fach)

© colourbox.com

Die Tibetologie befasst sich mit einem klar abgrenzbaren Kulturraum in der Mitte Asiens, der von Baltistan (Pakistan) über Ladakh, Spiti, Lahul, Kinnaur, Sikkim, Tawang (alle in Indien gelegen), tibetische Siedlungsgebiete Nepals, Bhutan, bis in die tibetischen Siedlungsgebiete von China reicht. Die Studierenden können in Bonn solide und breite Grundkenntnisse zur Geschichte, Kultur und Sprache des gesamten tibetisch-sprachigen Kulturraums erwerben. Diese ermöglichen es, den tibetischen Kulturraum in Geschichte und Gegenwart kennenzulernen, aber auch Themen wie Kunst und Literatur, Religionen, Politik und Wissenschaften eigenständig und kritisch auf der Basis originalsprachiger Quellen zu untersuchen und zu beurteilen.

Das Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) organisiert Exkursionen und ein Tibet-Colloquium, zu dem das IOA Wissenschaftler*innen zu laufenden Projekten der Tibet-bezogenen Forschung zum Austausch einlädt.

Dieses Studienfach muss mit einem weiteren Fach kombiniert werden:
Studienmodellinformationen und Kombinationsmöglichkeiten 

Mögliche Berufsfelder:

Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelles Management, Internationale Entwicklungszusammenarbeit/Friedens- und Konfliktforschung, Internationale Bildungsarbeit (Erwachsenenbildung, Sprachkurse etc.), Politik (Politikberatung), Kultur (Schutz/Pflege/ Verwaltung weltweiten Kulturbesitzes, Kulturinstitutionen/-management, Museumswesen etc.), Tourismus (Fern-/Bildungs-/Kulturtourismus), Journalismus, Wissenschaft (Lehre/Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc.)

Artikelaktionen