12. Dezember 2016

Universität Bonn nimmt zwei türkische Wissenschaftler auf Philipp-Schwartz-Initiative: Universität Bonn nimmt zwei türkische Wissenschaftler auf

Finanzierung durch die Philipp Schwartz-Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung

Mit Unterstützung der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) nimmt die Universität Bonn einen türkischen Professor und eine türkische Geisteswissenschaftlerin auf, die in ihrem Heimatland nicht mehr ungehindert ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit nachgehen können. Ermöglicht wird der Aufenthalt der beiden Gastwissenschaftler durch zweijährige Vollstipendien im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative. Sie unterstützt Forscher, die Schutz in Deutschland suchen, weil ihnen in ihren Heimatländern Krieg oder Verfolgung drohen.

Internationale Gäste an der Uni Bonn
Internationale Gäste an der Uni Bonn - Symbolfoto. © Foto: Meike Böschemeyer/Uni Bonn

Der Professor ist Naturwissenschaftler und wird in einer Klinik des Universitätsklinikums Bonn forschend tätig werden. Die Geisteswissenschaftlerin kommt in der Philosophischen Fakultät unter. Beide werden von gastgebenden Professoren der Universität Bonn betreut. Die Förderung beginnt im Januar, frühestens aber mit der Einreise nach Deutschland. Wann diese bei den beiden erfolgen kann, ist derzeit noch nicht absehbar.

Mit der Philipp Schwartz-Initiative können ausgewählte deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen gefährdete Wissenschaftler aufnehmen. Die Initiative wurde von der Alexander von Humboldt-Stiftung mit Unterstützung des Auswärtigen Amts ins Leben gerufen. Sie wird finanziell unterstützt von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach- Stiftung, der Fritz Thyssen Stiftung, der Gerda Henkel Stiftung, der Klaus Tschira Stiftung, der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung Mercator.

Insgesamt erhalten 46 Forscher in dieser Förderrunde Unterstützung. Die meisten von ihnen sind Forscher, aus der Türkei (21 Stipendiaten) gefolgt von Syrien (18), Irak (3), Burundi, Jemen, Sudan und Tadschikistan (jeweils 1).

Kontakt:
Simon Benhöfer
Abt. 6.1 - Partnerschaften und Auslandsmarketing der Universität Bonn
Tel: 0228/73-4823
E-Mail: benhoefer@uni-bonn.de

Wird geladen