Erstsemester-Welcome
Die Begrüßungsveranstaltung für Studienanfänger*innen der Uni Bonn

Ersti-Welcome 2023

ErstiWelcome_BosseMeinhard_Banner-2023-webDE.jpg
© Bosse + Meinhard / Uni Bonn

Ersti-Welcome 2023

Am 4. Oktober nahmen rund 2.000 Erstsemesterstudierende am Ersti-Welcome im Uni-Hauptgebäude teil. Beratung, Information und Kennenlernen standen dabei im Mittelpunkt. Ob bei der offiziellen Begrüßung in der Aula, dem Infomarkt im Arkadenhof oder auch der Party am Abend – beim Ersti-Welcome konnten die Studierenden ihre Universität mit deren vielfältigen Angeboten, ihre Fachschaften und ihre Mitstudierenden kennenlernen.

Erstsemester Welcome 2023

Erstsemester Welcome 2023

Fotos und Live-Stream-Video

Fotos vom Ersti-Welcome 2023

Die ersten Bilder vom Ersti-Welcome am 4.10.2023 sind jetzt online!

Live-Stream Ersti-Welcome 4. Oktober 2023

Live-Stream Ersti-Welcome 2023

Für alle, die am 4. Oktober nicht vor Ort sein konnten, wurde das Aula-Programm per Live-Stream übertragen. Das Programm wurde simultan in Gebärdensprache und ins Englische übersetzt.


Willkommen an der Uni Bonn, liebe Erstsemester!

Liebe Erstsemester,

ich begrüße Sie herzlich an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – Exzellenzuniversität mit einer über 200-jährigen Geschichte. Sie sind nun eine oder einer von rund 40.000 Studierenden unserer Alma Mater – darüber freue ich mich!

Sie beginnen Ihr Studium an der Universität Bonn an (mindestens) einer unserer sieben Fakultäten, die jeweils eine große Vielfalt an Studiengängen anbieten. Zahlreiche unserer Fächer erreichen im nationalen und im internationalen Wettbewerb eine Spitzenstellung. Im Rahmen der Exzellenzstrategie konnten wir zudem sechs Exzellenzcluster einwerben, mehr als jede andere deutsche Universität. Auch deshalb belegen wir in der aktuellen Ausgabe des renommierten Shanghai-Rankings Platz 76 von rund 1.000 Hochschulen auf der ganzen Welt und gehören damit zu den renommiertesten Hochschulen weltweit.

Doch nicht allein die Stärke der Wissenschaft ist in Bonn besonders. Außergewöhnlich ist auch unser Standort, Ihr Studienort: Bonn ist eine Stadt mit großer Geschichte, Gegenwart und Zukunft...

Neben weltbekannten Wissenschaftler*innen und Denker*innen, wurde hier nicht zuletzt einer der größten Musiker aller Zeiten geboren: Ludwig van Beethoven. In Bonn, im Herzen Europas, wurde auch das Grundgesetz verabschiedet, die beste Verfassung, die es bis heute auf deutschem Boden gegeben hat. Daher sehen wir uns als Universität besonders in der Verantwortung, die Werte von Demokratie, Freiheit und Aufklärung zu fördern und uns für grundlegende Werte wie Chancengleichheit und Diversität einzusetzen. Als deutsche Stadt der Vereinten Nationen, wo u.a. das UNO-Weltklimasekretariat seinen Sitz hat, sowie zahlreicher weltweit agierender Organisationen und Unternehmen, ist Bonn zudem sehr international geprägt. Ein besonderer Gruß geht an dieser Stelle an die Studierenden unter Ihnen, die von allen Erdteilen zu uns kommen! Ich bin sicher, dass Sie sich alle in Bonn am Rhein schnell einleben und wohlfühlen werden. Für Sie steht eine große Vielfalt an universitären und außeruniversitären Kultur- und Freizeitangeboten zur Verfügung!

Ihr Studienstart fällt zweifelsfrei in eine besondere Zeit. Die weltweite Coronavirus-Pandemie führte dazu, dass wir den Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 erstmals nahezu vollständig digital umsetzten. Inzwischen konnten wir die Lehre in Präsenz wieder aufnehmen. Gerade Ihnen, den Erstsemestern, wollen wir ermöglichen, unsere Universität, Ihre Lehrenden und Kommiliton*innen persönlich kennenzulernen. Denn wir wissen, wie wichtig gerade zum Studienbeginn der direkte Austausch ist. Alle Informationen über Ihr Studium finden Sie auf der Uni-Website unter "Studium". Dort finden Sie auch zahlreiche weitere Informationen und Beratungsangebote Ihrer Fakultäten und Fachbereiche.

Nun bleibt mir, Ihnen einen guten Start und ein erfolgreiches Studium an der Universität Bonn zu wünschen! Ich freue mich sehr darauf, Sie dort oder bei der ein oder anderen Gelegenheit persönlich kennenzulernen.

Professor Dr. Dr. h.c. Michael Hoch
Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Uni-Rektor Professor Dr. Dr. h. c. Michael Hoch
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Info-Tipp:

Studierende in gelbem Pullover und Kopfhörern arbeitet lächelnd am Laptop. Im Hintergrund ein weißes Sprossenfenster und ein Turm des Uni-Hauptgebäudes. Darauf rechts abgebildet das Deckblatt des Studienkompasses.
© Bosse & Meinhardt

Studienstart-Portal der Zentralen Studienberatung

Für alle Fragen rund ums Thema Studium ist die Zentrale Studienberatung (ZSB) Ihre erste Anlaufstelle. Im Portal Studienstart finden Sie außerdem alle Informationen für Ihren erfolgreichen Start ins Studium an der Uni Bonn, z. B. Hinweise zu Beratungs- und Servicestellen, eine Checkliste und den Studienkompass!

Sicht über die Hofgartenwiese auf das Uni-Hauptgebäude
© Volker Lannert/Uni Bonn

Service-Hotline des Studierendensekretariats

Sie haben Fragen zu aktuellen Bewerbungs-, Einschreibungs- und/oder Zulassung-Abläufen Ihres Studiums und möchten diese gerne schnell telefonisch abklären? Dann ist das Studierendensekretariat für Sie da! Die telefonische Service-Hotline erreichen Sie montags bis freitags, von 9.00 bis 12.30 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr unter  +49-(0)228/73-4464 und -4491.

Der Infopunkt der Uni-Bonn mit seiner Theke und mit Info-Material gefüllten Regalen sowie dem Uni-Shop.
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Infopunkt der Universität Bonn

Sie haben Fragen zur Universität Bonn im Allgemeinen, suchen nach einer Anlaufstelle für ein bestimmtes Problem oder möchten sich Uni-Merchandise zulegen? Dann wenden Sie sich an den Infopunkt im Hauptgebäude! Hier finden Sie auch unseren Uni-Shop.
P.S.: Unsere Uni-Artikel gibt es auch im  eShop.

Welcome Days für internationale Studierende

Mit den Welcome Days möchten wir alle neuen internationalen Studierenden und Promovierenden in Bonn begrüßen und Sie beim Start in das Studium unterstützen. Auf der Welcome Days-Seite unseres International Offices finden Sie dazu alle Infos.

Welcome Days
© Lukas Ullrich, KLEINLAUT

Am Erstsemester-Welcome mitwirkende studentische Organisationen:

Der Infostand des AStA im Rahmen des Erstsemester-Welcomes 2019
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Der AStA stellt sich vor

Drei Studierende der Fachschaft Medizin, davon eine in Arztkittel und mit Stethoskop, lächeln in die Kamera.
© Student Council of Medicine

Fachschaften kennenlernen

Gruppenbild des Teams von Campusradio bonn.FM mit einem Werbe-Banner.
© bonn.FM

Campusradio bonn.fm

Infomarkt für Erstsemester

Im Rahmen des Erstsemester-Welcomes richtet die Universität Bonn einen Infomarkt aus, bei dem Sie die Ansprechpartner*innen zentraler universitärer und studentischer Einrichtungen persönlich kennenlernen können.

Auch in diesem Jahr bieten wir am 4. Oktober, im Anschluss an die offizielle Begrüßung, einen Infomarkt an. Eine Übersicht der beteiligten Einrichtungen in 2023 finden Sie unten.

Zusätzlich können Sie sich im Webportal „Studium“ über das Beratungs- und Serviceangebot verschiedener Anlaufstellen an der Uni Bonn informieren.

  • Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)
  • Alumni-Netzwerk
  • Amnesty International Hochschulgruppe Bonn
  • bonnFM
  • Bundesstadt Bonn
  • Career Service
  • Connexxion, christliche Studierendengruppe
  • Dezernat Internationales
  • Evangelische Studierendengemeinde Bonn
  • Forum Musik der Universität Bonn
  • Healthy Campus Bonn
  • Hochschulrechenzentrum (HRZ)
  • Hochschulsport
  • IAESTE-Austauschprogramm für Praktika im Ausland
  • Infopunkt
  • Katholische Hochschulgemeinde
  • Kulturticket
  • litterarium & atelier
  • Nachhaltigkeit an der Uni Bonn
  • NatFak-Festival
  • Prorektorat für Internationales
  • Prorektorat für Chancengerechtigkeit und Diversität
  • Queer-Referat des AStA
  • Sprachlernzentrum – SLZ (Institut IX, IKM)
  • Studierendenwerk Bonn
  • Transfer Center enaCom
  • Universitäts- und Landesbibliothek Bonn
  • Universitätsgesellschaft Bonn – Freunde, Förderer, Alumni e.V.
  • Universitätsstiftung
  • Zentrale Studienberatung (ZSB)
  • sowie Ansprechpartner*innen von Fachschaften und Fakultäten

Die Uni Bonn auf Social Media - jetzt folgen & abonnieren:


Kontakt Erstsemester-Welcome

Avatar Hufschmidt

Lena Hufschmidt

Team Veranstaltungsmanagement

Dechenstraße 3-11

53115 Bonn

Avatar Schaffrath

Antje Schaffrath

Identifikation und Veranstaltungen

Dechenstraße 3-11

53115 Bonn


Aktuelles aus der Uni
Zwischen Datenschutz und Datennutz

Die Uni Bonn eröffnet gemeinsam mit Landesministerin Ina Brandes und Bundesminister Prof. Dr. Karl Lauterbach das neue transdisziplinäre Zentrum für Medizinische Datennutzbarkeit und Translation (ZMDT).

Christian M. Stracke in Hall of Fame für Online-Lehrende berufen

Der Erziehungswissenschaftler und Forscher Dr. Christian M. Stracke wurde als 90. Experte für die Leaders and Legends of Online Learning ausgewählt und in die globale Hall of Fame aufgenommen. Die Auswahl neuer Mitglieder erfolgt dabei durch andere Expert*innen und Kolleg*innen weltweit.

ADHS: Üben in der Psychotherapie lohnt sich

Erwachsene mit einer Aufmerksamkeitsdefizit- /Hyperaktivitätsstörung (ADHS) leiden unter Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität und Impulsivität. Sie lassen sich leichter ablenken und können sich schwerer in ihrem Alltag organisieren. Um besser mit den ADHS-Symptomen klarzukommen, entwickeln viele erwachsene Betroffene Strategien und holen sich meist erst ärztliche Hilfe, wenn sie Probleme im beruflichen und privaten Leben haben. Oft ist dann aufgrund des hohen Leidensdrucks eine Pharmako- und/oder Psychotherapie indiziert. Prof. Alexandra Philipsen, Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn (UKB) und Mitglied in dem Transdisziplinären Forschungsbereich (TRA) „Life & Health“ der Universität Bonn, äußert sich zu aktuellen Forschungsergebnissen. Ihr Forschungsschwerpunkt ist Entwicklung und Evaluation störungsorientierter Psychotherapiekonzepte (zum Beispiel COMPAS-Studie) und pharmakologische Studien zur Spannungsregulation und Impulskontrolle insbesondere bei ADHS. 

Roboterforschung auf höchstem internationalen Niveau

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, hat am Donnerstagnachmittag das Humanoid Robots Lab der Universität Bonn besucht. Im Zentrum der Gespräche standen aktuelle Forschungsprojekte im Bereich der Robotik und die Herausforderungen, die mit dem Einsatz von Robotern in menschlichen Umgebungen verbunden sind. Dabei konnte sich der Ministerpräsident in eine Virtuelle Realität mit einem Roboter begeben und einem dreiarmigen Roboter bei der Paprikaernte zusehen.

Wird geladen