Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Im Studium Studienorganisation Vorlesungsverzeichnis (BASIS)

Vorlesungsverzeichnis (BASIS)

elektronisches-vorlesungsverzeichnis.jpg

 

Um den persönlichen Stundenplan zu erstellen, gibt es das Vorlesungsverzeichnis, das in elektronischer Form (eVV) im Internet unter dem Namen BASIS zur Verfügung steht. Es ist ein zentraler Teil des Campus-Managements und bietet neben den Angaben zu den Lehrveranstaltungen des Semesters (Thema, Veranstaltungsform, Ort, Zeit, Dozent) auch Funktionen zum Belegen von Veranstaltungen und zur Prüfungsanmeldung.

Soweit bei Veranstaltungen mit Parallelkursen und Kleingruppen (zum Beispiel Übungen) die Zuordnung zu einzelnen Gruppen und Zeitblöcken nicht schon beim Anmeldeverfahren geschieht, wird sie zu Semesterbeginn festgelegt.

Bei der Gestaltung des Stundenplans sollten Sie grundsätzlich auf jeden Fall den obligatorischen Veranstaltungen Vorrang vor den empfohlenen geben. Beachten Sie außerdem, dass manche Veranstaltungen aufeinander aufbauen und dass Wege sowie Fahrzeiten im Zeitplan berücksichtigt werden müssen. 

Empfohlen wird die Teilnahme an einer Einführungsveranstaltung zu BASIS, die von nahezu allen Fächern angeboten wird und Ihnen die künftige Arbeit mit diesem Programm erleichtert. Hilfreich ist außerdem ein Semesterplan, in dem Termine, Fristen und alle Aktivitäten enthalten sind, wie zum Beispiel Rückmeldefristen, Klausuren, Hausarbeiten, Referate, Vorbereitung von Prüfungen. Solche Pläne sind in den meisten Fächern im Internet abrufbar oder werden den Studienanfängern in einer Druckversion zur Verfügung gestellt.

Sofern Auswahlmöglichkeiten bestehen, helfen Modulhandbücher oder kommentierte Vorlesungsverzeichnisse mit detaillierten Hinweisen zu Inhalten, Voraussetzungen und Studienzielen weiter. Sie sind in der Regel auf den Internetseiten der Institute zu finden. Spezielle Funktionen im eVV ermöglichen die Suche nach verschiedenen Kriterien. Es ist dort auch möglich zu überprüfen, ob Lehrveranstaltungen ausfallen.

Für die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen über BASIS benötigen Sie die Uni-Benutzerkennung (Uni-ID) und Ihr Kennwort. Beides erhalten Sie nach der Immatrikulation automatisch mit Ihren Semesterunterlagen. Auf der Grundlage der Pläne, Ordnungen und des Vorlesungsverzeichnisses ist es meist nicht schwer, den individuellen Stundenplan für das erste Semester zu erstellen. Allerdings kann es in den Studiengängen, in denen zwei Fächer kombiniert werden müssen, zu dem Problem kommen, dass sich Pflichtveranstaltungen überschneiden. Dies betrifft vor allem die Philosophische Fakultät, die mit ihren elf Instituten und einem entsprechend großen Angebot von Studienfächern nicht jede Fächerkombination in jedem einzelnen Semester ohne Überschneidungen anbieten kann.

Die Institute sind bemüht, das Studium so zu organisieren, dass eine bestimmte Zahl von Kombinationen ohne Einschränkungen möglich ist. Grundsätzlich sollte dabei geprüft werden, ob Verschiebungen möglich sind oder ob sich Alternativen im Lehrangebot finden. Bei Problemen hilft der jeweilige Fachstudienberater weiter. Bei den Lehramtsstudiengängen gibt die  Prüfungsordnung konkrete Hinweise, welche Kombinationen überschneidungsfrei sind und bei welchen mit Problemen zu rechnen ist.

Artikelaktionen