23. September 2016

Jürgen Bajorath erhält den Fujita Preis 2016 Jürgen Bajorath erhält den Fujita Preis 2016

Prof. Dr. Jürgen Bajorath, Wissenschaftler am Bonn Aachen International Center for Information Technology (B-IT) und am LIMES-Institut der Universität Bonn, ist Preisträger des erstmals vergebenen Fujita-Preises der Hansch-Fujita Foundation (USA) für seine "lebenslangen Beiträge im Bereich der Chemieinformatik, angewandt auf virtuelles Screening, chemische Ähnlichkeit, Immunologie und Wirkstoffentwicklung".

ProfessorBajorath.jpg
ProfessorBajorath.jpg - Prof. Dr. Jürgen Bajorath. © Foto: privat

Der Preisträger wird aus einem Pool von Kandidaten von zumindest 45 Jahren ausgewählt, die international anerkannte Wissenschaftler im Bereich Chemieinformatik und der quantitativen Analyse von Struktur-Funtions-Beziehungen (QSAR) sind und wesentliche Beiträge zu diesem Arbeitsgebiet geleistet haben. Der Preis ist nach Prof. Toshio Fujita von der Universität Kyoto benannt, einem der Pioniere im QSAR Feld, zusammen mit dem verstorbenen Prof. Corwin Hansch.

Die Preisverleihung fand kürzlich anlässlich des 21. European Symposium on Quantitative Structure-Activity Relationship (EuroQSAR) 2016 Kongresses in Verona statt.

Wird geladen