Eine Stadt in der Stadt

Standorte 

Universität und Stadt Bonn sind untrennbar miteinander verbunden. Ausgehend vom Barockschloss im Stadtzentrum, das die Universität bei ihrer Gründung 1818 vom preußischen König geschenkt bekam und das seitdem als Hauptgebäude dient, hat sich die Alma mater über ganz Bonn und darüber hinaus ausgedehnt. Aktuell gehören 250 Gebäude, die über das Stadtgebiet verteilt sind, zur Universität. Rund 100 weitere Gebäude befinden sich auf Universitätsliegenschaften außerhalb.

Das Hauptgebäude bildet zusammen mit dem Hofgarten, der Poppelsdorfer Allee und dem Poppelsdorfer Schloss ein einzigartiges historisches Ensemble. Sowohl in der Innenstadt als auch in den Stadtteilen Poppelsdorf, Endenich und Castell befinden sich weitere Campus-Standorte.

Mit dem Universitätsklinikum auf dem Bonner Venusberg ist die Uni Bonn eng verbunden, und auch zahlreiche außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, forschungsnahen Institutionen aus Politik und Verwaltung sowie Stiftungen und Organisationen, stehen mit ihr in engem Austausch. Darüber hinaus unterhält die Universität Bonn landwirtschaftliche Lehr- und Forschungsstationen im Bonner Umland.

Hauptstandorte

Die Universität konzentriert sich auf fünf Campus-Areale im Stadtgebiet und mehrere Versuchsgüter außerhalb der Stadtgrenzen. 

Das Hauptgebäude aus der Luft fotographiert.
Das Hauptgebäude und der Hofgarten. © Volker Lannert/Uni Bonn

Campus Innenstadt

Auf dem Campus in der Innenstadt befindet sich das Hauptgebäude mit den geisteswissenschaftlichen Fakultäten. Auch das Juridicum ist hier zu finden. 

Campus Poppelsdorf

Der Campus Poppelsdorf steht für einen stark interdisziplinären Ansatz und beherbergt eine Vielzahl von Disziplinen mehrerer Fakultäten. 

Campus Poppelsdorf von oben fotographiert und bei Nacht.
Der Campus Poppelsdorf. © Volker Lannert/Uni Bonn
Campus Endenich
Campus Endenich © Volker Lannert/Uni Bonn

Campus Endenich

Der Campus Endenich beherbergt Institute der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät sowie Flächen für Technologieeinheiten und Start-ups.

Venusberg Campus

Forschung, Lehre und Krankenversorgung auf höchstem Niveau - dafür steht das im Bonner Stadtteil Venusberg angesiedelte Universitätsklinikum Bonn mit seinem weitläufigen Campus.

Campus Innenstadt
© Volker Lannert/Uni Bonn
Innovation Campus Bonn
Innovation Campus Bonn © Volker Lannert/Uni Bonn

Innovation Campus Bonn

Noch ist der Innovation Campus Bonn vor allem ein virtueller Ort des Nachdenkens und Austausch über Nachhaltigkeit. Schon bald soll er aber in räumlicher Nähe zum Bonner UN-Viertel Gestalt annehmen.

Lehr- und Forschungsstationen

Zur Landwirtschaftlichen Fakultät gehören der Campus Klein-Altendorf (CKA), das Wiesengut in Hennef und das Gut Frankenforst in Königswinter-Vinxel. Sie werden für Forschung und Lehre in den Agrarwissenschaften genutzt.

Campus Klein-Altendorf
Campus Klein-Altendorf © Volker Lannert/Uni Bonn

Ihr Weg zur Universität Bonn

Anreise

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • Im Hauptbahnhof Bonn der Beschilderung „Busbahnhof“ folgen
  • Quer über den Busbahnhof
  • Den Haupteingang und Arkadenhof erreicht man über die Straße Am Hof
  • Weitere Eingänge befinden sich am Regina-Pacis-Weg im Hofgarten (erreichbar über Kaiserplatz)
  • Bushaltestellen: "Bonn Hauptbahnhof" und "Markt"
  • U-Bahn-Station: "Universität/Markt"

 

Anreise mit eigenem PKW

Aus Frankfurt/ Hannover/Ruhrgebiet

  • A3 bis Autobahnkreuz Bonn/Siegburg
  • A560 bis Autobahnkreuz St. Augustin
  • A59 bis Abfahrt Bad Godesberg
  • A562 bis Abfahrt Bonn-Bad Godesberg

Linksrheinisch von Süden

  • A61 bis Autobahnkreuz Meckenheim
  • A565 Richtung Bonn bis Ausfahrt Poppelsdorf Richtung B9

Linksrheinisch von Norden

  • A555 Richtung Bonn bis Autobahnkreuz Bonn-Nord
  • A565 Richtung Bonn bis Ausfahrt Poppelsdorf
  • weiter Richtung B9

Zieladresse fürs "Navi": Am Hof 1, 53113 Bonn

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel ab Hauptbahnhof Bonn:

  • Im Hauptbahnhof Bonn der Beschilderung „U-Bahn“ folgen
  • Linien 16, 63, 66, 67 oder 68 in Richtung „Bad Godesberg“, „Ramersdorf“, „Königswinter“ oder „Bad Honnef“
  • Ausstieg an der Haltestelle „Juridicum"

 

Anreise mit eigenem PKW

  • Von A 565 Ausfahrt Poppelsdorf
  • Auf Reuterstraße Richtung B9/Bad Godesberg
  • Am Bundeskanzlerplatz links Richtung Zentrum in die Adenauerallee 
  • Der Gebäudekomplex des Juridicums liegt an der Adenauerallee 24-42
  • Parkmöglichkeiten befinden sich in der Universitäts- oder Markttiefgarage

 

  • Von A 562 Ausfahrt Bonn-Zentrum
  • B9 Richtung Bonn-Zentrum
  • Am Bundeskanzlerplatz rechts (Richtung Zentrum) in die Adenauerallee 
  • Der Gebäudekomplex des Juridicums liegt an der Adenauerallee 24-42
  • Parkmöglichkeiten befinden sich in der Universitäts- oder Markttiefgarage

 

Zieladresse fürs "Navi": Adenauerallee 24-42, 53113 Bonn

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel ab Hauptbahnhof Bonn

  • Im Hauptbahnhof der Beschilderung "Busbahnhof" folgen.
  • Ab Bussteig A1: Buslinien 602 oder 603 in Richtung "Uniklinik Süd", "Waldau" oder "Röttgen Schleife"
  • Ausstieg an den Haltestellen "Beringstraße" oder "Am Botanischen Garten"

 

  • Ab Bussteig E: Buslinien 604, 605, 606 oder 607 in Richtung "Ückesdorf", "Duisdorf Bahnhof" oder "Malteser-Krankenhaus"
  • Ausstieg an der Haltestelle "Kaufmannstraße"

 

Anreise mit eigenem PKW

  • Von A 565 Ausfahrt Poppelsdorf
  • Auf Reuterstraße Richtung B9/Bad Godesberg
  • 1. Ampel rechts in den Jagdweg
  • Rechts in die Sternenburgstraße
  • Nach 300m rechts in die Clemens-August-Straße
  • Das Universitätsgelände beginnt in Höhe des Poppelsdorfer Schlosses

 

  • Von A 562 Ausfahrt Bonn-Zentrum
  • B9 Richtung Bonn-Zentrum
  • Am Bundeskanzlerplatz links halten in die Straße "Am Botanischen Garten"
  • Rechts in die Meckenheimer Allee (Anfang des Universitätsgeländes)

 

Gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Campus. Adresse fürs "Navi": Campusallee, 53115 Bonn

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel ab Hauptbahnhof Bonn

  • Im Hauptbahnhof Bonn der Beschilderung "Busbahnhof" folgen
  • Ab Bussteig D2: Buslinien 610 oder 611 in Richtung "Duisdorf Bahnhof" oder "Lessenich Sportplatz"
  • Ausstieg an den Haltestellen "Verdistraße", "Auf dem Hügel" oder "Immenburgpark"

 

Anreise mit eigenem PKW

  • Aus Süden: A 565 Ausfahrt Bonn-Tannenbusch
  • Rechts auf Brühler Straße
  • 1. Ampel rechts in die Bornheimer Straße
  • Rechts in die Straße Am Probsthof
  • Das Universitätsgelände beginnt an der Einmündung Gerhard-Domagk-Straße

 

  • Aus Norden: Von A 565 Ausfahrt Bonn-Endenich
  • Rechts auf Hermann-Wandersleb-Ring
  • An der Ampel rechts auf "Auf dem Hügel"

 

Gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Campus.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel ab Hauptbahnhof Bonn

  • Im Hauptbahnhof Bonn der Beschilderung "Busbahnhof" folgen
  • Ab Bussteig A1: Buslinien 600 oder 601 in Richtung "ippendorf Altenheim" oder "Uniklinikum Süd"
  • Ausstieg mit Buslinien 600 an der Haltestellte "Uniklinikum Nord" 
  • Ausstieg mit Buslinie 601 an den Haltestellen "Uniklinikum Nord", "Uniklinikum Hauptpforte" oder "Uniklinikum Süd"

 

Anreise mit eigenem PKW

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmittel ab Hauptbahnhof Bonn

  • Im Hauptbahnhof Bonn der Beschilderung "Busbahnhof" folgen
  • Ab Bussteig B1: Buslinien 600 oder 601 in Richtung "Kranenweg", "Agnetendorfer Straße" bzw. "Troisdorf Bahnhof"
  • Ausstieg an der Haltestelle "Pädagogische Fakultät"

Dauerbaustelle Universität

Die Universität Bonn nutzt insgesamt über rund 350 Gebäude, davon allein 250 auf Bonner Stadtgebiet, darunter zwei Barockschlösser und viele denkmalgeschützte Gebäude aus zwei Jahrhunderten. Es wird eigentlich immer irgendwo etwas repariert und saniert.
Weil die Universität Bonn kontinuierlich wächst, steigt auch ihr Flächenbedarf. Dieser wird durch Anmietungen, aber auch durch Neubauten und Ersatzbauten gedeckt.
In enger Zusammenarbeit mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW), dem Vermieter, arbeitet die Universität Bonn beim Thema Gebäude eng zusammen. Beide orientieren sich bei der Zusammenarbeit am Hochschulstandortentwicklungsplan (HSEP), der die mittel- und langfristige bauliche Entwicklung der Universität Bonn regelt.

Vor dem kurfürstlichen Schloss steht ein Bauzaun.
© Volker Lannert/Uni Bonn

Große Bau- und Sanierungsprojekte

Der Campus Poppelsdorf erstreckt sich über ein Areal von über 15 Hektar Größe, das früher von der Landwirtschaftlichen Fakultät als Versuchsfelder genutzt wurde. Seit diese auf Standorte außerhalb der Stadt verlagert worden sind, entsteht hier der zentrumsnahe Campus Poppelsdorf der Universität mit zahlreichen Neubauten für Forschung und Lehre. Der erste Bauabschnitt, der ein modernes Hörsaalgebäude und zwei große Institutsbauten umfasst, wurde 2017 fertiggestellt. Weitere Bauten werden in den kommenden Jahren hinzukommen. Unter anderem befinden sich ein Mehrzweckgebäude und ein Forschungsgebäude für das Zoologische Forschungsmuseum in der Umsetzung. 

Das barocke Hauptgebäude ist das größte und zugleich älteste Gebäude der Universität Bonn. Seine Ursprünge gehen auf ein Residenzschloss der Kölner Kurfürsten zurück, das der Universität bei ihrer Gründung 1818 übertragen wurde. Nach historischen Plänen wurde die Anlage in den 1920-er Jahren erweitert und 1944 bei einem verheerenden Bombenangriff weitgehend zerstört. Das heutige Gebäude entstand im Wesentlichen beim Wiederaufbau in den 1950-er Jahren. Es entspricht in Teilen heute nicht mehr modernen Nutzungs- und Sicherheitsstandards. Daher hat das Rektorat mit dem BLB vereinbart, in den kommenden Jahren eine grundlegende Sanierung des Barockbaus vorzunehmen, in deren Zuge das Gebäude auch von Grund auf modernisiert werden wird.

Am an der Römerstraße gelegenen Campus Castell im gleichnamigen Bonner Stadtteil sollen in den kommenden Jahren mehrere Bauwerke in Fertig- bzw. Modulbauweise entstehen, die den bisherigen Nutzern des Uni-Hauptgebäudes als Ersatzherberge dienen werden. Dazu werden zunächst die weitgehend leerstehenden Bauten der früheren Pädagogischen Fakultät abgerissen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Uni-Kinderklinik an der Adenauerallee soll in Nachbarschaft der UN-Institutionen der  Innovation Campus Bonn entstehen, ein „optimaler Campus“ mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit, auf dem universitäre und universitätsnahe Einrichtungen Platz finden und miteinander sowie mit den internationalen Playern am Standort in engen Austausch stehen werden.

Wird geladen