Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Agrarwissenschaften (Bachelor) Studienaufbau

Studienaufbau

Studienaufbau
Im Bachelorstudiengang Agrarwissenschaften erfolgt eine fachlich breite Ausbildung mit zusätzlicher Möglichkeit der Spezialisierung. Die Regelstudienzeit beträgt im Bachelorstudiengang 6 Semester; Beginn ist im Wintersemester; Vergabe von 180 Leistungspunkten (LP) entsprechend einem Workload von 5.400 Stunden; in einem Semester sind 5 Module à 6 LP vorgesehen (Workload von 900 h – das entspricht etwa einer ca. 40-stündigen Arbeitswoche):

  • 1.-4. Semester (19 Pflichtmodule und ein freies Wahlpflichtmodul): fachlich breite Ausbildung in Natur- und Biowissenschaften, Agrarwissenschaften und Ökonomie sowie eine zielorientierte Wissensvertiefung in den originären Bereichen der Agrarwissenschaften. 
  • 5.-6. Semester: Profilbildung und Spezialisierung in den Schwerpunkten “Pflanzenwissenschaften“, “Tierwissenschaften“, bzw. “Ökonomie des Agrar- und Ernährungssektors“ (jeweils 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen) und 1 freies Wahlpflichtmodul zur Berufsqualifikation in einem forschungsbezogenen Umfeld.
  • 6. Semester: Bachelorarbeit in einem forschungs- und berufsfeldbezogenen Umfeld.

 

Studienverlaufsplan_Agrarwissenschaften.jpg

Studienverlaufsplan B.Sc. Agrarwissenschaften als PDF downloaden

 

Die einzelnen Module des Pflichtbereiches sowie die Module der Schwerpunkte können im Modulhandbuch nachgeschlagen werden. Hier werden die Ziele und Inhalte eines jeden Moduls beschrieben.

Artikelaktionen