06. September 2018

Mitten im Wissen Ausstellung: 200 Jahre Universitäts- und Landesbibliothek Bonn

200 Jahre Universitäts- und Landesbibliothek Bonn

Nicht nur die Universität Bonn wird in diesem Jahr 200 Jahre alt, auch die Universitäts- und Landesbibliothek blickt auf zwei Jahrhunderte einer bewegten Geschichte zurück. Mit der Ausstellung „Mitten im Wissen“ begeht die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Bonn ihr 200-jähriges Bestehen. In der erlebnisorientierten Ausstellung im Lesesaal der Hauptbibliothek in der Adenauerallee 39-41 vermitteln Texte, Illustrationen und Objekte aus der Bibliotheksarbeit, wie sich Sammlungen, Nutzung und Leistungsportfolio der Universitätsbibliothek über 200 Jahre verändert haben.

200 Jahre Dienst an Profs und Studis
200 Jahre Dienst an Profs und Studis - Universitäts- und Landesbibliothek Bonn. © Foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Seit ihrer Gründung unterstützt die ULB Wissenschaftler und Studierende der Bonner Universität, indem sie wissenschaftliche Literatur erwirbt und verfügbar macht und ihre Nutzer informiert und unterweist, das Angebot bestmöglich zu nutzen. Dabei stellt sie sich mit ihrem Angebot von Papier- über Mikro- zu Digitalformaten immer wieder neu auf und passt die Rechercheinstrumente den aktuellen Bedürfnissen an. So wurden etwa aus Bestandsverzeichnissen in Buchform erst Zettelkataloge, dann Mikrofiches und zuletzt „bonnus“, das webbasierte Suchportal der Universität. Wer die Ausstellung besucht, erfährt, wie die ULB seit 1818 vielfältige Veränderungen, Umzüge und Katastrophen bewältigt hat und in Zeiten des digitalen Wandels wieder neue Wege beschreitet.

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 27. September 2018, um 18 Uhr sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter ausstellung@ulb.uni-bonn.de erleichtert die Planung.

Weitere Informationen:
http://www.200jahre.ulb.uni-bonn.de

Wird geladen