Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Asienwissenschaften (Bachelor) Schwerpunkt Islamwissenschaft / Türkische Geschichte und Gesellschaft / Arabische Sprache

Schwerpunkt Islamwissenschaft / Türkische Geschichte und Gesellschaft / Arabische Sprache

Wer sich mit Islamwissenschaft und Nahostsprachen beschäftigen möchte, kann sich jeweils zum Wintersemester in den sechssemestrigen Bachelor-Studiengang Asienwissenschaften (Kernfach) einschreiben.

Das Studium setzt sich aus Modulen zusammen. Module umfassen mehrere Lehrveranstaltungen, die in sich abgeschlossene thematische Einheiten bilden. Sie haben einen in der Modulbeschreibung angegebenen Arbeitsaufwand und werden entsprechend mit Leistungspunkten verrechnet. Jedes Modul schließt mit einer Prüfung (Klausur, mündliche Prüfung oder Hausarbeit) ab, die in die Gesamtnote des Studiengangs eingeht. Der Erwerb einer asiatischen Sprache und die Absolvierung von mindestens drei Modulen in dieser Sprache (=Begleitfach) sind vorgeschrieben. Pflichtmodule sind ferner die Module "Geschichte Asiens", "Modernes Asien" sowie "Wissenschaftliches Arbeiten in den Asienwissenschaften", die im ersten Studienjahr absolviert werden. Außerdem kann zwischen einer Vielzahl von Wahlpflichtmodulen gewählt werden, die jeweils spezielle Kenntnisse vermitteln. Nach dem Erreichen von mindestens 120 Leistungspunkten (erfasst nach dem europaweit kompatiblen Leistungspunktesystem ECTS) kann das Thema der Bachelorarbeit auf Antrag vergeben werden.

Die Abteilung für Islamwissenschaft / Nahostsprachen bietet folgende Module an:

Islam in Westasien: Einführung und Methoden:

Einführung in grundlegende inhaltliche und methodologische Fragen der kulturwissenschaftlich orientierten Islamwissenschaft; Vermittlung relevanter historischer und historisch-anthropologischer Grundkenntnisse des zu behandelnden Raumes; Einführung in die Literatur- und Geistesgeschichte.

Herausbildung der modernen Nationalstaaten (Indien, islamische Welt):

In dem Modul werden politische und historische Entwicklungen im 19. und 20. Jh. in Indien und der Islamischen Welt aufgezeigt. Das Aufkommen des Nationalstaatsgedankens sowie die Entwicklung neuzeitlicher Ideologien werden nachgezeichnet.

Geschichte und Kultur der Türkei:

das Modul umfasst drei Seminare zur türkischen Geschichte und Kultur.

Religion und Gesellschaft in Westasien:

Die Veranstaltungen des Moduls thematisieren theologisch-doktrinäre, religionshistorische und gesellschaftliche Aspekte der einzelnen Religionen in Westasien.

Südasien:

In dem Modul werden grundlegende Aspekte von Kultur und Gesellschaft in Südasien sowie Aufgaben, Methoden und Hilfsmittel indologischer und kunsthistorischer Forschung teils vorgestellt, teils von den Studierenden anhand von einschlägiger Sekundärliteratur selbst erarbeitet. Einen weiteren wichtigen Aspekt stellt der Islam in Südasien dar.

Einführung in die allgemeine und arabische Sprachwissenschaft:

Erwerb grundlegender Einsichten in sprachwissenschaftliche Fragestellungen; Erwerb sprachwissenschaftlicher Kenntnisse über das Arabische (Geschichte des Arabischen und seiner Schrift, Sprachwandel, Soziolekte, Forschungstraditionen arabischer Philologie etc.); Erwerb translatorischer Grundkompetenzen; Kenntnisse über Hilfsmittel für die Bearbeitung sprachwissenschaftlicher Fragestellungen und das Übersetzen, Kenntnisse über Hilfsmittel für fachliche Recherchen.

 

Kernfach Asienwissenschaften:

Die oben genannten abteilungsinternen Module kombinieren Sie mit mindestens einer Sprache (Erstsprache Arabisch, Persisch oder Türkisch) und Pflichtmodulen zur Geschichte Asiens, zum modernen Asien und zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie einer Vielzahl von Wahlpflichtmodulen.

 

Studienverlauf für den Schwerpunkt Islamwissenschaft

Die Wahl der Sprache hat entscheidenden Einfluss auf die späteren Studienmöglichkeiten im Master. Wer sich für den genannten Bereich qualifizieren möchte, sollte daher als Erstsprache Arabisch oder Persisch wählen. Empfohlen werden folgende Wahlpflichtmodule:

  • Islam in Westasien
  • Herausbildung der modernen Nationalstaaten
  • Südasien
  • Geschichte und Kultur der Türkei
  • Religion und Gesellschaft in Westasien

Download Musterstudienverlaufsplan Schwerpunkt Islamwissenschaft

Studienverlauf für den Schwerpunkt Arabische Sprache

Die Wahl der Sprache hat entscheidenden Einfluss auf die späteren Studienmöglichkeiten im Master. Wer sich für den genannten Bereich qualifizieren möchte, sollte daher als Erstsprache Arabisch wählen. Empfohlen werden folgende Wahlpflichtmodule:

  • Einführung in die allgemeine & arabische Sprachwissenschaft (Voraussetzung für den Schwerpunkt „Arabische Sprache und Translation" im Masterstudiengang Asienwissenschaften)
  • Zweitsprache Persisch oder Türkisch

und / oder

  • Islam in Westasien
  • Herausbildung der modernen Nationalstaaten
  • Religion und Gesellschaft in Westasien

Download Musterstudienverlaufsplan Schwerpunkt Arabische Sprache

Studienverlauf für den Schwerpunkt Türkische Geschichte und Gesellschaft

Wer sich für den Bereich qualifizieren möchte, sollte als Erstsprache Türkisch wählen. Empfohlen werden folgende Bachelor-Wahlpflichtmodule:

  • Geschichte und Kultur der Türkei (Voraussetzung für den Schwerpunkt „Türkische Geschichte und Gesellschaft" im Masterstudiengang Asienwissenschaften)
  • Islam in Westasien
  • Herausbildung der modernen Nationalstaaten
  • Südasien
  • Religion und Gesellschaft in Westasien

Download Musterstudienverlaufsplan Schwerpunkt Türkische Geschichte und Gesellschaft

 


Sprachvoraussetzungen für die verschiedenen Schwerpunkte im Master Asienwissenschaften:

  • Schwerpunkt Islamwissenschaft: Sprachpraxis in Arabisch oder Persisch im Umfang von 72 Leistungspunkten oder alternativ Sprachpraxis Persisch im Umfang von 48 Leistungspunkten und Arabisch im Umfang von 24 Leistungspunkten
  • Schwerpunkt Arabische Sprache und Translation: Sprachpraxis Arabisch im Umfang von 72 Leistungspunkten
  • Schwerpunkt Türkische Geschichte und Gesellschaft: Sprachpraxis Türkisch im Umfang von 72 Leistungspunkten

 

Artikelaktionen