Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Tibetisch Tibetisch (Bachelor of Arts) Tibetisch (Bachelor of Arts, Berufskolleg)

Tibetisch (Bachelor of Arts, Berufskolleg)

Tibetisch (Bachelor of Arts, Berufskolleg)

© colourbox.com

Das Begleitfach Tibetisch besteht aus drei Sprachmodulen (Tibetisch I-III). Ab dem ersten Semester lehrt das Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) sowohl die mündliche Sprache als auch die tibetische Schrift. Ab dem zweiten Semester kommt die klassische tibetische Schriftsprache hinzu. Die Studierenden lernen sich selbstständig auf Tibetisch auszudrücken und eigenständig leichte Texte zu lesen, zu verstehen und zu reflektieren. Außerdem erlangen sie kulturelle kommunikative Kompetenzen, die es ermöglichen fachübergreifend Themen zu studieren.

Das IOA organisiert Exkursionen und ein Tibet-Colloquium, zu dem das IOA Wissenschaftler*innen zu laufenden Projekten der Tibet-bezogenen Forschung zum Austausch einlädt.

Dieses Studienfach muss mit einem weiteren Fach kombiniert werden:

Studienmodellinformationen und Kombinationsmöglichkeiten  

Mögliche Berufsfelder:

Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelles Management, Internationale Entwicklungszusammenarbeit/Friedens- und Konfliktforschung, Internationale Bildungsarbeit (Erwachsenenbildung, Sprachkurse etc.), Politik (Politikberatung), Kultur (Schutz/Pflege/ Verwaltung weltweiten Kulturbesitzes, Kulturinstitutionen/-management, Museumswesen etc.), Tourismus (Fern-/Bildungs-/Kulturtourismus), Journalismus, Wissenschaft (Lehre/Forschung an Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc.)

Im Übrigen korrespondieren mögliche Berufsfelder stark mit dem Kernfach Asienwissenschaften.

Artikelaktionen