es gibt viel zu entdecken
Beschreibung (optional)

Museen und Sammlungen der Uni Bonn

Museen und Ausstellungen prägen den Ruf der Kultur- und Wissenschaftsstadt Bonn. Ihre Anteil daran hat die Universität: Zu ihr gehören seit der  Gründung 1818 Sammlungen und Museen, die bis heute ihre Schätze öffentlich zeigen. Als wissenschaftliche Apparate begründet, beförderten sie über alle Zeiten und bis heute Studium, Lehre und Forschung. Hier finden Sie den Weg zu den Seiten der Museen und Sammlungen.

Eine gelbliche Totenmaske ist auf einem Glastisch ausgestellt.
© Volker Lannert/Uni Bonn

Ägyptisches Museum

Das Ägyptische Museum der Universität Bonn zeigt seit 2001 eine der reichsten Sammlungen ägyptischer Artefakte.

Eine Gruppe von drei jungen Erwachsenen betrachtet mehrere Statuen.
© Frank Homann/Uni Bonn

Akademisches Kunstmuseum

Entdecken Sie eine der größten Gipsabguss-Sammlungen antiker Skulpturen. Sehen Sie die Originalsammlung.

Zwei historische mechanische Rechenmaschinen sind auf einem Tisch ausgestellt.
© Volker Lannert/Uni Bonn

Arithmeum

Geschichte und Design mechanischer Rechenmaschinen, in einem Haus, das selbst ein ästhetisches Statement ist. 

In einem Glashaus der Botanischen Gärten sind ein Teich und diverse grüne Pflanzen zu sehen.
© C. Löhne/Uni Bonn

Botanische Gärten

Schloßgarten, Arborethum, Toromiro, Mittelmeerhaus oder Nutzpflanzengarten... Etwa 11.000 Pflanzenarten warten in den Gärten.   

In mehreren Vitrinen sind versteinerte Meerestiere und Pflanzen zu sehen.
© Goldfuß-Museum/Uni Bonn

Goldfuß-Museum

Das Goldfuß-Museum zeigt Fossilien aus aller Welt - ein direkter Beweis der Milliarden Jahre Lebensgeschichte der Erde.

Es sind historische OP-Gerätschaften zu sehen.
© Volker Lannert/Uni Bonn

Horst-Stoeckel Museum

Europas einzigartiges Museum für Anästhesie-Geschichte ist seit 2020 das erste virtuelle Museum der Uni Bonn. 

Zwei junge Frauen betrachten in einer Vitrine ausgestellte Gesteine.
© Barbara Frommann/Uni Bonn

Mineralogisches Museum

Edelsteinen , Mineralien und andere Gesteine ziehen Kinder ebenso wie Forschende ins Poppelsdorfer Schloss.

Es ist ein Teil der Ausstellung der Bonner Altamerika-Sammlung zu sehen.
© Uni Bonn

Bonner Altamerika-Sammlung, BASA

Die Sammlung umfasst mit etwa 10.000 Objekten die materielle Kultur zahlreicher indigener Gesellschaften Amerikas. 

Zwei junge Frauen betrachten zwei Gipsskulpturen.
© Meike Böschemeyer/Uni Bonn

Paul-Clemen-Museum

Das kunsthistorische Museum der Universität zeigt u. a. Gipsskulpturen von der Spätantike bis zum 19. Jhd., zeitgenössische Werke und "Remades" für Unterrichtszwecke.

Es ist ein historisches Teleskop zu sehen.
© Volker Lannert/Uni Bonn

Universitätsmuseum Bonn

Das Museum  zeigt die Geschichte der Universität Bonn und ihrer Entwicklung von der Gründung bis heute: Wissenschaft, Forschung, studentisches Leben und universitäre Tradition. 

Es sind mehrere ausgestopfte Tiere wie eine Giraffe und ein Elefant zu sehen.
© Volker Lannert/Uni Bonn

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Das Forschungs- und Naturkundemuseum wird stets geleitet von der Bonner Zoologie-Professur: Erkunden, erforschen und ausstellen "wie bei Koenig". 

Es ist ein historischer Zahnarztstuhl zu sehen.
© Dentalhistorische Sammlung/Uni Bonn

Dentalhistorische Sammlung 

Behandlungsstühle, Bohrer, Haken und Gebissabdrücke aus der Geschichte der Zahnmedizin. Die Sammlung wurde begründet von Gustav Korkhaus. 

11

reale Museen

30

Sammlungen

1

virtuelles Museum

Wird geladen