Erstsemester-Welcome
Die Begrüßungsveranstaltung für Studienanfänger*innen der Uni Bonn

Aktueller Hinweis zum Erstsemester-Welcome 2021

Der diesjährige Erstsemester-Welcome findet zu Beginn des Wintersemesters statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Seite, sobald der genaue Termin, das Format und der Ort der Veranstaltung feststehen.

Willkommen an der Uni Bonn, liebe Erstsemester!

Liebe Erstsemester,

ich begrüße Sie herzlich an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – Exzellenzuniversität mit einer über 200-jährigen Geschichte. Sie sind nun eine oder einer von rund 40.000 Studierenden unserer Alma Mater – darüber freue ich mich!

Sie beginnen Ihr Studium an der Universität Bonn an (mindestens) einer unserer sieben Fakultäten, die jeweils eine große Vielfalt an Studiengängen anbieten. Zahlreiche unserer Fächer erreichen im nationalen und im internationalen Wettbewerb eine Spitzenstellung. Im Rahmen der Exzellenzstrategie konnten wir zudem sechs Exzellenzcluster einwerben, mehr als jede andere deutsche Universität. Auch deshalb belegen wir in der aktuellen Ausgabe des renommierten Shanghai-Rankings Platz 70 von rund 1.000 Hochschulen auf der ganzen Welt und gehören damit zu den renommiertesten Hochschulen weltweit.

Doch nicht allein die Stärke der Wissenschaft ist in Bonn besonders. Außergewöhnlich ist auch unser Standort, Ihr Studienort: Bonn ist eine Stadt mit großer Geschichte, Gegenwart und Zukunft...

Neben weltbekannten Wissenschaftler:innen und Denker:innen, wurde hier nicht zuletzt einer der größten Musiker aller Zeiten geboren, dessen 250. Geburtstag wir im letzten Jahr feierten: Ludwig van Beethoven. In Bonn, im Herzen Europas, wurde auch das Grundgesetz verabschiedet, die beste Verfassung, die es bis heute auf deutschem Boden gegeben hat. Daher sehen wir uns als Universität besonders in der Verantwortung, die Werte von Demokratie, Freiheit und Aufklärung zu fördern und uns für grundlegende Werte wie Chancengleichheit und Diversität einzusetzen. Als deutsche Stadt der Vereinten Nationen, wo u.a. das UNO-Weltklimasekretariat seinen Sitz hat, sowie zahlreicher weltweit agierender Organisationen und Unternehmen, ist Bonn zudem sehr international geprägt. Ein besonderer Gruß geht an dieser Stelle an die Studierenden unter Ihnen, die von allen Erdteilen zu uns kommen! Ich bin sicher, dass Sie sich alle in Bonn am Rhein schnell einleben und wohlfühlen werden. Für Sie steht eine große Vielfalt an universitären und außeruniversitären Kultur- und Freizeitangeboten zur Verfügung!

Ihr Studienstart fällt zweifelsfrei in eine besondere Zeit. Die weltweite Coronavirus-Pandemie führte dazu, dass wir den Lehrbetrieb seit dem Sommersemester letzten Jahres erstmals nahezu vollständig digital umsetzen. Sobald es die Umstände erlauben, planen wir die Lehre in Präsenz wieder deutlich auszuweiten. Gerade Ihnen, den Erstsemestern, wollen wir ermöglichen, unsere Universität, Ihre Lehrenden und Kommiliton:innen soweit wie möglich persönlich kennenzulernen. Denn wir wissen, wie wichtig gerade zum Studienbeginn der direkte Austausch ist. Dennoch wollen wir digitale Elemente, die sich bewährt haben, weiterführen. Auch, weil wir Menschen mit einem erhöhten Risiko, von denen es auch viele unter den Studierenden gibt, klar im Blick haben. Alle Informationen über Ihr Studium finden Sie auf der Uni-Website unter "Studium". Dort finden Sie auch zahlreiche weitere Informationen und Beratungsangebote Ihrer Fakultäten und Fachbereiche.

Nun bleibt mir Ihnen einen guten Start und ein erfolgreiches Studium an der Universität Bonn zu wünschen! Ich freue mich sehr darauf, Sie bei der ein oder anderen Gelegenheit, die hoffentlich bald wieder möglich sein wird, persönlich kennenzulernen.

Professor Dr. Dr. h.c. Michael Hoch
Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn


Info-Tipp:

Uni-Rektor Professor Dr. Dr. h. c. Michael Hoch
© Barbara Frommann/Uni Bonn
Studierende in gelbem Pullover und Kopfhörern arbeitet lächelnd am Laptop. Im Hintergrund ein weißes Sprossenfenster und ein Turm des Uni-Hauptgebäudes. Darauf rechts abgebildet das Deckblatt des Studienkompasses.
© Bosse & Meinhardt

Studienstart-Portal der Zentralen Studienberatung

Im Portal Studienstart finden Sie alle Informationen für Ihren erfolgreichen Start ins Studium an der Uni Bonn! Für alle Fragen rund ums Thema Studium ist die Zentrale Studienberatung (ZSB) Ihre erste Anlaufstelle.
Hier gibt es neben Beratungen auch eine Studienstart-Checkliste und den Studienkompass!

Sicht über die Hofgartenwiese auf das Uni-Hauptgebäude
© Volker Lannert/Uni Bonn

Service-Hotline des Studierendensekretariats

Sie haben Fragen zu aktuellen Bewerbungs-, Einschreibungs- und/oder Zulassung-Abläufen Ihres Studiums und möchten diese gerne schnell telefonisch abklären? Dann ist das Studierendensekretariat für Sie da! Die telefonische Service-Hotline erreichen Sie montags bis freitags, von 9.00 bis 16.00 Uhr unter  +49-(0)228/73-4464 und -4491.

Der Infopunkt der Uni-Bonn mit seiner Theke und mit Info-Material gefüllten Regalen sowie dem Uni-Shop.
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Infopunkt der Universität Bonn

Sie haben Fragen zur Universität Bonn im Allgemeinen, suchen nach einer Anlaufstelle für ein bestimmtes Problem oder möchten sich Uni-Merchandise zulegen? Dann wenden Sie sich an den Infopunkt im Hauptgebäude! Hier finden Sie auch unseren Uni-Shop.

P.S.: Unsere Uni-Artikel gibt es auch im  eShop.


Am Erstsemester-Welcome mitwirkende studentische Organisationen:

Der Infostand des AStA im Rahmen des Erstsemester-Welcomes 2019
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Der AStA stellt sich vor

Drei Studierende der Fachschaft Medizin, davon eine in Arztkittel und mit Stethoskop, lächeln in die Kamera.
© Student Council of Medicine

Fachschaften kennenlernen

Gruppenbild des Teams von Campusradio bonn.FM mit einem Werbe-Banner.
© bonn.FM

Campusradio bonn.fm

Infomarkt für Erstsemester

Im Rahmen des Erstsemester-Welcomes richtet die Universität Bonn in der Regel einen - soweit möglich, physischen oder alternativ einen virtuellen - Infomarkt aus, bei dem Sie die Ansprechpartner*innen zentraler universitärer und studentischer Einrichtungen persönlich kennenlernen können. Die beteiligten Einrichtungen des diesjährigen Erstsemester-Welcomes geben wir auf dieser Seite bekannt, sobald sie feststehen.

In der Zwischenzeit können Sie sich auf der Seite der Zentralen Studienberatung über das Beratungs- und Serviceangebot verschiedener Anlaufstellen informieren. Eine Übersicht der beteiligten Einrichtungen des virtuellen Infomarktes im Rahmen des Erstsemester-Welcomes 2020 finden Sie weiter unten unter "Rückblick Virtueller Infomarkt für Erstsemester 2020".

Die Uni Bonn auf Social Media - jetzt folgen & abonnieren:


Kontakt Erstsemester-Welcome

Avatar Schaffrath

Antje Schaffrath

+49 228 73 9746

+49 228 73 7932

Identifikation und Veranstaltungen

Zi. 3.009

Poppelsdorfer Allee 49

53115 Bonn

+49 228 73 9746


Aktuelles aus der Uni
Psychische Folgen von Covid-19 im Gesundheitswesen

Ärztliches Personal, Pflegekräfte, Technische Angestellte, Seelsorge-rinnen und Seelsorger in den Kliniken: Sie alle waren durch die Covid-19-Pandemie schwer belastet. Welche Schutzfaktoren helfen können, mit diesen Belastungen umzugehen, zeigt nun eine Studie der Universität Bonn. Sie basiert auf einer gemeinsamen großen Online-Befragung an den Universitätskliniken Bonn, Erlangen, Ulm, Dresden und Köln. Auch viele andere Kliniken in Deutschland beteiligten sich. Als besonders wichtig stellte sich darin die empfundene Kohärenz heraus – vereinfacht gesagt: das Gefühl, dass das Leben sinnvoll ist und Herausforderungen verständlich eingeordnet werden können. Die Ergebnisse erscheinen in der Fachzeitschrift PLOS ONE.

Neue Methode für schnelle 3D-Mikroskopie

Menschen, die gerne Tennis im Fernsehen schauen, kennen das Problem: Manchmal ist ein Ballwechsel einfach zu schnell, um ihn genau zu verfolgen – und der Ball ist erst wieder sichtbar, wenn er bereits im Aus ist. Forscherinnen und Forscher stoßen auf ein ähnliches Problem, wenn sie schnelle Prozesse in der Natur genau beobachten und analysieren wollen. Ein Team des Exzellenzclusters ImmunoSensation2 der Universität Bonn, des Universitätsklinikums und des Forschungscentrums caesar hat jetzt eine Methode entwickelt, die schnelle Bewegungen präziser vermessen kann. Mit einem neuen Algorithmus konnten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erstmalig das Schlagen eines Spermienschwanzes über eine längere Zeit präzise in 3D aufzeichnen. Die zugrundeliegende Software ist für andere Labore frei zugänglich. Die Studie ist in der Fachzeitschrift Nature Communications erschienen.

Beethoven: Poderoso, Tormentoso, Revolucionario.

„Künstler aus der ganzen Welt interpretieren Beethoven und sein Werk“. Unter diesem Motto zeigen das Museum für Geschichte und Kunst in Durango, Mexiko und das Universitätsmuseum der Universität Bonn in parallel laufenden Ausstellungen Druckgrafiken zur Musik und zum Leben Ludwig van Beethovens. Die Ausstellung „Beethoven: Kraftvoll, stürmisch, revolutionär“ ist eine Kooperation mit der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM). Sie konnte im Beethovenjahr 2020 pandemiebedingt nicht gezeigt werden und ist vom 30. Juli bis 19. September 2021 im Bonner Universitätsmuseum zu sehen.

Vier neue Gütesiegel zum Wohle des Patienten

Das künstliche Kniegelenk hat zahlenmäßig aufgeholt und steht deutschlandweit gleichauf mit dem künstlichen Hüftgelenk, dem bisher häufigsten endoprothetischen Eingriff. Bereits 2012 gehörte das Universitätsklinikum Bonn zu den ersten Krankenhäusern in Deutschland mit dem EndoCert-Gütesiegel „Endoprothesezentrum der Maximalversorgung (EPZmax)“ für Hüft- und Kniegelenkersatz. Zwar werden Schulter-, Sprunggelenk-und Tumor-Endoprothetik im Vergleich weniger durchgeführt, nehmen aber ebenfalls zu. Das Universitätsklinikum Bonn hat sich jetzt daher deutschlandweit als erstes „EPZmax“ zusätzlich in diesen drei Bereichen nach dem kürzlich erweiterten Qualitätssicherungssystem EndoCert sowie als Fußzentrum vom internationalen Zertifizierungsinstitut „ClarCert“ zertifizieren lassen. Zu dem Nutzen der Qualitätssiegel äußern sich Prof. Dr. Dieter C. Wirtz, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, und weitere Experten am Universitätsklinikum Bonn.

Wird geladen