05. Oktober 2016

Uni Bonn engagiert sich wieder bei Jugend forscht Uni Bonn engagiert sich wieder bei Jugend forscht

Anmeldung bis 30. November möglich. Der Regionalwettbewerb findet am 17. Februar 2017 statt

Unter dem Motto „Zukunft – ich gestalte sie“ veranstaltet Jugend forscht die 52. Wettbewerbsrunde des renommierten Nachwuchswettbewerbs. Die Universität Bonn richtet wieder den Regionalwettbewerb Bonn/Köln aus. Anmeldungen von interessierten Jungforschern sind noch bis 30. November 2016 unter www.jugend-forscht.de möglich.

"Zukunft - ich gestalte sie"
"Zukunft - ich gestalte sie" - lautet das Motto der Wettbewerbsrunde "Jugend forscht" für das Jahr 2017. © Jugend forscht

Der bundesweite Nachwuchswettbewerb Jugend forscht fördert besondere Leistungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Teilnehmen können junge Menschen bis zum Alter von 21 Jahren. Schüler müssen mindestens die vierte Klasse besuchen, um mitmachen zu dürfen. Studenten können sich nur im Jahr des Studienbeginns anmelden. Beim Regionalwettbewerb Bonn/Köln werden an der Universität Bonn die Projekte am Freitag, 17. Februar 2017, präsentiert.

Beim Jugend forscht Regionalwettbewerb 2016 an der Universität Bonn stellten 68 forschende Schüler insgesamt 33 Projekte vor. Stefan Genchev vom Galabov-Gymnasium in Sofia wurde mit seinem Mathematik/Informatik Projekt „My ePass – Die digitale Identität“ Sieger beim Bundeswettbewerb 2016 in Paderborn.

Die Universität Bonn richtet bereits zum sechsten Mal den Jugend forscht Regionalwettbewerb Bonn/Köln aus.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.jugend-forscht.de
www.jugend-forscht.uni-bonn.de

Wird geladen