01. Februar 2017

Neue Ideen, Konzepte und Methoden der Hochschullehre Einladung zur hochschuldidaktischen Projektpräsentation

Zum zweiten Mal steht an der Universität Bonn eine Gruppe von neun Lehrenden aus fünf Fakultäten vor dem Abschluss des NRW-Zertifikatsprogramms „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“, das sie am Bonner Zentrum für Hochschullehre gefördert durch das BMBF im Rahmen des Qualitätspakts Lehre absolviert haben. Am Dienstag, 7. Februar 2017, um 18 Uhr stellt die Gruppe im Stucksaal des Poppelsdorfer Schlosses (Eingang Zoologie), Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn ihre Projekte vor. Anschließend wird die Prorektorin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Karin Holm-Müller, ihnen ihre Zertifikate verleihen. Die Veranstaltung ist öffentlich, Gäste sind willkommen.

Professionelle Lehrkompetenz
Professionelle Lehrkompetenz © Foto: Barbara Frommann/Uni Bonn

Die Universität Bonn ist seit 2014 Mitglied des Netzwerks Hochschuldidaktik und bietet das auf bundesweite Standards abgestimmte Zertifikatsprogramm gemeinsam mit 14 weiteren Hochschulen Nordrhein-Westfalens an. Als letzte Etappe erproben die Teilnehmenden derzeit in ihrer Lehre neue Ideen, Lernkonzepte und Methoden, mit denen sie sich im Laufe ihrer Qualifizierung auseinandergesetzt haben.

Erstmals ist auch eine Absolventin des Bonner eTeaching-Zertifikatsprogramms dabei. Dabei handelt es sich um eine spezielle mediendidaktisch ausgerichtete Qualifizierung, die das BZH zusammen mit dem eCampus-Team der Universität Bonn entwickelt hat, um die online-gestützte Lehre zu stärken. Auch das eTeaching-Zertifikat umfasst – wie das NRW-Zertifikatsprogramm – drei Module und schließt mit einem Lehrprojekt ab.


Kontakt:
Bettina Grävingholt und Christina Siemens
Bonner Zentrum für Hochschullehre
Arbeitsbereich Qualifizierung
Tel.: 0228/73-1821
E-Mail: bzh-qualifizierung@uni-bonn.de

Wird geladen